Suche einfaches Handy (nichtsmartes Phone) mit USB-Aufladung, möglichst flach zum SIM-Karten-Management

  • Hast du dir mal das Nokia 150 angeschaut? ->

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas () aus folgendem Grund: Spam entfernt.

  • Spam/Eigenwerbung ist hier nicht erwünscht.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 4 44er Edelstahl Gliederarmband
     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • freut mich...der Preis ist wirklich sensationell mit Simkarte..bin nur durch Zufall. Dazu gestossen...hatte .mir auch gleich eins bestellt

  • Fantastischer Tipp! Der Pearl-Shop ist eh down, da bestelle ich doch gleich bei Medion/ALDI!

    Ja, Pearl wurde wohl gehackt. Der Tipp war so gut, dass ich auch eins bestellt habe. Handies kann man ja nie genug haben...:)

    Früher war mein Lieblings-Test-Handy übrigens das S11. Dort konnte man ohne Akkuentnahme die SIM seitlich mit einem Kuli o.ä. mit Träger entnehmen und einsetzen.

    :thumbup:seit 1993 Mobilfunker (D1 - 1,36 DM/Min.)

  • Das ist ja ein Deal wie in der guten alten Handyzeit!

    Nochmal Danke dafür.


    Wir brauchen mehr davon..., oder?

    :thumbup:seit 1993 Mobilfunker (D1 - 1,36 DM/Min.)

  • Es sollte dabei einfach und komfortabel sein, SIM-Karten einzulegen und herauszuholen.


    Hat jemand hier Tipps?

    Danke!

    Damit du komfortabel SIM Karten tauschen kannst brauchst du ein Dual SIM Gerät mit Hot-Swap Kartenslot, der nicht unter dem Akku liegt und somit ein Tausch in wenigen Sekunden ermöglicht, ohne das Gerät jedes Mal starten zu müssen. Aktuell kenne ich keine solche Geräte auf dem Markt, aber früher konnten das viele Nokia S40 Geräte, wie z.B. das Nokia 301 Dual SIM

  • Da kommen meiner Meinung nach nur ältere Telefone in Frage. Mir fällt spontan kein neueres Telefon ein, bei dem die SIM nicht unter dem Akku platziert ist. Meine Motorola international Portable können im laufenden Betrieb SIM-Kartenwechsel. Nachteil: Nur "D-Netz" Karten funktionieren (900MHz) und Adapter auf Scheckkartengröße ist erforderlich. Vielleicht ist eine moderne Version (Dualband) eines solchen Portys ja etwas für den Zweck. Als Stromversorgung könnte dann ein 12V/2A Netzteil dienen.

    :thumbup:seit 1993 Mobilfunker (D1 - 1,36 DM/Min.)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!