Beiträge von peterdoo

    Ab dem 1. Juli muss man im EWR-Roaming dasselbe bekommen wie im Heimnetz. Hat man im Heimnetz 5G freigeschaltet, müsste man auch in allen Roamingnetzen 5G haben, soweit dort 5G verfügbar ist. Gilt aber nicht für die UK SIM Karten, da diese nicht der EU-Regulierung unterliegen.

    So eine Priorisierung bei einer nicht ausgelasteten Zelle macht ja wenig sinn. Normalerweise merkt man eine Priorisierung erst wenn eine Zelle ausgelastet ist. Dann bekommen die weniger priorisierten Kunden weniger Bandbreite. Wenn die Zelle aber so leer ist, dass du problemlos 180 Mbit/s schaffst, dann müssten normalerweise die 25 Mbit/s auch mit weniger Priorität noch erreicht werden.


    Wurden die Messungen mit demselben Gerät durchgeführt? Dieselbe Stelle, dieselben Bänder und 4G/5G?


    Ich höre von immer mehr Leuten, dass dort, wo 4G/5G DSS implementiert wurde, die Geschwindigkeiten sehr gelitten haben und es Aussetzer bei den Sprach-Messenger-Apps gibt (WhatsApp, Duo, Satellite,...). Sowohl bei den Geräten ohne 5G wie bei denen mit 5G. Manchmal hilft, 5G abzuschalten.

    Beim Anruf sagte der MA, dass das aus technischen Gründen ab dem 01.06. nicht mehr angeboten wird. Wirst dann denke ich bis zu dem Tag einen Anruf bekommen. Scheint auch extra einer damit beauftragt zu sein da die Leute anzurufen.

    Der wird sich aber freuen wenn seine Liste täglich länger wird. Die haben sicherlich nicht damit gerechnet, dass wir hier jetzt massenweise Tidal neu buchen werden :)

    Es sind nicht nur 4 Tage Verzögerung. Bei mir wurde der neue Tarif am 4. Tag erst um 11 Uhr per SMS angekündigt und war dann etwa 15 bis 20 Minuten später aktiv. Vom ersten Tag bekommt man nur etwas mehr als die Hälfte.

    Die Frage mit dem Datum kann ich nicht beantworten. Auf vielen Seiten steht bis zum 28.3.


    Bei mir sind die 15 GB nach einer Aufladung von 5€ auch nach 14 Tagen nicht gekommen. Ich habe das im Kontaktformular geschrieben und einige Stunden später waren auf datapass.de 5 GB und 10 GB als aktiv zu sehen:

    https://www.jamobil.de/hilfe-und-service/kontaktformular


    Als ich einige Tage später nochmals aufgeladen habe (15€), sind nochmals 15 GB automatisch dazu gekommen.

    Üblich bedeutet für mich, dass die bedeutende Mehrzahl der Anbieter eine Portierung als Kündigung auffasst. Deshalb gibt es auch Anbieter, die bei prepaid automatisch zum Laufzeitende Anfragen.

    Bei mir wurden bisher alle Prepaidkarten (Vodafone, Congstar, Aldi) in der Portierungsnacht kurz nach Mitternacht deaktiviert und haben sich nicht mehr ins Netz eingebucht.


    Laufzeitende bei Prepaid ist laut Prepaid-Vertrag ja der Zeitpunkt wenn die SIM deaktiviert wird wenn sehr lange kein Guthaben aufgeladen wurde oder keine Aktivität vorhanden ist. Das ist kein festes Datum wie bei Postpaid. Ich glaube nicht, dass man bei Prepaid zum Laufzeitende nachfragen kann, denn, wie gesagt, es existiert kein festes Datum dafür.

    Wozu hat man neben einigen aktiven ja mobil Karten noch 2 Dutzend unregistrierte rumliegen?

    Ich frage nur so für nen Freund....

    Wenn man die Karten für 4,98€ inkl. Versand kaufte, ist das kein schlechter Preis um 12 GB für die 28 Tage zu bekommen. Oder bei bestimmten Gelegenheiten noch einige GB zusätzlich. Es gibt Leute, denen die Telefonnummer egal ist. Für die ist es günstiger alle 28 Tage eine neue SIM zu aktivieren, als die alte aufzuladen ;)


    Als eSIM wäre das Ganze natürlich viel Umweltfreundlicher. Es ist immer das Problem der Anbieter, einen Weg zu finden um die neuen Kunden anzulocken und hoffentlich nicht gleichzeitig zu viele unrentablen Tagesfliegen anzulocken.