Beiträge von jokay2010

    Ich habe am Donnerstag eine Portierung von o2 (Laufzeit zu sofort) zu netzclub in der App beantragt. Seitdem ist nichts passiert. Ist das normal, normalerweise erhielt ich gerade innerhalb Telefonica immer nach wenigen Stunden eine Bestätigung mit dem Termin (7-8 Tage)

    Laut App ist alles in Ordnung bzw. in Bearbeitung. Bei o2 sieht man ja leider weder eine laufende eingehende noch ausgehende Portierung. Die Bestätigung der Freigabe kam aber Donnerstag von o2 direkt. Danach habe ich netzclub beauftragt.

    Moin!
    Woher kommt denn eigentlich die Einschränkung, dass auf einen Prepaid-Basic-9c-Tarif keine Rufnummer hereinportiert werden kann, wie ich gelesen habe?

    Stimmt das (noch)?

    (Auf der allgemeinen Seite wird sogar noch von 24€95 Bonus geschrieben für die Prepaid-Tarife: https://www.telekom.de/mobilfunk/tarife/magentamobil-prepaid )

    Dank+Gruß, raimerik

    Warum das so ist, weiß ich nicht. Denke aber, es wurde einmal so festgelegt und seitdem wurde die Software nicht mehr geändert. Im Hintergrund sind an einer Portierung ja viele Systeme beteiligt. Das wäre wohl ein zu großer Aufwand, dies zu ändern. O2 hat ja „modernere“ Systeme, dort hat man vielleicht gleich beide Optionen eingestellt.

    Es ist aber stand heute faktisch nicht möglich, eine Nummer nachträglich zu Portieren. Ob ein nummerntausch möglich ist, weiß ich nicht.

    Ich finde 1-2 aktivierte prepaid Sims gar nicht verkehrt.zu Beginn meiner Mobilfunkzeit, hatte ich eine Schachtel mit bestimmt 30 alten und oder aktiven Sims. Je nach Lust und Laune habe ich die Anbieter getestet, es gab noch wirkliche Unterschiede und Neuerungen. Mittlerweile habe ich 2 Karten mit Guthaben in Reserve, auch als Ersatz, wenn das Netz mal länger ausfällt oder ich den hauptvertrag nicht nutzen kann oder möchte.

    Aber wir sind hier ja „unter uns“ und ich finde, es steht niemandem zu, darüber zu urteilen. Ein Hobby-Angler verbraucht auch viel Plastik. Von Autos fange ich gar nicht erst an.

    Ich persönlich finde es nicht schlecht, ein paar Karten als Nerd zu besitzen. Hätte ich noch alle alten sim Karten könnte man schon fast ein Sammelalbum anlegen 😅

    Ich erhielt diesen Anruf Anfang des Jahres. Habe kurz meine Daten bestätigt, Werbung Nicht erlaubt und damit war es das. Keine Mails und keine sms, die ich nicht wollte.

    Und der Vergleich mit Vodafone ist schon sehr unpassend. Bei Vodafone wollte ich Kabel verlängern und hatte am Ende drei(!) sim Karten im Briefkasten. Neuverträge.

    O2 ruft unter Bekannter 0176-888 Nummer an und man ist ja nicht gezwungen, irgendwas zu bestätigen. Aber ich habe mehrfach ja gesagt und meine Waschmaschine bekommen. Habe auch meine Kosten sehr genau im Blick.

    Bei der Telekom nennt sich das ganze übrigens kek - auch oft getarnt als Info Service.

    Das machen alle netzbetreiber, wobei man bei Vodafone eben wirklich aufpassen muss, was man sagt. Und selbst dann wird einfach irgendwas gebucht. Einen Vertrag habe ich nie in einer Aufnahme bestätigt, deshalb waren die Verträge letztlich auch hinfällig. Den Ärger hatte ich dennoch.

    Solidarität sollen wir mit allen haben, in der Politik geht es dagegen um reinen Egoismus. Und mittlerweile ist der Staat ja schon fast ein Unternehmen auf dem Markt, anstatt diesen zu regulieren. Aber das ist OT. Es gibt keine Gründe für eine Auktion, außer die Einnahmen für den Staat, die dann durch eine ominöse Agentur gerechtfertigt werden, die eigentlich auch nichts tut außer Geld zu kosten, welches im Ausbau fehlt. Vgl. alle privatisierten Unternehmen.

    Und dann wird es für 1&1 hart. Eine Verteilung durch 4 wäre fair und wäre auch ein Statement für einen offenen Markt.

    Aber die Telekom wird auch ihre politischen Mittel nutzen, Telefónica muss die Kunden ja ohnehin schon roamen lassen, da werden sie sicherlich keine Frequenzen abgeben, denn erstmal werden diese ja selbst benötigt. Auch um das Roaming realisieren zu können.

    Einzig Vodafone könnte aufgrund fehlender Mittel und Motivation auf Frequenzen verzichten, doch auch hier wird man sich gerade in Deutschland kaum verkleinern wollen.

    Ich glaube, netzclub ist eher ein Spielzeug für Telefónica. Die App wird ja gepflegt, das Design regelmäßig angepasst.

    Man hat trotzdem kein großes Interesse an Neukundenakquise.

    Und was für Kosten fallen für Telefónica an? Ohne Werbung eigentlich keine. Apps und Webseiten müssen so oder so gepflegt werden für alle anderen Anbieter wie o2 und blau. Das system hat man, das Netz auch. Die Kundenbetreuung wird auch über blau/o2 laufen. Und wenn es zahlende Kunden gibt > 100, warum darauf verzichten.

    Ich finde die Marke wegen der unbegrenzten Gültigkeit der Sims sowie der kostenlosen Karte auch weiterhin interessant.

    Ich habe es so herausgelesen, dass eine portierte Nummer nicht erneut portiert werden kann, weil die alte Nummer das quasi blockiert. Aber gut, ändert nichts an meinen Aussagen.

    Bezüglich der herausportierbarkeit der überschriebenen bzw. Vorherigen Nummer denke ich, dass die Anbieter diese für 3 Monate sperren, wie jede andere abgelaufene Nummer auch. Danach wird diese neu vergeben. Da die Karte ja nicht gekündigt wurde, sondern lediglich die Nummer auf Kundenwunsch geändert wurde, muss diese nicht Portierbar sein. Wie das rechtlich konkret aussieht, weiß ich aber nicht.

    Könnte vielleicht sogar aufgehen. Anscheinend ist es doch etwas durchdachter, als zumindest ich gedacht habe. Ein Plan scheint ja zu stehen und wenn man bedenkt, wie sehr die etablierten Anbieter 1&1 am Anfang Steine in den Weg gelegt haben, scheinen sie ja zumindest Respekt davor zu haben. Ich denke, dass jetzt die letzte Chance ist, in diesem etablierten Markt Fuß zu fassen.

    Und ob letztlich Geld und Kunden mitspielen, wird sich zeigen. Aber zumindest dahingehend macht es Sinn, sich von gmx und Web.de zu trennen. Sogar die Telekom hat sich ja schon lange von t-online getrennt. Fokus aufs Kerngeschäft. Für den Markt und den Wettbewerb würde ich es mir wünschen, glauben tue ich es erst, wenn ich die erste 1&1 sim Karte im eigenen Netz aktivieren kann.