5G-Netzausbau der Telekom

  • Bietet als Beispiel schon N1 NSA zusammen mit B1 LTE mehr Netzkapazität in der Funkzelle als B1-LTE alleine? Oder ist das ungefähr gleich?


    • Also 5G 2100 bietet bei 64-QAM ungefähr max. 127,5 Mbit/s.
    • Bei 4G|LTE 2100 bietet bei 64-QAM ungefähr max. 112,5 Mbit/s.

    Jetzt kommt der Haken an der Sache: Diese Aussagen wären nur gültig, wenn in dem Band kein DSS genutzt würde und 5G nicht im NSA-Modus laufen würde. Durch die Geschichten mit DSS und NSA dürfte deutlich Kapazität verloren gehen, welche nicht für 4G/5G zur Verfügung steht...

  • Ist das jetzt gerechnet bezogen auf die Gesamtkapazität für alle Nutzer in einer Funkzelle oder den einzelnen Nutzer?


    Das ist die Gesamtkapazität des jeweiligen Antennensektors im 2100er-Band, wobei man natürlich sagen muss, dass die 15 MHz nur 1x zur Verfügung stehen und nicht 15 MHz 5G 2100 + 15 MHz 4G|LTE 2100 :D... Letztlich wäre es halt effektiver, wenn man nur LTE 2100 anbieten würde, weil die Kapazität wegen fehlendem DSS dann höher wäre, aber das sähe für das Marketing natürlich nicht ganz so toll aus :D...

  • also ist das ganze zur Zeit nur ein Experiment und Vorarbeit auf das richtige 5G SA.


    Nee :D. Das ist reines Marketing derzeit und hat für 99% aller User keinen "Vorteil". Wenn überhaupt dann für Nutzer, welche 5G-Geräte haben, welche 5G 2100 unterstützen...

  • Aber das macht Telekom doch nicht nur aus Selbstzweck um Endgeräte zu verkaufen oder um Leute zum Kauf zu motivieren..


    5G schafft schon Kapazität, aber nicht unbedingt in Bezug auf die Geschwindigkeit, sondern im Bezug auf Maximalanzahl der Endgeräte in einer Zelle, welche man als Betreiber versorgen kann, wobei das auch erst mit 5G-SA wirklich funktioniert. Aber klar, man bereitet 5G-SA sicher bereits vor, aber derzeit kann es halt noch nicht genutzt werden.

  • Also hat 5G keine Vorteile aktuell ?. Sprache geht auch nicht drüber oder?
    Aus meiner Sicht reines Marketing. Soll erst einmal Flächendeckung da sein, im ICE telefonieren usw., das wäre sinnvoller als Leuchtturmprojekte die 99,99999% der Kunden nicht interessiert :-)

    vodafone Business Black+
    IPhone X / Iphone 8 plus
    IPad Pro

  • Also hat 5G keine Vorteile aktuell ?.


    Für den Endnutzer nicht, wenn er nicht reinzufällig eine Funkzelle mit 5G 3500 nutzen kann, welche derzeit relativ leer sein dürfte, wie bei LTE am Anfang.

    Zitat


    Sprache geht auch nicht drüber oder?


    Natürlich nicht :D. Da wird mal wieder nach dem Motto verfahren: "Warum soll man denselben Standardisierungsfehler nur einmal machen?" ;)... Bei Telefoniennutzung erfolgt aktuell ein Fallback zu VoLTE ins 4G|LTE-Netz...

    Zitat


    Aus meiner Sicht reines Marketing.


    Genau :top:. Denn Gigabitdatenraten kann man auch mit LTE erzielen. Einfach LTE 1800/2100/2600 mit 4x4 MIMO bauen und schon kann man durchaus auch 1+ Gbit/s über LTE liefern :)... Aber man muss sagen, dass alles was an LTE gebaut wurde und noch wird, irgendwann als 5G in der Luftr sein wird. Im Prinzip ist 5G halt ein Featureupgrade für LTE, was aber einen eigenständigen Netzstandard darstellt.


    Zitat


    Soll erst einmal Flächendeckung da sein, im ICE telefonieren usw., das wäre sinnvoller als Leuchtturmprojekte die 99,99999% der Kunden nicht interessiert :-)


    Da muss sollte man differenzieren:

    • Flächendeckung erfolgt mit Lowband (700/800/900 MHz), welche bei allen Betreibern fokussiert werden muss wegen der BNetzA-Auflagen. Hierbei wird alles irgendwann als 5G laufen.
    • "Leuchtturmprojekte" mit 5G 3500 machen in Gebieten mit hoher Last und in Industriegebieten Sinn. Der entscheidende Punkt ist, vor allem bei einer zu erweiternden Station, dass 5G 3500 bei DT/VF 90 MHz Bandbreite möglich macht, also mehr als beide in ihren Maximalkonfigurationen derzeit bei LTE laufen haben (Maximum sind derzeit 70-80 MHz BB).
    • 5G im Lowband ist sinnvoll, wenn man bessere Latenzen und mehr Kapazität (im Bezug auf Endgerätezahl in der Funkzelle) in der Fläche möchte, wobei dies erst mit 5G-SA möglich wird und nicht mit dem derzeitigen 5G-NSA, aber alles was heute schon an den Stationen als 5G aktiviert wird, kann dann, evtl. mit etwas Aufwand verbunden, irgendwann 5G-SA. VF hat hier bereits mit 5G 700 angefangen und die beiden anderen NB sehr wahrscheinlich folgen (die Frage ist nicht ob, sondern wann).
  • Es müssen endlich unlimited Tarife her, sonst wird es auf dem Smartphone auch weiterhin keinen Anwendungsfall für Datenraten jenseits 25 Mbit geben und dann bleibt Gigabit-5g nutzlos.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!