Beiträge von sailing2capeside

    Ich finde schon, dass Nordstream 1 & 2 keine schlechte Idee sind. Alternativen sind immer gut. Polen und Belarus sind ja momentan nicht unsere besten Freunde. Und Tschechien, Slowakei und die Ukraine sind auf die Dauer auch keine sicheren Transitpartner. Sobald Nordstream 2 in Betrieb geht, wird sich der Preis sicher wieder normalisieren.


    Ein großer Fehler war aber definitiv Gazprom zu erlauben, hier in Deutschland Kavernen und Transportnetze aufkaufen zu lassen.

    Ich habe mir gerade für mehrere deutsche Innenstädte die Versorgungen der drei Betreiber angesehen.


    Dabei fiel mir auf, dass bei Vodafone signifikant öfter rote Punkte auf der Karte sind, also niedrigere Feldstärken. Das zieht sich durch fast alle Städte. Arbeitet Vodafone generell mit einem weniger dichten Netz in Großstädten oder ist dies auf eine andere Messweise zurückzuführen?

    Hauptgrund ist mit, dass Vodafone oft und sehr früh auch L26 gesendet hat, und auch konsequent in die hohen Bänder schiebt.

    Mindert auch das risiko eines Unfalls. :)

    Soweit ich weiß werden "Unfälle wegen zu geringer Geschwindigkeit" statistisch nicht erfasst. :rolleyes:


    Was bringt denn überhaupt Tacho 60 ggü. 50? Dass man zu Feierabend 2 Minuten länger RTL gucken kann? Oder geht es nur wirklich darum, Krankenhäusern, Ölkonzernen, Staatskassen und der Bauindustrie mehr Umsatz zu verschaffen?

    Die Strompreise sind ja gerade auch so ein Thema: Anfang September für Berlin 2500 kWh von 570,- (Mwst. berücksichtigt) auf 650,- gewechselt, jetzt im Oktoer geht es erst ab 690,- los... Und in Schleswig-Holstein kostet dieselbe Menge gerade 820,- :(

    Alter Schwede: 10 Tage später reden wir von 830,- in Berlin bzw. 990,- in S-H. Den alten Vertrag erstmal fortführen (bis zur ganz sicher kommenden Preiserhöhung) wäre momentan günstiger als Neuabschluss... =O