Beiträge von tobmobile

    Naja Nena ist ja schon lange bekannt dafür, daß sie ziemlich weit in Verschwörungs- und sonstigen Themen abgetaucht ist. Von Ufos bis ... ist da bei ihr so ziemlich alles dabei. Daher wundert mich dieses Verhalten bei Ihr nicht wirklich. Daneben ist es natürlich trotzdem.

    Das. Plus die Fans, die sich von ihr dahin haben (ent)führen lassen.


    Dann allesamt auf einem Haufen vereint... daher wundert es mich auch im Gesamten nicht wirklich.

    nicht für jeden....


    Aber ich habe ja oben ein Beispiel genannt. VIELTELEFONIERER, welche nicht ein Smartphone im Freisprechmodus vors Gesicht halten und dauerhaft den kompletten ÖPNV Bus unterhalten wollen, oder auch nur mit dem Ohr irgendeine Touchbedienung machen wollen beim telefonieren.


    Probiere es ruhig mal aus....

    Touchbedienung mit dem Ohr? Ich glaub du veräppelst mich jetzt nur... ^^


    ... aber trotzdem. Während eines Gesprächs wird das Gerät in die Nähe des Ohrs gehalten: Näherungssensor registriert das, der Screen wird ausgeschaltet und somit ist auch keine ungewollte Bedienung möglich.

    Man nimmt das Gerät vom Ohr weg: Screen geht an und Touchbedienung ist dann wieder möglich.


    Alles andere würde doch auch gar keinen Sinn ergeben.

    Ich hatte meinen Account einige Jahre nicht genutzt, vorher vier Prepaid-Simkarten registriert. Ich musste mich neu identifizieren.

    Vielleicht legt Congstar die Identifizierungspflicht recht eng aus, und man muss nicht nur ein noch aktiver Kunde sein, sondern auch nach dem 1.7.17 bereits einmal identifiziert worden sein.


    Bei mir reichte ein Anruf bei Congstar. Nach der Kundenlegitimation nur die neue Rufnummer, PUK1 und gewünschten Tarif genannt; 30 Min. später war die neue SIM im Netz eingebucht.

    Wir sind zum Glück kostenmäßig raus aus den Testkosten, weil die Firma laut Corona-Verordnung anerkannte betriebliche Tests anbietet.

    Wir?

    Wir im großen Ganzen zahlen die öffentliche Testerei doch! (Ebenso wie das Impfen.)

    Ihr als Firma auch, also falls ihr noch Steuern zahlt. Plus die betrieblichen Tests, die absolut nicht kostenlos sind.

    Nur Du zahlst nichts direkt, aber alles indirekt mit. - Ausser du wärst Hartzer im sog. 1-Euro-Job, wovon ich nicht ausgehe.

    Nachweise... das hier vielleicht? Hochoffizielle sogar.


    https://www.daserste.de/specia…erste-livestream-100.html

    Touch ist doch besser. Sag ich, weil bei mir an sämtlichen, mittlerweile älternen Handys sich über die Zeit hinweg immer die Tastatur als am zuverlässigsten auftretende Fehlerquelle herausgestellt hat.


    Wo wir gerade bei Anforderungen sind... meine wären ja

    4G/VoLTE (mind. mIt allen deutschen Betreibern)

    3G, 2G (für Roamingnutzung)

    Kann als WLAN-Hotspot fungieren

    Standby Time > 4 days

    möglichst Touchscreenbedienung

    ARD und ZDF schränken die Verbreitung oft ein, weil sie selbst schon nicht alle erforderlichen Rechte gekauft haben. Insbes. für Streaming ins Ausland, teils auch Streaming komplett. Um Lizenzgebühren einzunehmen geht es da eher selten.

    Noch ein Grund sich nicht impfen zu lassen.


    Erst hieß es, dass man Lockerungen angeht, wenn jeder ein Impfangebot hat. Sollte aktuell so sein, da genügend Impfstoff vorhanden ist und man sogar ohne Termin eine Spritze bekommt. Jetzt heißt es, dass man mindestens 80% geimpft haben möchte. Diese elendigen Lügner. Danach kommt dann die 90% Hürde.

    Da kannte man die Deltavariante noch nicht. Die ist ansteckender, und man braucht deshalb eine höhere impfquote, um da noch 'halbwegs gut' durch zu kommen.


    Und ich sehe das eher anders herum. Es wäre eher mehr Grund sich impfen zu lassen... wenn ich noch nicht geimpft wäre.

    Nein, wer so was denkt....was hat der wohl für Gene?

    Gene?

    Meine Beobachtung ist, dass einige kaum Skrupel haben alles mitzunehmen was geht, auch wenn es illegal ist.


    Ich hab dann wohl das Intelligenzgen, dass mir sagt, dass es keine gute Idee ist dabei noch Hilfestellung zu geben.

    Ich denke er wollte damit Hilfestellung leisten für all die geschädigten, und natürlich auch die Helfer im katastrophengebiet, damit die wissen wie sie in dieser Zeit während die Hilfe ankommt etwas besser kommunizieren können.

    Man könnte 'angeben' betroffen zu sein... ist für mich auch was anderes, als wie wenn man schreiben würde 'vom Hochwasser Betroffene'.


    Dazu im Kontext der 10GB Sommeraktion?


    PS: Böse Abschiten unterstellen wollte ich aber auch nicht.

    Mein eigentlicher Punkt ist, dass es von den falschen Leuten als Anleitung verstanden werden könnte, auch wenn das nicht beabsichtigt wäre.