Beiträge von tobmobile

    Weitere Detailunterschiede zw. den Netzen, insbes. da die Telekom ins Spiel gebracht wurde:


    Aldi hat keine frei konfigurierbare Rufumleitung, im Netz von Telekom (Congstar, ja, penny, norma, kaufland(?) ) und Vodafone (Lidl) ist das möglich.


    Dafür hat Aldi (o2 typisch) eine Zwangsumleitung auf einen SMS Benachrichtigungsdienst für verpasste Anrufe (im Falle, das nicht auf die Mailbox umgeleitet ist).

    Lidl hat das nicht, das Pendant ist dort aber manuell setz- und löschbar, Zielrufnr. ist dann die +491723364700.

    Telekomdiskonter bieten das meist nicht an, weder als Zwang noch manuell. (Ergänzung: Bei Edeka weiß ichs grade nicht. Kaufland ist in Klärung)


    Anklopfen, Makeln, Halten, Rückfrage: Hat Lidl und Aldi. (Im Prinzip die ganze Telefonica und Vodafonewelt)

    3er Konferenz gibts nur bei Vodafone (inkl. Lidl).

    Telekom hat davon im Prepaidbereich nichts mehr. (Lebara als Special Interest Angebot mal aussen vor)

    Ich gehe (bisher) davon aus, dass die DTAG bei CONGSTAR die Hotline von Congstar nimmt, nicht eine eigene Hotline, denn davon kenne ich nur Telekom Deutschland Multibrand GmbH und Telekom Deutschland GmbH, und Congstar-Karten nicht durch die Congstar GmbH-Hotline supporten zu lassen, erscheint mir widersinnig.


    Also dürfte ich egal ob CONGSTAR oder z. B. PENNYmobil bei ein und derselben - nämlich Congstar - Hotline rauskommen und entsprechend genauso bedient werden.

    Was hieße, dass es zwar die selben Hotliner sind, aber nicht dass sie auch die selben Möglichkeiten haben und alle gleich behandeln. Bei Penny kamen mir die Mitarbeiter schon mal etwas kurz angebunden vor, aber nicht immer.

    Und bei Norma regelrecht unwillig. Zu einem Neukunden! Bei einem Registrierungsproblem, weil deren Datenbank meine Adresse für ungültig befand.


    Du schadest dir selbst, wenn du keinen aktuell gültigen Personalausweis mehr hast. Du musst diesen zwar nicht immer mit dir führen, jedoch auf Verlangen evtl. vorlegen und dann wird evtl. sogar ein Bußgeld aufgerufen, wenn du gemeint hast, du sparst dir den Gang zum KVR, Bürgerbüro, etc.

    Du hast prinzipiell Recht. - Wären es denn normale Zeiten.


    Durch die aktuellen Coronamaßnahmen ist der Besuch im Bürgerbüro hier nur mit Termin möglich. Die Vorlaufzeit ist momentan bei 6 Wochen. Da Termine nach Freischaltung sehr schnell vergeben sind (es gibt der Nachfrage entsprechend einfach zu wenige) dauert es auch länger überhaupt erst mal einen Termin (für in 6 Wochen) zu bekommen. Die Bußgelder sind aufgrund dieser Problematik auch ganz offiziell ausgesetzt worden.

    Und wer einen Termin absagen muss, landet wieder am Anfang und muss versuchen sich einen neuen Termin ergattern.

    Die 4 Euro Voiceflat gibts bei congstar, aber bei ja/Penny nicht. (Bei Norma und Kaufland dagegen schon.)

    Es gibt (gefühlt) öfter Datengeschenke.

    eSim (wurde schon genannt)

    Als Bestandskunde weitere SIMs ohne Identverfahren registrieren zu können. (Praktisch bei abgelaufenem Ausweis.)

    Und dann mehrere SIMs in einem Kundenaccount verwalten können, und das Ganze auch im www.

    Niedrigerer Einstandspreis mit chashback oder als payback-prämie.

    Eine nette und kulante Hotline.


    Und ein schönerer Schriftzug im Display ;)

    Also EC-Karte und PIN. So einfach könntees also sein.


    Aber wo Du die EC-Karte ansprichst: Gibt es einen Zugang zu Online-Bankin über die EC-Karte und Kennwort? Ohne Hampelei mit einer (immer wieder erst zu beschaffenden TAN)?

    Wenn die ec-Karte im Spiel sein soll, kommt Chip-Tan dem am nächsten.

    Man braucht einen TAN Generator, aber der ist beliebig austauschbar weil der Chip der ec-Karte macht die Musik. Ist also kein Problem sich mehrere TAN-Generatoren hinzulegen (an versch. Orte wie Büro, Daheim, Zweitwohnsitz, ect.).

    Dann hat man Zugangskennung (meist frei wählbar), (selbst vergebenes) Kennwort und die ec-Karte zum TAN generieren.

    Klar, aber wenn der Bekanntenkreis auf Aldi schwört passt es womöglich;)

    Meiner schwört auf Vodafone. ;)

    Dass bei mir daheim mit VF nur EDGE anliegt, und einstellige Mbit Downloadraten in 4G erst auf dem Balkon möglich sind, interessiert keinen. Und da das Wlan zugänglich ist, wird es auch keiner so schnell bemerken.


    Es sagt also nix aus, auf was ein Bekanntenkreis so schwört. Meist ist das auch oft mehr emotional und gruppendynamisch als rational bedingt.

    Dass o2 an vielen Stellen das Vodafone Netz übertrumpft kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

    Für NRW ist das auch meine Erfahrung, aus BaWü/BY höre ich wieder gegenteiliges.


    Kumpel ist deswegen zu Lidl gewechselt, weil für in das relativ schlechtere VF in NRW noch viel besser ist als das schlechte o2 in BaWü/BY. Jeweils an den persönlich relevanten Aufenthaltsorten! Sind halt so die Kompromisse wenn man pendelt. - Und es nützt nix wenn man 300 m von seiner Bude entfernt guten Empfang und brauchbare Datenraten hat, aber daheim 4G nur auf dem Balkon reinkommt. (So bei mir mit VF in NRW)


    Worauf ich hinaus will: Man sollte individuell testen ob das neue Netz für einen taugt. Insbes. bevor man mit Jahrespaketen zu viel investiert oder die Haupt-Nr. portiert.

    Anderes Netz. Lidl= Vodafone, Aldi= Telefonica/o2


    Größter tariflicher Unterschied ist schon mal: Aldi hat gar keinen Smart XS!

    Da geht es mit S los, für 7,99€ / 28 Tage. Und Smart S, M, und L sind identisch bei Aldi und Lidl.


    1x Aufladen, geht auch bei Lidl. Als Kriterium bei gebuchtem Tarif aber irgendwie sinnfrei. Dagegen im puren 9 ct Tarif reichen bei Lidl übrigens 5 Euro, bei Aldi sind es 15 Euro in Jahr, aber man hat bei Aldi keine 9 ct/Min., sondern 11 ct (und 3 ct intern zu Aldi). Was sich für Wenig bis Wenigsttelefonierer (insbes. zu Aldi) ohne Datenverbrauch (insbes. ohne Smartphone) aber wieder lohnen kann. (Man könnte im DualSim Smartphone auch Daten über Netzclub (kostenlos) laufen lassen, wenn 200MB/28Tage reichen.)


    Jahrestarife bei Aldi, wenn sie angeboten werden, sind ein anderes Thema. Aber ob sich das auch vom XS lohnt zu wechseln? Der XS kostet überschlägig nur 65 Euro im Jahr. Soweit ich sehe sind aktuell gerade keine im Angebot. Bei Kleinanziegen könnte man aber gucken.


    Wer ab und an eine 24 Stunden Internetflat braucht: Aldi hat 1 GB für 1,99€, 10 Gb für 3,99€, Lidl einzig 10 GB für 4,99€.


    Wer gerne Musik streamt (Achtung! - kein ZeroRating - es wird im Mobilnetz aufs Datenvolumen angerechnet!) bekommt bei Aldi mit dem Musikpaket M für 9,99€ /28 Tage (sind nur 5€ mehr als im Lidl XS) ein umgelabletes napster Musikabo (Aldi Life Music) und AllnetFlat mit 2 GB Daten.

    Wie soll das konkret gehen? Der Hacker füllt einen Überweisungsvordruck aus und fälscht meine Unterschrift? Ich bin ein wenig ratlos und bräuchte nähere Infos.

    "Fälschen" der Unterschrift? - Sowas war bisher nicht mal notwendig.


    Kurz vor Einführung der IBAN: Korrekt ausgefülltes Überweisungsformular bei der "falschen Bank" eingeworfen, genauer einer anderen Zweigniederlassung der selben Großbank, die aber eine abweichende BLZ hat (für jede Zweig-NL eine seperate). Die Kontonummer existierte dummerwiese bei beiden Niederlassungen.


    Ergebnis: Das Konto des falschen Kunden wurde belastet.


    Jegliche Prüfung des Namens oder der Unterschrift hätte das vermieden! (Die Prüfgrenze soll mündl. Auskünften erst im oberen 4-stelligen bis unteren 5-stelligen Bereich liegen.)


    Haftbar bist du für den Betrag gegenüber der Bank zwar nicht. Aber wenn du per Lastschrift bezahlst, und die laufen zurück, dann dafür!

    Merkst du dann aber schon wenn die Stadtwerke einen Brief schreiben, oder vom Vermieter ein böser Brief kommt, oder spätestens wenn du aus dem Urlaub zurück in eine Wohnung ohne Strom/Gas, aber mit einer Kündigung vom Vermieter im Briefkasten kommst.

    Als Onlinekunde hättest du es gemerkt und rechtzeitg reagieren können.

    Ja

    Da gehts um die Codecs. Ändert Telefonica/o2 da jetzt etwas dran, dass dann zu besserer Sprachqualität führen würde, sprich besserer Codec?

    Oder gibt es einen anderen technischen Zusammenhang, dass VoLTE durch die Erweiterung von 15 MHz auf 20 MHz im 2100er Band zu besserer Sprachqualität führt?


    Und ist AMR-WB NB nicht auch im 3G und 2G schon aktviert (gewesen)? Wobei, was hat das mit der Abschaltung von 3G und der Qualität auf 4G zu tun? Lt. Wiki auch schon EVS auf 4G, schon jetzt, also was verbessert sich da jetzt?