Beiträge von Servior

    Einen "richtigen" Lockdown wirst du allerdings niemals hinbekommen. Selbst wenn sich alle darauf vorbereiten sollen, also für mindestens 14 Tage alles zuhause haben und nicht rausgehen, irgendwer vergisst das. Die Leute müssten dann trotzdem noch irgendwie versorgt werden. Einen richtigen Lockdown wird nicht jeder mitmachen. Einige werden dann trotzdem rausgehen (müssen), z.B. weil Hunde vorhanden sind. Andere halten sich nicht an den Lockdown und treffen ihre Freunde zuhause. Vielleicht fällt das auf, vielleicht nicht.. muss aber auch erstmal kontrolliert werden.


    Kontrollieren kannst du auch nicht alle Haushalte gleichzeitig. Dafür gibt es einfach nicht ausreichend Personal. Selbst wenn man davon ausgeht, dass die Kontrollen stattfinden. Dann fahren Polizisten mit ihren Autos den ganzen Tag durch die Städte und schauen ob nicht doch irgendwer draußen rumläuft. Irgendwann muss auch ein Polizeiauto zur Tankstelle, welche der Theorie nach ja ebenfalls nicht besetzt wäre. Tankt die Polizei dann ohne zu bezahlen?


    Was passiert mit Personen die sich nicht an den Lockdown halten? Werden diese zuhause eingesperrt und die Türen + Fenster zugemauert?

    Meines Wissens nach schmeißt Whatsapp keine iPhone-Modelle als solches raus. Alles ab iOS10 sollte noch funktionieren. Wenn das Gerät kein iOS10 mehr bekommt, dann natürlich auch keine aktuelle Whatsapp-Version. Whatsapp prüft meines Wissens nach die Versionsnummer der eigenen App. Wenn die zu alt ist kommst du halt auch nicht mehr rein.


    Selbst das iPhone 5 hat noch iOS10 bekommen und das ist mittlerweile auch ein paar Jahre alt. Dein Gerät müsste somit ein iPhone 4(s) oder noch älter sein.

    Kennt sich jemand Rechtlich aus? Kennt ihr eine Alternative zu Simquadrat?

    Ich bin kein Anwalt und eine Rechtsberatung darf ich auch nicht durchführen.


    Eine Kündigung muss allerdings beim Empfänger ankommen, damit diese überhaupt Wirkung entfaltet. Das reine "wir haben die verschickt" reicht als Nachweis nicht aus, auch nicht bei einer E-Mail. Aus diesem Grund empfiehlt es sich auch, einen Nachweis des Eingangs einzufordern, um bei Streitigkeiten keine Probleme zu bekommen. Einen solchen Nachweis wird Simquadrat nicht haben, außer du hättest diesen verschickt und es im Anschluss vergessen.


    Um hier recht zu bekommen, müsstest du aber wohl einen Anwalt beauftragen und ggf. klagen. Ich würde die Chance als hoch ansehen, dass du in solch einem Fall gewinnst. Da du diesen Weg nicht gehen willst, wirst aber nur auf "Kulanz" hoffen können, denn Simquadrat wird sich vermutlich quer stellen.

    Kommt drauf an was du unter "einfach" verstehst. iOS10 ist halt schon länger nicht mehr unterstützt. Ältere Versionen der Apps werden nicht mehr angeboten. Bestenfalls könnte man die älteren Apps aus seiner iTunes Bibliothek nehmen und darüber installieren, erfordert allerdings, dass du diese irgendwann mal "gekauft" hast, die somit mit deinem Account verknüpft sind.


    Ansonsten könnte man prüfen, ob für das Gerät bzw. die iOS Version ein Jailbreak möglich ist. Dann kannst du Apps an Apples System vorbei installieren. Würde ich jetzt aber nicht als einfach einstufen, grade wenn du damit noch keinerlei Erfahrung gemacht hast.


    Mein Tipp: Stell das Ding bei Kleinanzeigen rein. Habe ich mit meinem iPad Mini gemacht und noch 30€ bekommen. Da war iOS9 die letzte Version.

    Der Begriff "Coronaparty" sollte eigentlich bekannt sein. In Zeiten von Corona, Abständen, etc. eine Party zu veranstalten ist meiner Meinung nach schon fahrlässig. Vollkommen egal ob 3G, 2G oder sonst irgendwas. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass diese Leute absichtlich eine Infizierung in Kauf nehmen. Dementsprechend eine Coronaparty.


    Manche sind ja der Meinung, das mit "wir testen alle zur Sicherheit" alles gut ist. Würde es vermutlich auch, wenn die Tests Corona zu jedem Zeitpunkt entdecken könnten. Da die Tests allerdings erst nach einigen Tagen anschlagen, kannst du Corona heute bereits haben und der Test negativ ausfallen. In zwei Tagen ist der dann positiv. Währenddessen hast du Corona auf der Party allerdings schon verteilt.

    Laut WHO ist Fakt:

    Wer als Gesunder geboostert ist, verlängert aktiv die Pandemie. Denn diese Impfdosis hätte woanders mehr nützen können. Damit müssen diese Personen klar kommen.

    Das mag so in deinem n-tv Artikel stehen. Ob man die Impfdosen woanders tatsächlich einsetzen würde, oder diese vielleicht ungenutzt verfallen bzw. vernichtet werden, das weiß die WHO sicherlich nicht für alle Länder. Es bringt daher wenig Impfdosen in andere Länder zu karren, wenn diese dort gar nicht genutzt werden. Eine genutzte Dosis ist besser als eine vernichtete.


    Ich bin dafür den Impfstoff auch ärmeren Ländern bereitzustellen, nur muss dann eben sichergestellt sein, dass der dort auch genutzt wird. Grade letzteres kann die WHO nicht sicherstellen. Ob irgendwelche Zusagen dabei helfen.. ich glaube da nicht dran.

    Der Abrechnungszeitraum verkürzt sich. Ja.

    Aber nicht der Preis!

    Sorry, aber ich glaube wir verstehen hier unterschiedliche Dinge. Was steht denn wörtlich in deinem Vertrag von vor 6 Jahren?


    Stand heute steht dort ein Betrag von 95,76€ pro Abbuchung, welcher in 24 Monatsbeträgen a 3,99€ schöngerechnet wird. Wenn sich nun der Abrechnungszeitraum auf 12 Monate ändert, so wird eben nicht der Betrag für die Abbuchung reduziert. Du zahlst weiterhin 95,76€ pro Abbuchung, nur eben alle 12 Monate.

    Auch hier sollte man allerdings in die Vertragsunterlagen schauen, dort steht das hoffentlich detaillierter drin. Eventuell auch eine Anpassung des Betrags für die Abbuchung.


    Bei der Wayback Machine kann man sich übrigens den Stand von 2016 angucken, mit deinen 2,99€. Sieht für mich von der Webseite her nicht anders aus als heute:

    https://web.archive.org/web/20…ttp://www.routermiete.de/


    Auch dort wird deutlich von 71,76€ pro Abbuchung gesprochen.

    Was viele vergessen: Gerät defekt?


    Kaufgerät: Garantie in Anspruch nehmen, mit dem Support klären (kann schlimmstenfalls dauern...), Gerät einschicken und warten bis repariert oder Ersatzgerät da ist. Dauer? Vermutlich länger als 2 Tage bis alles geklärt ist.

    Was macht man in der Zwischenzeit? Freunde fragen ob die ein Modem haben? Sich eines vom Provider schicken lassen? Zweites Gerät kaufen?


    Mietgerät: Routermiete oder Provider anrufen, neues Gerät schicken lassen. Länger als zwei Tage wird der Versand wohl nicht dauern. Mit dem Hersteller kann sich der Vermieter rumschlagen.


    Jeder muss das Risiko am Ende selbst bewerten.

    Ich habe meine Fritzbox auch gekauft. Da ich nicht immer das neuste Modell benötige, hoffe ich einfach, dass das Gerät über die Laufzeit günstiger ist.