Amazon PrimeAir - keine Science-Fiction!

  • Zitat

    Original geschrieben von flatie
    In den USA eingesetzte Amazon-Dronen werden bewaffnet sein ;)


    Auf diese wird die Mafia dann aber eigene Killerdrohen ansetzen.


    Die Nutzung von Drohnen für den Drogentransport wird ohnehin eher einsetzen (wenn sie nicht schon stattfindet), als Amazons Lieferdienst.

    LG: V30
    Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
    Sony: Xperia X Compact;

  • Zitat

    Original geschrieben von saintsimon
    Auf diese wird die Mafia dann aber eigene Killerdrohen ansetzen.
    Die Nutzung von Drohnen für den Drogentransport wird ohnehin eher einsetzen (wenn sie nicht schon stattfindet), als Amazons Lieferdienst.


    Och zur Not legt da das Militär noch eins drauf und schickt die Predators mit Luft-Luft Raketen hin :D :cool:


    Die Problematik wird es ehr dann geben, wenn Drohnen durch Massenfertigung bezahlbar werden. Neben viel Nützlichem (Vermisstensuche, Medikamententransport, öffentliche Sicherheit, Tierschutz etc.) werden dann auch einige mit weniger noblen Absichten aktiv werden (Schmuggel, Stalking, Industriespionage, Attentate etc.).


    Amazon wird Drohnen Salonfähig machen.
    Ich hoffe die Politik wird sich mit Chancen und Risiken rechtzeitig auseinandersetzen. Der erste Kontakt der Regierung mit Drohnen ist ja bekanntlich mehr als in die Hose gegangen.

    Dieser Account ist nicht mehr aktiv.

  • Ich finde das auch für den Kunden eine super Sache:


    Der Kunde bestellt sich z.B. für 10 Euro Heftpflaster und kassiert eine 2000 Euro Drohne ein. :D

  • Zitat

    Original geschrieben von system02
    Ich finde das auch für den Kunden eine super Sache:


    Der Kunde bestellt sich z.B. für 10 Euro Heftpflaster und kassiert eine 2000 Euro Drohne ein. :D


    ...und der Versender weiß natürlich nicht, an wen die Drohne gegangen ist und wie die letzten GPS Koordinaten waren.


    Zur Zielgenauigkeit: Man könnte "Landeflächen" im Garten anbringen. Wenn die Drohne 5 Minuten entfernt ist, bekommt man eine SMS. Fertig. Die AR.Drone hat ja z.B. in der Verpackung so ein "Code" Aufgemalt, anhand dessen die Landefläche angezeigt wird.

    MfG ·······S·y·n·T·o·m··
    [BITTE KEINE WERBUNG EINWERFEN!]

  • Soetwas wäre vielleicht etwas für schwer befahrbare Gebiete. Z.B. die Skihütte oben auf dem Berg. Bevor man "weite Umwege" nutzt um den Berg hinaufzukommen, setzt man Drohnen auf dem direkten Wege (Luftlinie) ein.

    Ignorantia iuris nocet
    quod non in foliis non est in mondo

  • Zitat

    Original geschrieben von Brainstorm
    Und was machen Bewohner von Wohnblocks etc die keinen Garten haben?


    Die werden per "Mensch" die Pakete weiterhin erhalten. Es geht Amazon hier wohl auch um die nicht so dicht besiedelten Gebiete, wo alle 500m oder 2km ein Haus steht ;)

    MfG ·······S·y·n·T·o·m··
    [BITTE KEINE WERBUNG EINWERFEN!]

  • Laut heise.de zieht DHL nach und will Medizinversand per "Paketkopter" im Radius von ca. 3km anbieten.


    DHL also...die Einschläge kommen näher. :D

    Dieser Account ist nicht mehr aktiv.

  • Schon, aber die Tage an denen zu schlechte Witterungsverhältnisse sind, begrenzen sich auf wenige Dutzend. An denen fährt dann wieder die DHL Postkutsche ;)


    Da hat DHL mal schön Amazon als medialen Buhmann den Vortritt gelassen...

    Dieser Account ist nicht mehr aktiv.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!