Beiträge von w.erik

    Man muss neben einem gewissen Enthusiasmus auch noch viel Zeit mitbringen, um hier trotzdem mit dem Zug zu fahren, und finanziell lohnt es sich auch nicht.

    Sehe ich auch so. Außerhalb der Stadt, wo im 5 oder 10 Minuten Abstand die Straßenbahn fährt, ist ÖPNV zeitlich nicht attraktiv. In der Zeit, die ich bis zum S-Bahnhof laufe, bin bin ich mit dem Auto schon am Ziel. Die Bushaltestelle erreiche ich zwar schneller, dafür fährt der Bus noch einige Umwege und steht dann im gleichen Stau wie ich mit dem Auto. Und spätestens wenn wir zu zweit unterwegs sind ist das Auto sogar billiger. Der Weg zur Arbeit, mit dem Auto 7 Minuten, dauert mit dem Bus 1,5 bis 2,5 Stunden, wenn überhaupt etwas fährt. Ein Fahrrad zu nutzen wäre noch möglich, aber das ist zu wetterabhängig, der Weg geht damit über unbefestigte und nicht bewirtschaftete Feldwege und erspart deshalb auch nicht die Bereithaltung eines Autos.

    Ich kaufe, was ich brauche, dort, wo ich gerade bin. Sollte ein Produkt, welches ich normalerweise kaufe, im Angebot sein und es handelt sich um haltbare Ware, kaufe ich eben etwas mehr davon.

    Wegen einigen Groschen Ersparnis ging meine Mutter früher in bis zu 4 Discounter. So will ich aber nicht enden. Zeit ist auch Geld.

    Es gibt Ärzte, da muß man trotz Termin 2-3 Stunden warten. Und dann gibt es (m)einen Zahnarzt, da habe ich mit Termin noch nie länger als 30 Minuten gewartet, normalerweise ist man dort aber spätestens nach 5 Minuten dran.


    Wenn ich könnte, würde ich die Ärzte mit den stundenlangen Wartezeiten meiden. Bisher ging das aber nur beim Allgemeinarzt, bei den Fachärzten muß man ja froh sein, wenn man überhaupt behandelt wird.

    man könnte grundsätzlich jedes beliebige Konto nehmen

    Um ein beliebiges Konto zu eröffnen, müßte in diesem Fall erst ein Gericht einen Bevollmächtigten benennen, weil sich Finanzinstitute mit einer einfachen Vorsorgevollmacht nicht zufrieden geben. Da ist es doch einfacher und auch günstiger, das vorhandene Konto zu nutzen und die Gebühren zu zahlen.


    Aber zurück zur DKB: Ich habe ein neues Handy. Also wird mein altes Handy zum Reservehandy und dessen Vorgänger wird ausgemustert. Leider schafft es die DKB nicht, die TAN2go App mittels TAN2go zu aktivieren, wenn man das Handy wechselt. Und eine Aktivierung per SMS ist nur möglich, wenn man nur ein Gerät für TAN2go verwendet. Jetzt warte ich auf einen Aktivierungsbrief, denn ich werde den Teufel tun und den letzten verbliebenen Zugang zu meinem Geld zu löschen, wie es die DKB empfiehlt.