Beiträge von lisari

    tonkow:


    Genau dieses Szenario habe ich so realisiert:

    • Festnetznummer zu Sipgate portieren.
    • Wenn die Nr. bei Sipgate ist, in der FritzBox normal registrieren.
    • Auf dem Smartphone CSipSimple (oder eine andere VoIP-App) installieren, dort den Sipgate-Account einrichten.

    Das war's schon. Abgehende Rufe vom Festnetz mit Sipgate, abgehende Rufe vom Smartphone über die CSipSimple-App mit dem Sipgate-Account. Solange man im WLAN ist, wird das benutzt. Falls man unterwegs ist, benötigen abgehende Anrufe vom Smartphone natürlich das Volumen Deines Handy-Tarifs.


    Eingehende Anrufe klingeln auf der Fritzbox und auf dem Smartphone, weil der Parallelrufe bei Sipgate schon voreingestellt ist. Man könnte den Sipgate-Account auch noch in weiteren Geräten einrichten, die dann alle parallel klingeln. Man nimmt den Anruf dort entgegen, wo man will.


    Zusätzlich: Falls man das Volumen des Smartphones unterwegs nicht nutzen will (oder ein Alttelefon ohne Daten nutzt), könnte man sogar im Sipgate-Account ein "Externes Telefon" hinzufügen, bei dem man einfach die Nr. des Handys einträgt, das dann ebenfalls parallel bei eingehenden Anrufen mit klingelt. Wenn man das Telefonat auf diesem Gerät (via GSM) annimmt, entstehen natürlich Gebühren im Sipgate-Account. Diese Lösung funktioniert sogar noch etwas besser, als VoIP-App, weil die Anrufe ziemlich zuverlässig ankommen. Bei dieser Lösung ist wichtig, dass in dem Handy keine Mailbox-Umleitungen gesetzt sind, damit sich die Mailbox nicht die eingehenden Anrufe "nimmt".


    Ich habe diese Konstellation seit ca. 7 bis 8 Jahren so in Benutzung und bin damit sehr zufrieden. Allerdings benutze ich dazu derzeit eine Norma-Connect-Karte im D1 Netz. Bei Simquadrat reichen mir die Sprachqualität und die Zuverlässigkeit nicht.


    Gruß

    Lisa

    Wiegesagt, ich warte immer noch auf eine Allnet Flat bei Telekom Prepaid, aber nicht für 24,95 Euro.

    Nimm halt die bei Norma Connect für 3,99 € (reine Telefon/SMS-Flat) oder im Verbund mit Datenoption 3 GB bei Ja-Mobil (und auch bei Norma) für 7,99 €. Wer 24,95 € bei Telekom direkt zahlt, ist selbst dran schuld.


    Gruß

    Lisa

    Allerdings mit FESTNETZNUMMERN von SIPGATE


    Ich habe über 20 Festnetznummern bei Sipgate....


    FÜR jede einzelne kann ich eine gratis Rufumleitung ( bzw. PARALELLRUF ) zur Simquadrat Festnetz Nummer legen...und bei Bedarf jede einzeln ( im jeweiligen Sipgate Kundenmenue )an- oder abschalten.

    In meinem Sipgate-Account (Sipgate Basic) werden entweder alle dort lagernden Rufnummern umgeleitet bzw. mit Parallelruf signalisiert oder keine. Wie schaltest Du im Sipgate-Account die Umleitung für einzelne Nummern ab?


    Gruß

    Lisa

    Genau diese Fehlermeldung erhalte ich heute beim versuchten Login bei zwei verschiedenen Norma-Karten (beides Original-Norma). Bei einer weiteren portierten Nummer funktioniert der Login jedoch. Der Effekt ist seit ca. 2 Stunden reproduzierbar: ursprüngliche Norma-Karten loggen sich nicht ein, portierte aber wohl. Kann das jemand bestätigen?


    Gruß

    Lisa

    Simquadrat preist doch nun Multicards an. Eine zusätzliche SIM-Karte soll 4,95€ kosten. Bis 12 Stück sind möglich.

    Damit würde doch ein Parallelruf mehrerer Handys funktionieren; wenn man nur für ankommende Rufe nutzt, sogar dauerhaft kostenlos?


    Ich möchte, dass bei Anruf auf die Festnetznummer mehrere im Haus verteilte Handys klingeln. Das sollte damit ohne Zusatzkosten realisierbar sein. Abgehend muß wohl jede SIM-Karte ihren eigenen Tarif gebucht haben. Verstehe ich das richtig?

    So kompliziert muss es doch gar nicht sein. Mit einem Sipgate-Account mit Festnetznummer kannst Du beliebig viele Parallelrufe realisieren, wenn jedes der Handys einen Sip-App installiert hat (etwa CSipSimple o.ä.). Dann bucht es sich selbstständig bei Sipgate ein, Simquadrat ist gar nicht nötig. Solange die Handys im Haus im WLAN sind, brauchen sie auch kein extra Datenvolumen. Bei mir klingeln auf diese Weise im Haus verteilte Handys alle bei Anrufen auf dem Festnetz (Sipgate) mit. Auch ausgehende Anrufe sind von diesen Handys mit CSipSimple über den Sipgate-Account möglich, solange sie im WLAN sind, brauchen sie kein extra Datenvolumen.


    Wenn der Sipgate Account die Allnet-Flat gebucht hat, können alle diese Handys die ausgehend nutzen, sie dürfen halt nicht über GSM telefonieren, sondern über den Sip-Client. (Bei Android "fragt" die Telefon-App jedesmal, ob man Sip oder GSM nutzen will. Man kann Sip wohl auch komplett voreinstellen.)


    Nur zur Klarstellung: Die Handys im Haus sind nicht bei Simquadrat, sondern bei Norma, Penny etc.


    Gruß

    Lisa


    Gerade geschaut.

    Es gibt 10 GB dayflat 24 Stunden für 4,88 Euro.

    15 GB für 48 Stunden für 7,80 Euro und 20 GB für 7 Tage für 19,50 Euro.

    Die ominöse 25 MB dayflat gibt es aber auch noch.

    Ich habe hier noch eine Ja mobil-Karte im (offenbar alten) Easy-Tarif. Auf pass.telekom werden mir die 25 MB Dayflat und die Messaging-Option angeboten. Wenn die Messaging-Option gebucht ist, wird nur noch die 25 MB Dayflat angeboten. Die Messaging-Option muss dann alle vier Wochen neu gebucht werden.

    Wo könnte ich diese anderen Optionen buchen?


    Wie könnte ich eine normale monatliche Datenoption etwa 300 oder 500 MB buchen, gibt es noch SMS-Codes zum Buchen, die mit alten Ja-Mobil-Karten gehen.


    Die Karte steckt derzeit in einem alten immer noch funktionierenden Samsung S3 mini und wird derzeit nur zum Telefonieren und für E-Mail genutzt.

    Ich möchte den Tarif nicht "anfassen", damit die Messaging-Option erhalten bleibt, solange das alte S3 noch geht.


    Gruß

    Lisa