Deutsche Festnetznummer dauerhaft ins Ausland mitnehmen

  • Ich finde zwar Easybell ebenfalls einen guten VOIP Anbieter, genauso wie Sipgate auch. Allerdings sehe ich als Nachteil, dass die Flats bei Easybell lediglich Festnetz Flats sind. Das finde ich Rückständig. Wenn Easybell Festnetz Flats (die ich eigentlich nicht mehr als Zeitgemäß ansehe) und zusätzlich Allnet Flats anbieten würde sähe das ganz anders aus. Meines Erachtens sind reine Festnetz Flat nicht mehr notwendig. Mit einer Allnet Flat von Sipgate muss die Mutter nicht erst überlegen telefoniere ich mit der Flat in eine Festnetznummer, oder muss ich extra bezahlen wenn ich eine Mobile Rufnummer anrufe. So wie ich viele, nicht alle, ältere Menschen bisher kennen gelernt habe, wird dann ganz stur nur Festnetz Nummern angerufen. Wenn aber derjenige keine mobile Festnetz Nummer hat sondern nur eine Mobile Rufnummer, dann wird nicht angerufen, wenn derjenige zu Hause nicht zu erreichen sein sollte. Deshalb würde ich Easybell nicht nutzen wollen in dem Fall.


    Bei 02 FN Nummern, genauso wie bei Telekom oder Vodafone Festnetz Rufnummern, falls es das noch geben sollte, wird beim Anrufen lediglich die mobile Rufnummer des Anrufers angezeigt. Dadurch rufen viele nicht zurück, weil eine mobile Rufnummer nicht angerufen wird. Das finde ich nicht empfehlenswert.


    Bei Ortswechsel des Teilnehmers ist der Teilnehmer gesetzlich verpflichtet dies seinem (Voip) Anbieter mit zu teilen. Wird dies dem Anbieter nicht mitgeteilt, geht dieser davon aus, dass kein Ortswechsel vorgenommen wurde und die Festnetz Nummer läuft daher, wie bisher, weiter.


    Mobile Festnetz Nummern können mit VOIP Weltweit genutzt werden. Mit der Sipgate Sim Karte ist es innerhalb der EU Staaten kein Problem. In der Europa Flat von Sipgate Free sind meines Wissens Großbrittanien/Vereinigtes Königreich und die EWR Staaten Island, Fürstentum Liechtenstein und Norwegen nicht enthalten. Die Schweiz ist in der EU Sprach Flat von Sipgate Free ebenfalls nicht enthalten.

  • [...]

    Fritz Box oder anderen Router und das alte Festnetz Telefon. Dazu sind Daten für die Voip Telefonie notwendig, die zusätzlich zur Telefonie Geld kosten jeden Monat. Zudem ist nicht gesagt ob das alte Festnetz an den Router angeschlossen werden kann. Mein Ding wäre das jedenfalls nicht als Lösung.

    [...]

    Nicht bei einem Huawei B970b (Telekom Speedport HSPA)! Dort brauch man evtl. nur noch einen Adapter der den TAE-Stecker des Festnetztelefons auf die RJ-11 Buchse bringt.

    Nix da mit Daten für VOIP-Telefonie, sondern es läuft über die normale Telefonflat der SIM-Karte.

  • Nicht bei einem Huawei B970b (Telekom Speedport HSPA)! Dort brauch man evtl. nur noch einen Adapter der den TAE-Stecker des Festnetztelefons auf die RJ-11 Buchse bringt.

    Nix da mit Daten für VOIP-Telefonie, sondern es läuft über die normale Telefonflat der SIM-Karte.

    Von der Rj-11 Buchse habe ich schon gelesen, Huawei B970b, der geht nur mit 2 G und 3 G vermute ich 4 G Telefonie ist damit nicht möglich. Wenn 2 G für Telefonie reicht und das alte Telefon an den Huawei B970b angeschlossen werden kann und es funktioniert. Können daran alle alten Telefone angeschlossen werden?


    Meine Schwiegermutter hat noch so ein altes Festnetz Telefon, die Zahlen für die Telefonie sind in der Innenseite des Telefons mit langer Schnur für alle Zimmer der Mietwohnung. Die Rufnummer des Anrufers ist nicht ersichtlich, sodann kann auch niemand zurück gerufen werden, der einem erreichen wollte. Ich frage mich, ob das mit diesem Telefon in Verbindung mit der Sipgate Free Simkarte auch möglich wäre in Verbindung mit dem Huawei B970b und eventuell Rj-11. Damit kenne ich mich nicht aus. Ich habe bisher noch niemand gefunden der mir da hätte weiter helfen können.

  • Hofrat

    Eben weil der B970b nur 2G und 3G kann und UMTS nicht mehr vorhanden ist, ist dieses Gerät für nichts mehr brauchbar und deshalb wohl für geringes Geld (~5€) zu haben.

    Naja für den Anschluss eines analogen Festnetztelefons an ein Handynetz kann man diesen noch verwenden.

    Mit meinem B970b habe ich jahrelang Internet (3G) fürs Gartenhaus realisiert und auch über diesen telefoniert. Aber nun vollbringt er seine Dienste bei einem älteren Herrn im Altersheim um ein Festnetztelefon mit einer Kauflandkarte und Telefonflat für 4€/28d über 2G zu ermöglichen.

  • Hofrat

    Eben weil der B970b nur 2G und 3G kann und UMTS nicht mehr vorhanden ist, ist dieses Gerät für nichts mehr brauchbar und deshalb wohl für geringes Geld (~5€) zu haben.

    Naja für den Anschluss eines analogen Festnetztelefons an ein Handynetz kann man diesen noch verwenden.

    Mit meinem B970b habe ich jahrelang Internet (3G) fürs Gartenhaus realisiert und auch über diesen telefoniert. Aber nun vollbringt er seine Dienste bei einem älteren Herrn im Altersheim um ein Festnetztelefon mit einer Kauflandkarte und Telefonflat für 4€/28d über 2G zu ermöglichen.

    Wenn ich sicher wäre dass das mit dem alten Telefon meiner Schwiegermutter funktioniert, da ich mir nicht sicher bin und ich nicht Schuld sein will, wenn ihr Telefon nicht funktioniert lasse ich alles beim alten.


    Ich habe schon oft bei solchen Fragen entweder die Opis Tischtelefone mit der Sipgate Free Simkarte und Deutschland Sprach Flat 10 Euro bzw. EU Sprach Flat 20 Euro jeweils im Monat für die Sipgate Free Simkarte dafür empfohlen. Für mich ist allerdings die vernünftiger Alternative ein Smartphone, Featurephone oder einfach Handy wobei ich Smartphone vorziehe mit Sipgate Free Simkarte und oder VOIP App Groundwire und Voip Telefonie mit der Sipgate Free Festnetznummer als Alternative. Noch besser finde ich allerdings ich die Sipgate Satellite App, allerdings ohne Festnetznummer, mit Mobiler Rufnummer.

  • Hofrat

    Eben weil der B970b nur 2G und 3G kann und UMTS nicht mehr vorhanden ist, ist dieses Gerät für nichts mehr brauchbar und deshalb wohl für geringes Geld (~5€) zu haben.

    Naja für den Anschluss eines analogen Festnetztelefons an ein Handynetz kann man diesen noch verwenden.

    Mit meinem B970b habe ich jahrelang Internet (3G) fürs Gartenhaus realisiert und auch über diesen telefoniert. Aber nun vollbringt er seine Dienste bei einem älteren Herrn im Altersheim um ein Festnetztelefon mit einer Kauflandkarte und Telefonflat für 4€/28d über 2G zu ermöglichen.

    Wobei es hier ja darum geht eine ältere Damen IN POLEN in einem Altersheim anzubinden.


    Hier in Deutschland wurde 3G abgeschaltet ( in Polen läuft das soweit ich weiss noch )...


    Insofern....macht der Router dort wohl noch eher Sinn.

  • Zur erforderlichen Hardware kann ich folgendes beitragen:


    Der B970b sollte mir jedem analogen Festnetztelefon klarkommen, nur die Unterstützung von Pulswahl würde ich nicht mehr vermuten.

    Ich habe so einen noch im Regal liegen, aber bezüglich Telefonie noch keine eigenen Versuche damit angestellt. Praktische Erfahrungen habe ich aber mit dem RL-500, der hierzulande meist mit Vodafone-Logo zu finden ist. Der kann nur 2G und hat keine einfach zugängliche Weboberfläche. Da steckt man die SIM (auch von O2, Telekom usw.) ein, wartet aufs Einbuchen und kann dann mir jedem TAE-Telefon telefonieren.


    Auch von Vodafone vertrieben wurde das GSM-Tischtelefon Jablotron GDP-02 [Anzeige] Ein solides GSM-Tischtelefon (steht auf dem Nachtisch meiner Mutter im Altenpflegeheim). Und dann gabs noch das Panasonic TW211 [Anzeige], ein SIM-Kartentelefon im Schnurlostelefonlook mit LiIon Akku (30 Tage Standby!). Alle genannten Geräte sind gebraucht immer noch zu bekommen. Zwar nicht mehr so häufig wie vor 1-2 Jahren, aber es gibt sie.

    Es ist nicht einfach, die Welt zu erfrischen, aber irgendwer muss es ja tun.;)

  • Dann doch lieber GSM Tischtelefone die es problemlos zu kaufen gibt. Opis https://opis-tech.com/de/ https://opis-tech.com/de/tischhandys


    oder: https://www.amazon.de/s?k=gsm+tischtelefon&i=electronics&crid=3T6GBBI3KKWLH&sprefix=gsm+tischte%2Celectronics%2C70&ref=nb_sb_ss_ts-doa-p_1_11&tag=telefontref04-21 [Anzeige]


    https://www.techstage.de/ratge…nd-im-home-office/1d5kf9m


    https://www.onedirect.de/mobil…lefone-dect-mit-sim-karte


    https://spar77.de/Gsm%20Tischt…uc5ry7ZoxUvxoCzFIQAvD_BwE


    https://www.megashop365.de/?in…im-lock-mobiltelefon.html


    https://www.teltarif.de/gsm-ti…ebersicht/news/69692.html


    Das dürfte reichen.


    Dazu eine Simkarte von Sipgate (Free) Deutschland Flat 10 Euro, EU Sprach Flat 20 Euro im Monat.


    Meine persönliche Lösung wäre es - wie bereits erwähnt - nicht.


    Ich würde mit einem Smartphone mit einer Sipgate Satellite App für 5 Euro in 64 Länder incl. Deutschland telefonieren, mobile Rufnummer, keine Festnetznummer.

    Dazu die Groundwire App mit der Sipgate Free Festnetz Rufnummer, für eingehende Gespräche auf der bisherigen Festnetznummer.


    Es kann natürlich auch ausschließlich eine Voip App wie Groundwire auf dem Smartphone für ein und aus gehende Telefonate genutzt werden.

    Dazu eine VOIP Flat von Sipgate (Free) Deutschland Flat 10 Euro, EU Sprach Flat 20 Euro im Monat.

    Vorsicht Sipgate (Free) VOIP Flat und Sipgate (Free) Sim Karten Flat kosten jeweils Deutschland Flat 10 Euro, EU Sprach Flat 20 Euro im Monat.

    Also die Sprach Flats gelten jeweils nur für VOIP oder Simkarte, wer beides will muss doppelt buchen und natürlich doppelt bezahlen.



    Bei Satellite App gibt es auch eine Bussines Version die ist mit Festnetz Nummer, Preis allerdings 24,99 Euro im Monat, plus 4,99 Euro im Monat für Flat Telefonie für 1 Rufnummer, soweit ich mich erinnere, dies nur zur Info.


    https://www.satellite.me/busin…0VghJ9j_semxoCe_MQAvD_BwE

    7 Mal editiert, zuletzt von Hofrat ()

  • Es wäre auch nicht meine Lösung ( zumal ich oft in Thailand unterwegs bin, wohin ich dann mit Satellite Flatrate ( Plus ) ebenfalls telefonieren kann.


    ABER - gefragt wurde nach einer Lösung für eine ältere Dame die in Polen in ein Altersheim geht...


    Ältere Personen haben oftmals eben viele ältere Personen in Ihrem Bekanntenkreis und dort wird oftmals ungern auf Handynummern angerufen.


    Da ist es dann ein echter Vorteil von einer Sipgate ( Simquadrat ) Festnetznummer....die durch die Portierung dorthin der alten T.Com.Festnetznummer entspricht und abgehend weiterhin angezeigt wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!