Beiträge von xeno6

    Also mein Pixel 3a zeigt bei einem Telekom MOCN-Standort wenn man in VF eingebucht ist auch bei Cellmapper Telekom an. Netmonster zeigt als Netzbetreiber normal Vodafone an. Mache ich auf der SIM2 von TEF im Gerät Netzsuche, dann zeigt das Gerät erst nach einer Weile am Telekom MOCN-Standort auch bei VF 4G vollen Pegel in der Netzsuche an, obwohl sich der Standort nicht geändert hat. Auf alle Fälle ist die Konfig der Standorte nicht immer einfach gewählt weil oft nur einzelne Sektoren freigegeben sind. Das bei Cellmapper oft das falsche Netz in dem Fall Telekom anstatt Vodafone angezeigt wird ist bestimmt auf einen Fehler in der Cellmapper-Software zurückzuführen, wenn Netmonster und andere Apps das eingebuchte Netz korrekt anzeigen.

    Könnt ihr gerne machen. Für mich ist das beste Anzeichen für solche Sender, dass die TAC geändert wurde.
    Ich hab heute mal das MOCN 02763 Bertsdorf gestestet. VF darf hier Telekom mitnutzen. Fährt man von Bertsdorf Richtung Zittau wurde man mit VF gar nicht bei TK reingelassen, sondern landete im VF GSM, weil nur der Richtung Norden zeigende Sektor des Telekom-Standortes eine Mitnutzung durch VF zulässt. Kommt man von Zittau war man sofort bei dem erwähnten Nordsektor drinnen und konnte das Netz von TK einwandfrei mit nutzen. Sobald aber der Sektor an dem Telekom-Standort im Kirchturm gewechselt wurde nach der Vorbeifahrt sprang das Netz gleich wieder auf VF um. Fazit: es sind oft nur einzelne Sektoren für den anderen Netzbetreiber freigegeben und besteht in dem geschilderten Fall in 02763 Bertsdorf noch Nachbesserungsbedarf weil die Handover noch nicht so gut funktionieren. Vielleicht sollte man bei TK den einen oder anderen Sektorfür VF noch freigeben.

    Muss ja nicht sein, dass jede Schnellausbau-eNB ersetzt wird. Ich gehe davon aus, dass nur diejenigen (nummernmäßig) ersetzt werden, für die es vor dem Schnellausbau schon einen Ausbauplan gab. Diejenigen, die durch den Schnellausbau aber erstmals mit LTE beplant wurden, behalten ihre eNB-ID möglicherweise.

    Ok. Ich habe nur die Befürchtung für die nächste Zeit, dass die Komplettausbauten in meiner Gegend genau zu einer Zeit also im Herbst erfolgen, wo man nicht mehr zeitnah die Möglichkeit hat den Ausbau so gut zu verfolgen. Schau mer mal. Mancher B1-Sender wird wohl auch mittelfristig keinen Umbau mehr erfahren. Unveränderte STOB aus dem Jahr 2015 sind dafür Anzeichen.

    In Löbau habe ich 2 Telefonsäulen entdeckt, welche für den Einbau einer Smallcell vorbereitet sind. In Zittau hingegen ist mir so etwas noch nicht aufgefallen. In Bautzen Reichenstr. gibt es ja lt. Info im Forum eine aktive Smallcell nur leider ist die noch nicht bei Cellmapper aufgetaucht. Cellmapper sind dort bestimmt schon vorbeigekommen ähnlich wie in der Berliner Str. in Görlitz. Das gleiche gilt auch für Kamenz. Möglicherweise ist die Reichweite dieser Funkzellen doch stark eingeschränkt.

    Nur so nebenbei am Rande: www. cell2gps.com funktioniert wieder. Dieser Dienst ist auch für Nutzer die gezielt Cellmappen wollen von Nutzen.

    Ich hatte vermutet B38 LTE-TDD in 02736 Oppach, dem in meiner Region nächstgelegenem sei mittlerweile abgeschaltet worden. Es läuft aber noch. So hatte ich es letzten Sonntag wieder mal empfangen. Bei dem von mir genutztem Endgerät Pixel 3a wird es aber nicht ganz so bevorzugt wie mit anderen Geräten wie dem alten Moto Z, was ich davor genutzt habe.

    Tef L9 in Cunewalde läuft mit 10 Megahertz und in Rietschen an der Ziegelei mit 5 Megahertz nur mal um den Unterschied aufzeigen. Wie es in Friedersdorf an der B96 ausschaut teste ich heute noch und berichte. Die Datenraten in Cunewalde waren nicht berauschend unter 10 Mbit down.

    In Friedersdorf an der B96 werden 10 MHz signalisiert. Speedtest habe ich nicht durchgeführt. Die Datenrate werden auch nicht berauschend sein. In Cunewalde und Friedersdorf könnte man problemlos L21 zuschalten für mehr Kapazität.


    In Löbau gibt es neu an der 30470 L21 sowie denke auch in Wilthen.