Beiträge von Sprite

    Rabatt heißt bei o2, dass nach 24 Monaten die Normalkonditionen gelten, oder? Wirklich sehr innovativ von TEF, denn die Ü60 werden ja nach 24 Monaten nicht junger...

    Nein, dem scheint nicht so zu sein:

    10 € Rabatt auf die monatliche Grundgebühr

    Rabatt wird Kunden über 60 Jahren bei Abschluss eines der oben abgebildeten Verträge mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit gewährt. Gilt nicht bei Inanspruchnahme anderer Sonderkonditionen.


    Wäre nur noch die Frage zu klären ob ein Kombirabatt auch eine "Sonderkondition" ist.

    Es ist ja nicht so das man ein Frack ist und gar nichts hinbekommt, man braucht nur jemanden der einem eine Chance gibt und auch ein zweites oder drittes mal mit einem Spricht und nicht gleich wieder das Interesse verliert weil einem eine Kleinigkeit nicht passt. Das ist wie das Skippen von Liedern nach 10 Sekunden weil die Auswahl so groß erscheint.

    Ich denke Du meintest »Wrack«.

    Ja, was Du meinst ist eine wirkliche Freundschaft, die alle Höhen und Tiefen übersteht. Dafür gibt es keinen Ersatz.

    Wer jetzt Single ist, ist richtig gekniffen, und wird es wohl noch sehr sehr lange blieben. Wo will man einen potentiellen Partner daten, wenn Restaurants, Cafes, Kinos und Clubs zu sind? Wie soll nähe entstehen wenn allen seit fast einem Jahr eingetrichtert wird Abstand zu halten weil nähe gefährlich ist, und jeder den anderen als Gefahr betrachtet? Bis das wieder aus den Köpfen raus ist wird noch sehr viel Zeit vergehen.

    Etwas weitergedacht musste die Zahl der Neugeborenen daduch auch über kurz oder lang einbrechen.

    Und dann gibt es (vielleicht ja 2021 noch) die Impfung, welche ich als großen Test der Langzeitwirkungen an den Menschen sehe.

    Leider kommt inzischen heraus, dass "In der höchsten Altersgruppe (≥75 Jahre) ist daher eine Aussage über die Effektivität der Impfung mit hoher Unsicherheit behaftet" Quelle: „Epidemiologischen Bulletin 2/2021“ Seite 27 des RKI.


    Also kann die Impfung etwas gegen das Virus bewirken, man sollte sich aber nicht darauf verlassen.

    Mich würden auch mal die so genannten Inzidenzen interessieren, wenn man Alten- und Pflegeheime herausrechnet. Leider habe ich dazu nichts finden können. Hat hier jemand mehr Informationen?

    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass sich die Zahlen locker halbieren würden. Und man allein durch das konsequente Abschotten (inklusive regelmäßiger Tests beim Zugang/Besuch) dieser Einrichtungen der restlichen Bevölkerung die Rückkehr in ein normales Leben bereits jetzt ermöglichen könnte, wenn man nur wollte.

    Eine Verteilung konnte ich nur nach Altersgruppen finden. Diese wird ziemlich unübersichtlich als Heatmap jeden Dienstag vom RKI herausgegeben.

    Man kann sie aber auch als xlsx-Datei herunterladen und dann besser von der Ansicht anpassen:

    https://www.rki.de/DE/Content/…=publicationFile%E2%80%8B


    (Jegliche Versuche, hier einen Ausschnitt daraus einzufügen sind leider gescheitert)


    Die Fallzahlen der Menschen >80 Jahre sind übrigens nur 87% im Vergleich zu der Gruppe 50 - 59 Jahre.

    Bei den Inzidenzien ist mir grad nicht klar, wie ich die Relationen setzen sollte. Aber xlsx bietet ja Beides.

    Ich habe übrigens auch keine Kinder, kann mich aber ein wenig in deren Lage hineinversetzen. Hier mal die Schilderung eine Betroffenen:

    Eine Mutter sieht, wie ihre Kinder in Beruf, Studium und Schule vereinsamen

    https://www.tichyseinblick.de/…die-das-bezahlen-muessen/


    Und zur Prognose: Wann geht es denn los, am 6. April (nach Ostern) oder erst eine Woche später (13. April, Beginn des Ramadan)?

    Hoffentlich werden nicht nur Großkonzerne sondern auch Großkonzerte gefüttert! WOA: muss sein.

    Es geht ja nicht nur jetzt Hardware zu kaufen oder die schon zu haben. Man braucht auch Leute die das Administrieren, an ein MDM anbinden, Softwareverteilung, ect. In den Schulen muss WLAN mit Swichen installiert und gewartet werden, es braucht Server in geeigneten Rechenzentren, Schulen und die Rechenzenten müssen vernetzt werden. Da reichen 500.000 EUR nicht weit...


    Ja, das weiss ich natürlich, habe u.a. 17 Jahre ICT Infrastruktur gemanagt. Die 500.000 € sind ja nur der Anfang, aber die wurden im Sommer versprochen und hängen noch immer in der Bürokratie fest. Zusätzlich ist es wohl so, dass der Hardwaremarkt mal wieder ziemlich leergefegt ist. Ein absolutes Trauerspiel und leider Eines von Vielen.

    Mittlerweile seit 10 Monaten geht das mit dem (Nicht-) Unterricht so und viel ist da nicht besser geworden. Im Sommer letzten Jahres gab es einen "Bildungsgipfel", auf dem 500.000 € für Schüler Laptops beschlossen wurde. Das Geld ist bis heute noch nicht ausgezahlt, da noch nicht alle Bundesländer unterschrieben haben. Und, Digitalunterricht "oder was auch immer" wäre zwar für die Bildung gut, für die Sozialisation aber nicht.

    Also wächst mittlerweile eine große Gruppe Bildungs-beeinträchtigter Soziopathen heran.


    Die 50, welche als Zahl mal wieder in den Mittelpunkt gerückt ist, ist irgendwann mall willkürlich festgelegt worden. Erreichbar ist sie zu dieser Jahreszeit absolut nicht, denn wir haben ja höchstens noch 30 offizielle Grippefälle deutschlandweit pro Woche.