Sipgate - Satellite nun öffentlich

  • Die Frage ist letztendlich....was kostet die datenverbindung ?


    Die sollte schon gratis sein, damit sipgate das Produkt endlich aus dem Nischendasein herausholen kann. Eine gratis Daten-SIM mit 128 kbit/s Flat zum sipgate-Server in Deutschland aus 66 Länder auf der Welt könnte schon ein Kaufargument sein, auch für einen höherwertigen Tarif als das aktuelle Portfolio.

  • Natürlich via eSIM. Beim iPhone kann man das eSIM-Profil per App ins System schreiben.


    Bei Android unterstützen nur einige Pixel Smartphones die eSIM und das Profil muss via QR-Barcode aktiviert werden. Ein einfaches Buchen via App ist mangels API bisher nicht möglich.

    Geht aber auch beim iPhone nur bei den Geräten der 10er und 11er Generation.


    Wenn sich ein Dienst vorweigend vorwiegend an preisbewusste Kunden richtet, dann aber nur auf neuen Smartphones in der 659€ bis 1.649€ Klasse komplett laeuft, waere ziehmlich sinnlos.


  • Dito. Weder im dienstlichen noch im privaten Einsatz macht es wirklich Sinn, satellite zu nutzen. Außer man ist internationaler Vieltelefonierer, der Gesprächspartner ohne iPhone oder WhatsApp erreichen muss. Flatrates in Deutschland gibt es mit kleinen Datenpaketen und Voice- SMS-Flat bereits ab 4.- €/Monat für Otto Normal. Ergo ist satellite`s Markt eine winzige Nische.

    Privat kann man zwar Auslandsgespräche meist durch WhatsApp Call oder Viber umgehen, aber zu Unternehmen oder auch Hotels und Unterkuenften kommt man oft nicht um ein normales Gespraech herum.


    Ausserdem ist auch die zusaetzliche Rufnummer die man von Sipgate Satellite bekommt ganz praktisch fuer Sachen wo man nicht seine echte Rufnummer angeben moechte.

  • Privat kann man zwar Auslandsgespräche meist durch WhatsApp Call oder Viber umgehen, aber zu Unternehmen oder auch Hotels und Unterkuenften kommt man oft nicht um ein normales Gespraech herum.


    Ausserdem ist auch die zusaetzliche Rufnummer die man von Sipgate Satellite bekommt ganz praktisch fuer Sachen wo man nicht seine echte Rufnummer angeben moechte.


    Nun. Wie groß ist wohl diese Nutzergruppe? Und wieviele unproblematische Alternativen zu satellite gibt es in dieser Nische? Vor dem EU-Roaming hatten wir bei Auslandsreisen einfach VoIP-Clients und Dual-Sim in Nutzung. Außerhalb Europas ebenso.


    Meine Kids habe ich international früher per nonoh und diversen anderen anderen betamax-Derivaten erreicht. Heute iMessage und FaceTime.


    Wenn du eine Nummer brauchst, die der Nutzung deines zweiten Satzes entsprich, macht doch prepaid-Wegwerf IMHO mehr Sinn. Die sammelst du bei eBay aktiviert ein... auch heute noch.

    Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.

  • Geht aber auch beim iPhone nur bei den Geräten der 10er und 11er Generation.


    Wenn sich ein Dienst vorweigend vorwiegend an preisbewusste Kunden richtet, dann aber nur auf neuen Smartphones in der 659€ bis 1.649€ Klasse komplett laeuft, waere ziehmlich sinnlos.


    Mein Eindruck von Sipgate ist, daß sie wie die Linux-Leute hauptsächlich Produkte machen, die sie gern selbst nutzen, dann aber übersehen, daß nicht jeder das Profil "agiler Software-Entwickler mit iPhone" hat.


    Simquadrat habe ich, weil ich die flexiblen Telefonie-Funktionen (inkl. VoIP) schätze und das TEF-Netz bei GSM noch einigermaßen mithalten kann. Aber auf der Seite steht, das sei ein Produkt für "Smartphone-Junkies". Nope, als Gen-Z-Messenger-Junkie würden mich höchstens reine Datentarife interessieren und zwar im besten Netz. Telefonanrufe gelten da als obszön und unhöflich.


    Irgendwie muß bei denen mal eine traditionelle Unternehmensberatung durch und denen ihre Kundschaft erklären. Ich glaube Marktforschung ist nicht deren Stärke.

  • Die sollte schon gratis sein, damit sipgate das Produkt endlich aus dem Nischendasein herausholen kann. Eine gratis Daten-SIM mit 128 kbit/s Flat zum sipgate-Server in Deutschland aus 66 Länder auf der Welt könnte schon ein Kaufargument sein, auch für einen höherwertigen Tarif als das aktuelle Portfolio.


    ...und dann kommen wieder diejenigen....welche auf dem VPN als daueroffene Startseite die Verbindung zum sipgate.satellite Server eintragen....und aufgrund dieser Dauerhaft geöffneten Startseite eine langsame Flatrate generieren.


    wobei 128er Speed wohl dein wunschtraum wäre....wie du auf eine solche speedangebe kommst, weiss ich nicht...aber sipgate Satellite funktioniert in thailand mit einer 64er Speed Leitung bereits einwandfrei...


    ...in Deutschland mit einer auf 56er Speed gedrosselten Simkarte ebenfalls...mit einer deutschen Simkarte aus dem o2.netz in der droseelungsphase auf 26er Speed tut sich allerdings sipgate Satellite schon schwer...und es klappt dann nur noch mit qualitätseinbußen.


    Ähnliches erlebe ich derzeit auf den Phillipinen....das Handy bucht sich zwar im 4g.netz ein....das Netz ist aber so überlastet, das teilweise nur 18...25er Speed ankommt....und auch damit ist Satellite kaum zu gebrauchen...


    temporär hilft das manuelle einbuchen auf 3G....aber das immer wieder manuelle Umstellen hin und wieder zurück ist sehr nervig hier....Überlastung ist halt nie gut.


    Aus meiner Erfahrung....denke ich wenn schon eine schmalbandflatrate (...und deinem wunschtraum mit gratis roaming nachgekommen würde) angeboten würde....dann vermutlich nur mit 56er Speed und nicht mit 128er....


    ...und ob die blockierung nur für den sipgate Server dann letztendlich klappt...ist auch noch fraglich....


    P.S. mit der 56er Speed Flatrate in Thauland im zweitsmartphone...kann ich vor allem deutsche Internetradio hören und telefonieren (Satellite aber auch freevoipdeal.com abgehend und Zoiper oder csipsimple mit sipgate.festnetznummer ankommend)....


    ich habe aber auch schon mal ....montags abends vor dem Schlafengehen.... angestossen den Tatort vom vorherigen Sonntag vom onlinetvrecorder.com.Mirror im MP4.format (rund 300...400 MB) abzuholen....und rund 12 Stunden später war auch der da...


    Mit dieser 56er Speed Flatrate...habe ich im Monat in etwa 1.5....2.5 GB Verbrauch.....


    so was könnte bei nicht funktionierender oder ausgehebelter blockierung der Internetzuganges (auf nur den sipgate server) bei Roaming schnell teuer kommen....deshalb vermutlich auch die ...Möglichkeit... sipgate Satellite auch weiterhin mit anderen simkarte zu nutzen.



    FÜR MICH PERSÖNLICH....schaut es beim Blick in den kristallspiegel ... schon eher nach einer strategischen Partnerschaft aus....


    Sipgate (mit sipgate Satellite...als telefonprofi) mit Netzclub (für die Bereitstellung des internet)....oder vielleicht sogar Whatsapp mit Whatsapp.SIM (weil Whatsapp hat ja bislang kein Whatsapp put....für Telefonate zu Leuten die eben nicht per Whatsapp erreichbar sind).


    spekulativ....könnte vielleicht sogar eine Übernahme anstehen ?


    sipgate kauft Whatsapp?.....grins oder ?


    ABER....Abwarten....mal schauen was sipgate so aus der Tüte holt...

  • Nope, als Gen-Z-Messenger-Junkie würden mich höchstens reine Datentarife interessieren und zwar im besten Netz. Telefonanrufe gelten da als obszön und unhöflich.


    Stimmt. Das Nutzungsverhalten der Generation Z ist eher Messenger als Telefonie. Unsere jüngeren Leute steuern sich und die ihnen zugeordneten Mitarbeiter per Messenger und Gruppenchat anstelle Voice und Mail. Da merkt man, dass man alt wird...


    Privat ist es ebenfalls so, dass unsere Kids nahezu nie telefonieren. Wenn man die Mädels spontan anruft, denken die immer gleich, es ist was schlimmes passiert...


    Tja. Die Zeiten ändern sich. Ergo macht es vermutlich tatsächlich wenig Sinn, Voicenischen abdecken zu wollen, wie es Sipgate tut. Außerdem sind sowohl Satellite als auch Simquadrat an eine deutsche Meldeadresse gebunden, was den Markt noch weiter pulverisiert.


    Bei Satellite habe ich nie verstanden, wieso man ein Produkt ausrollt, das quasi noch Beta ist, aber letztlich nicht wirklich innovativ dahingehend ist, dass es ein vorhandenes Problem löst. Vielmehr ist es ein Ding, das Freaks testen. Davon kann man vermutlich eher nicht leben. Vielleicht ist das Ziel aber auch, Softwareschnipsel zu erproben, um sie verkaufen zu können.

    Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.


  • Simquadrat habe ich, weil ich die flexiblen Telefonie-Funktionen (inkl. VoIP) schätze und das TEF-Netz bei GSM noch einigermaßen mithalten kann.

    Simquadrat ist im Prinzip her eine sehr intressante Sache, die angebotenen Features sind wirklich toll, aber die Preise einfach Wucher!


    Selbst wenn man nur die EU-Flat und die 2.500MB Daten bucht waere man schon bei 24,85€


    Grundpreis: 4,95€ -> 1,95€


    EU Flat: 9,95€ -> 5,95€
    EU+ Flat: 19,95€ -> 9,95€


    1.000MB Daten: 4,95€ -> 1,95€
    2.500MB Daten: 9,95€ -> 2,95€
    5.000MB Daten: 14,95€- -> 5,95€
    10.000MB Daten: 24,95€ -> 9,95€


    Auslandsrufnummern: 12,95€ -> 7,95€


    Dann waere man bei 10,85€ statt 24,85€, dann wuerde ich mir die Nutzung durchaus ueberlegen.


    *****


    Aber Sipgate Satellite ist ja kosenlos bzw. billig.


  • Nun. Wie groß ist wohl diese Nutzergruppe? Und wieviele unproblematische Alternativen zu satellite gibt es in dieser Nische? Vor dem EU-Roaming hatten wir bei Auslandsreisen einfach VoIP-Clients und Dual-Sim in Nutzung. Außerhalb Europas ebenso.

    Sipgate Satellite ist sicher nichts fuer den Massenmarkt, aber ein Potential von vielleicht 300.000 Kostenlos-Kunden und so 30.000 zahlenden Kunden könnte mich mir schon vorstellen. Zusammen mit den Interconnect-Gebuehren fuer eingehende Verbindungen duerfte man damit schon ein bisschen Gewinn machen koennen


    Meine Kids habe ich international früher per nonoh und diversen anderen anderen betamax-Derivaten erreicht. Heute iMessage und FaceTime.

    iMessage und Facetime waren hier frueher angesagt, sind aber mittlerweile komplett tot.


    Die ersten Leute haben so um 2014 rum Apple den Ruecken gekehrt, die treuesten Apple Nutzer haben so 2018 ihre iPhone 6S ausgemustert.


    Momentan sind hier WhatsApp (Call) und Viber die Standards fuer private Auslandsgespraeche geworden.


  • Momentan sind hier WhatsApp (Call) und Viber die Standards fuer private Auslandsgespraeche geworden.


    Bei uns auch, schon lange, da hier niemand jemals etwas von Apple in der Hand hatte.
    Die Eltern eines Kollegen nutzen Satellite jedoch ausgiebig um mit der Verwandschaft in der Heimat in Kontakt zu bleiben, die waren mir so dankbar für den Tipp :D

    Pixel 4a mit Kaufland Mobil und Simquadrat (eSim)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!