Beiträge von ambus

    [USER="13404"]DC01[/USER] [USER="203122"]ambus[/USER]
    Bevor jemand die Hoffnung hegt, die neue STOB vom 12. Oktober 2018 für den Standort Nr. 751547 (Verwaltungsgebäude der Stadtwerke, Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen) könnte eine verbesserte Mobilfunkversorgung oder gar o2 LTE in Tübingen ankündigen: Leider ist da lediglich Bündelfunk auf 31,62m Höhe und Sicherheitsabständen von 3,27m bzw. 0,63m hinzugekommen.


    Ja, das stimmt. Dafür ist in den letzten Monaten auf dem Hochhaus in der Hegelstraße MB18, MB21 und ganz neu auf der 2600er auch MB26 genehmigt worden; auf dem Kelternturm MB18 und MB21. Könnte also vielleicht dann doch irgendwann mal was werden…


    Ich wunder mich nur (gut, wobei man damit mittlerweile aufhören sollte bei o2 in Tübingen) warum keinerlei Masten auf 800 oder 900 erweitert werden.

    Ist nicht ganz on topic, aber dennoch wohl hier am passendsten, da VoWifi und VoLTE ja ziemlich ähnlich sind:


    Bei einer o2-SIM-Karte über Drillisch habe ich das Problem, dass der Anruf über VoWiFi zu bestimmten Nummern nicht aufgebaut wird : „Der Anruf kann zurzeit nicht aufgebaut werden.“ ist die Ansage. Über VoLTE funktioniert es jedoch und auch über die normale Mobilfunkverbindung. Außerdem kann ich gleichzeitig andere Nummern problemlos über VoWiFi anrufen. Eine der Nummern, bei der das Problem existiert, ist eine Unitymedia-Festnetznummer, bei der am anderen Ende die Connect-Box steht.


    Weiß jemand, woran das liegen kann? Codec-Mismatch? Und kann man da was tun?


    Interessanter ist, daß O2 selbst in Tübingen mit seinen fast 100'000 Einwohnern offenbar keinen vernünftigen LTE-Ausbau beabsichtigt. Laut aktueller STOBen ist LTE potentiell nur an drei Standorten beantragt:

    • Hegelstraße 29 (Nähe Hauptbahnhof, STOB Nr. 750411 vom 14. Juni 2018) wo LTE1800 und neuerdings auch LTE2600 genehmigt ist;
    • In der Hinteren Grabenstraße 30 (Kelternturm, STOB Nr. 752096 vom 19. März 2018) ist noch aus eplus-Zeiten LTE1800 genehmigt, aber seit der Netzfusion inaktiv;
    • In der Wächterstraße 35 (Telekom Vermittlungsstelle, STOB Nr. 275095) deuten veränderte Sicherheitsabstände für 1800 und 2100MHz auf ein mögliches LTE-Upgrade hin.

    Dazu kommt dann nur noch die vorhandene eNodeB auf dem Sand (STOB Nr. 751819), die von einem 40m hohen Stahlmast auf einer Anhöhe LTE2600 sendet, was praktisch nur outdoor läuft.


    Echt bitter, was die Jungs da abliefern! Bin heilfroh zur Telekom gewechselt zu sein und meine Tübinger Freunde und Bekannten, die ich mitgenommen habe, danken es regelmäßig.


    Hm, so sehr ich auch hoffe, dass da mal was passiert: Glaubst du denn, dass MB1800 wirklich auch LTE (mit)meint? Ich kann da keinen GSM900-Ausbau sehen und ohne kommt doch erstmal kein LTE auf 1800? Oder ist das nun anders?

    • Hegelstr.: die aktuelle STOB hab ich nicht, aber bislang war o2 GSM auf 1800
    • Kelternturm: kein MB900, nur MB1800 und MB2100 beantragt.
    • Wächterstr.: ebenso kein MB900, nur MB1800 und MB2100 beantragt.

    Wirklich ein Trauerspiel hier. Und es gab vorher ja eine Stadtgebietabdeckung mit LTE1800 von E-Plus.

    bisher unterstützt kein Oneplus Smartphone das VoLTE und WIFI-Calling mit einen dt Provider. Ich empfehle hier mal die Antwort des Oneplus Supports in diesen Thread durchzulesen:
    https://forums.oneplus.net/thr…ing.632054/#post-16961333


    Oh, das ist interessant. Und auch ein interessanter Ton. Bislang dachte ich, dass es an den Providern liegt, weil ab Android Oreo spätestens die Telefone das von Haus aus können, aber noch „freigeschaltet“ werden müssen.

    In Tübingen hat nun nach dem Standort in der Wächterstraße auch der Standort auf dem Kelternturm neue Telefónica-Bescheinigungen bekommen. Bei beiden iief früher mal E-Plus LTE, noch nie o2 LTE (o2-LTE war mal auf dem Kelternturm beantragt, aber nie ausgebaut und flog auch vor einiger Zeit aus der STOB), sondern von o2 nur GSM1800 und UMTS.
    Auf der Höhe der bisherigen o2-Antennen haben beide Standorte nun MB18 und MB21 mit erhöhten Sicherheitsabständen bekommen. GSM900 ist nicht erwähnt. Ist es denn dann überhaupt denkbar, dass auf GSM1800+LTE1800 ausgebaut werden könnte? Oder ist das, wenn kein GSM900 da ist, unwahrscheinlich und man kann nur GSM1800+UMTS mit stärkerer Sendeleistung erwarten?