Beiträge von xeno6

    Auch wenn das ein wenig OT ist:

    Bin gerade dabei paar noch fehlende GSM-Sender u.a. von Telekom und Telefonica aus der weiteren Umgebung in die Datenbank einzutragen. Mit Hilfe der beim GoogleLocation-Service gespeicherten ungefähren Zellposition konnte man vor paar Jahren die Funkzellen ganz gut verorten. Das ist mittlerweile deutlich schwieriger geworden. Erstens sind die Endgeräte meistens im LTE-Netz eingebucht melden deshalb vorwiegend die Position der Funkzellen der eNodeB bei Lokalisierungsvorgängen. Zweitens vermute ich dass durch die verbesserte Leistungsfähigkeit der in heutigen Endgeräten eingebauten GPS-Empfänger von der Benutzung des AGPS u.a. den gespeicherten Zellpositionen zu Lokalisierungszwecken weniger Gebrauch gemacht wird als in der Vergangenheit. So tauchen auch die Positionen einiger neu in Betrieb genommener eNodeB gerade von TEF erst mit deutlicher Verzögerung bei auf. Gut ist, dass bei Cellmapper mancher GSM-Sender dann doch noch auftaucht. Das nur nebenbei am Rande.

    Gerade durch Diskussion wurden im o2LTE-Netzausbauthread Links zu Cellmapper gepostet wo MOCN-fähige Telekom-Sender stehen, so auch südlich von Berlin in der Nähe der Autobahn nach Dresden. Frage: Ist das dort noch eine Testregion für das Netzwerksharing VF/TK an abgelegenen Standorten oder gibt es dort schon Regelbetrieb? Es ist ja dort nicht nur 1 Standort sondern mindestens 4 Stück. Und die Standorte sind ja auch nicht in einer ganz so abgelegenen Region.

    Nach dem letzten Cellmapper-Update der 5.5.0 von Mitte Januar läuft das Programm immer noch nicht wieder auf alten Android-Geräten mit Android 4.x. So langsam sollten die mal die Mindestanforderungen nach oben korrigieren. Bisher ist Android 4.x immer noch als ausreichend vermerkt.

    Die beiden betreffenden Zellen senden zusätzlich die Telekom-Netzkennung MCC/MNC aus und dann dürfen auch die Telekom-SIM rein. Der Rest CID/TAC/EARFCN ist wie gehabt bei VF. Erst mit dem Samsung-Screenshot wird mir das deutlich. Der Anzeige von Cellmapper konnte ich nichts abgewinnen, weil als Netzname VF steht, aber als Netzkennung 262-01 Telekom.

    So ähnlich war das Netz auch bei NetworkS! in PL T-Mobile/Orange konfiguriert. Ist inzwischen aber Geschichte. Trotzdem Vielen Dank für diese Beobachtung/Meldung.

    An einem Standort in Zittau wo B20 und B3-LTE läuft heisst es laut Netzabdeckungskarte Maximalspeed theoretisch bis 300 Mbit/s. Dort wo aber 5G zusätzlich auf 1800 MHz läuft liegt dieser Speed bei 500MHz. Wo liegt der Unterschied wenn keine zusätzlichen Frequenzen geschaltet sind? Ist es etwa der dass zusätzlich 4x4 MIMO aktiviert ist?

    Es wurde wieder einmal die In Netzabdeckungskarte aktualisiert. So gibt es im südlichen Landkreis Görlitz endlich einige 5G-Inseln und zwar dort wo zusätzlich Band3-LTE läuft. Aber leider noch nicht an allen Standorten, so in Zittau. Dort kommt sicherlich bald 5G

    Naja, wenn man nach jeder Standortbescheinigung so anfragen soll, dann Gute Nacht. Es wird Zeit, dass die emf-Datenbank endlich wieder aktualisiert wird. Die Hoffnung stirbt nie. Gut zu wissen, dass es wenigstens aktualisierte STOBs gibt. Man muss aber irgend einen Anfangsverdacht haben um diese anzufragen, also Ausbaumaßnahmen beobachtet haben.