Beiträge von Obelix65

    Bezirksleiter neu -> Personal geschasst


    Nicht wegen der Ware.


    Chemie: OK - trotzdem schaixxe - kann man auch im Laden kommunizieren! Bei Aldi ist die Kommunikation grundsätzlich nicht gut.



    Aktionsartikel Aldi: Nord und Süd haben jeweils unterschiedliche Aktionen - es sei denn es ist nicht mehr so.


    Ich gucke seit langen Jahren nicht mehr, was Aldi online hat - aber als ich das noch gemacht habe, gab es Aktionsware bei Aldi Süd zuerst.

    Jedenfalls das, was ich gut fand.

    Was nicht ausschliesst dass es bei anderen Aktionen umgekehrt war.

    Ich habe von Leuten die nahe am sogenannten Aldi-Äquator leben gelesen, dass Aldi Süd der "bessere" Aldi wäre. Mir fehlt da der Vergleich da ich noch nie einen Aldi Nord von innen gesehen habe.


    Während des Studiums bin ich einige Zeit in der "Grenzregion" gewesen - und fand schon damals erstaunlich, wie unterschiedlich Aldi Süd und Aldi Nord vom "Einkaufserlebnis" her sind. Aldi Nord fand ich schon damals schäbig - vergleichbar mit Netto und Norma bei uns.



    Ja! So ist es tatsächlich. Was ich an Aldi Süd kenne und „Hofer“ in Österreich - kein Vergleich. Außerdem gibt es bei Aldi Süd fast immer die besseren Aktionssachen, bzw. die armen Schweine im Norden bekommen dann die Reste hingeworfen oder es gibt die Sachen später.


    Liegt evtl. ein bisschen auch an der höheren Kaufkraft im Süden, mit Sicherheit aber auch an der besseren und konsequenteren Führung von Aldi Süd. Dort gilt anscheinend ja noch die Aldi Devise, gute Qualität zu niedrigen Preisen.


    Bei Aldi Nord werden auch wirklich gute Sachen wir z.B. Geschirrspülmittel einfach mal eben ausgelistet und man soll den Mist kaufen der dann angeboten wird.


    Kann mir auch vorstellen dass da Führungspersonal einfach nur Kasse macht bei Abmachungen mit neuen Lieferanten. So mein Eindruck. Jedenfalls stimmt da irgendetwas nicht wenn Bezirksleiter frei drehen können, und langjähriges Personal einfach rausgeschmissen wird bzw. wurde, unter konstruierten Gründen die sich immer finden lassen.


    Das fällt Aldi Nord jetzt in der Personalnot natürlich auf die Füße. Die Arbeitsbedingungen also noch schlechter für das vorhandene Personal, so dass die auch gehen.


    Sagt ja alles, wenn der Sohn einer Aldikraft nebenan bei Lidl eine Ausbildung macht.


    Die Lidlgeschäfte haben hier im Norden das Niveau der Geschäfte von Aldi Süd. So gehts!


    Netto und Penny meide ich, die sind mir zu ramschig, und Aldi Nord hat hier leider mittlerweile das gleiche Niveau.

    Ja, natürlich. Mache ich ja meistens auch. Und wenn keine öffnet, dann gibt es nette Kommentare an der Kasse und eine negative Bewertung. Dazu einen Eintrag auf meiner persönlichen Hassliste der Läden.

    LOL ! 😂


    Ich habe das schon öfter gehört und mache es auch selber ab und an so. Wozu bitten? Wenn die Kassiererinnen schlafen, ist das ja nicht mein Problem. Es kann dann auch mal vorkommen, dass ich das Zeug dann an Ort und Stelle einfach stehenlasse, denn verarschen lasse ich mich nicht.

    Du bist echt der Kracher! 😂


    Gerade bei Aldi ist meine Erfahrung, dass ohne jegliche Aufforderung eine zweite, dritte, manchmal auch vierte Kasse geöffnet wird, wenn die Schlange zu lang wird (vermutlich gibt es hierzu eine interne Regelung oder Richtlinie

    ). Mehr als fünf Minuten musste ich noch nie anstehen, meist deutlich kürzer.


    In der Regel ist sogar mein gesamter Aufenthalt bei Aldi kürzer als fünf Minuten - ich weiß schließlich schon vorher, was ich kaufen will - und finde die Produkte auch schnell, weil ich grob weiß, was wo steht - und der Aufbau aller Filialen weitestgehend identisch ist ;)


    Tja - bei uns genau das Gegenteil! Die Aldi Geschäfte bei uns werden von Scharbeutz aus geleitet. Das ist der Kreis Ostholtein mit Lübeck.


    Ein neuer Bezirksleiter hat erstmal Personal vergrault, jetzt weniger Personal.


    Man wartet ewig an der Kasse, eine Zweite wird nicht eröffnet, da kaum Personal, und die Läden sehen aus wie Schweineställe!


    Ich war immer AldiFan und Lidl-Gegner.


    Jetzt bin ich fast nur noch bei Lidl wenns zum Discounter geht.


    Die Arbeitsbedingungen bei Lidl sind lt. Aussagen der Aldi Mitarbeiter um ein Vielfaches besser.


    Das Ambiente und die Sauberkeit sowieso.

    Es ging eigentlich nicht um Lebensmittel. Und auch Pepsi kaufe ich dort nicht. Ich hasse Lidl, Aldi und Co einfach. Solche nervige Läden mit einer Kasse suche ich grundsätzlich nicht auf. Mir ist schon zu oft passiert, dass man selber ewig ansteht und dann, wenn man am Band ist, eine weitere Kasse geöffnet wird <X<XSo, dass alle hinter mir schneller fertig sind. Ne, brauche ich nicht. Solche Drecksläden meide ich total.. Wenn ich dann auch schon die Asis dort sehe, gerade Penny ist ganz ganz schlimm. Die totale Unterschicht geht dort hin.


    Hallo meistungeliebtes Forenglied! 😂👍🏻


    Wo kauft er denn ohne Kasse ein? 😎🧘🏼‍♂️

    Also über die Nonfood-Artikel im Lidl-Prospekt ab Morgen konnte ich teilweise nur den Kopf schütteln. Hängematte mit Gestell, Luftmatratze, aufblasbarer Schwimmring und Ball, Wasserhängematte, leichte Sommerkleider und ärmellose T-Shirts für Frauen. Wer so was für den Sommer wollte, hat es schon längst. Dass so was jetzt nicht mehr läuft ist doch klar, und nein, das hat nichts, oder nur begrenzt, mit der Inflation zu tun. Das ist einfach Fehlplanung. Morgen ist der 15. August, und der Sommer fast vorbei. So was hätten die Anfang Juni im Sortiment haben müssen, als die erste nennenswerte Hitzewelle kam. Jetzt ist der Zug für solche Artikel abgefahren.

    Hängematte mit Gestell gibt es zig Angebote jedes Jahr, und meist liegt der Mist nur rum.

    Stimme ich zu - absolute Fehlplanung.

    Ich würde die Nonfood-Artikel nicht alle in rinen Topf werfen ;)

    NeinJa - habe es ja abgeschwächt.


    Aber - durch diese Angebote wird ein Überangebot und werden Kaufanreize gesetzt.

    Oft wird zugegriffen und mitgenommen ohne dass tatsächlicher Bedarf da ist, weil es „günstig“ ist.


    Oder aber - ich bekomme regelmäßig Mails von Aldi - dann ist da mal etwas dabei was mich interessiert - und nicht lieferbar - obwohl sofort den Link angeklickt.

    Andersherum - Ware am Aktionstag gar nicht von Ort - entweder schon verkauft - oder beim letzten mal - gar nicht erst in die Filliale geliefert.


    Okay - der letzte Absatz hat nichts mit dem ursprünglichen Thema zu tun.


    Ich bin der Meinung, man sollte gerade in der heutigen Zeit nachhaltiger handeln, und das tun die Discounter auch mit ihren Lebensmittel Aktionen oft nicht.


    Da werden dann z.B. 1 Kg M&Ms angeboten usw.

    So ähnlich dann bei den Nonfoodsachen.


    Lieber mal sparen und sich ordentliche Sachen kaufen, die man dann auch wirklich braucht, und nicht weil es gerade günstig ist.


    Die Discounter setzen auf den Mitnahmeeffekt beim Lebensmittelkauf.


    Der Ramschladen REAL - einmal hin - alles drin - ist daran ja pleite gegangen. Thema hatten wir gerade.


    Für mich ein Hauptgrund solche Läden meiden zu wollen. Überwiegend Ramsch, teilweise Qualität einigermaßen.


    Es gibt zu viele Discounter/Anbieter mit einem solchen Sortiment. Die Zeiten, wo man Schlange steht für einen Aldi-Computer sind vorbei. Der Online-Handel tut seinen Rest dazu.


    Alles hat(te) seine Zeit!

    Das war hier bei den Accord-Supermärkten auch so. Von der ersten Einführung der Rewe-Eigenmarken bis zur vollständigen Umbenennung der Märkte vergingen 2-3 Jahre. Wobei es in den umgeflaggten Märkten heute zum Teil noch Besonderheiten gibt, die es in anderen Rewe-Märkten nicht gibt, z.B. eine bediente Brot-Theke.


    Rewe und Edeka haben gerade angekündigt dass sie die Bedientheken für Wurst und Käse abschaffen wollen, wegen Personalmangel.

    Mir fällt auf, dass es bei real (heißt jetzt: "mein real") neue Kassen gibt und dort die Software von REWE läuft. Die waren werden auch von REWE bezogen, aber die real GmbH gehört nicht REWE.


    Bei http://www.real.de gelangt man zu Kaufland.


    Der Onlineauftritt von Real wurde von Kaufland übernommen, der Rest, was die Läden angeht ist etwas verworren. 63 Läden werden wohl von ehemaligen Managern weitergeführt, dann evtl. einige von Rewe übernommen? Werden die dann irgendwann auch umbenennen.


    Hier bei uns wurden Sky-Märkte, also COOP, von Rewe übernommen, und nach längerer Zeit dann umgeflaggt.


    Intern sind die von Sky übernommenen Märkte s.g. „Sky-Rewe“. Liegt u.a. an der unterschiedlichen Bezahlung des Personals und den Arbeitsbedingungen usw.


    Ich denke dass Rewe wohl auch Märkte von Real übernommen hat, und die dann demnächst umgebaut und umgeflaggt werden.


    Real war eh Ramsch. Meine Meinung.

    Veganisierung: Normal oder mit Fleisch? Das werden Kunden bei Burger King gefragt


    Oder anders formuliert, Burger King macht bei den Veggie-Burgern mehr Gewinn. Im übrigen finde ich die Frage anmaßend. Burger King hat nicht zu bestimmen was für seine Kundschaft normal ist. Das muss jeder für sich entscheiden. Meine Antwort wäre vermutlich "Ich verstehe die Frage nicht. Mit Fleisch, also Normal." Da lobe ich mir die Bestellterminals beim McDonalds. Das finde ich eh besser, da man da sich da alle Variationsmöglichkeiten in aller Ruhe anzeigen lassen kann, während an der Burger King Kasse gefühlt immer Hektik und Zeitdruck herrscht, wenn man nicht gleich sagt mit welchem Getränk man das Burger-Menu will, oder welche Soße zu den Pommes. Wenn man dann beim Eis noch nach den Sorten fragt, reagieren die meisten Kassierer endgültig genervt, was mal darin gipfelte dass mir beim bezahlen die Karte aus der Hand gerissen wurde, nur um ein oder zwei Sekunden einzusparen.

    Thema vegetarische oder sogar vegane Burger von Burger King hatten wir ja schon.


    Ich finde die Frage absolut gerechtfertigt. Bei McD werde ich immer nach Pommes und Cola gefragt.Die wollen mir also Fett und Zucker reindrücken, da nehme ich doch lieber einen Getreideburger.


    Wenn BK mit den fleischfreien Sachen mehr Gewinn hat, desto besser. Die Schlachtabfälle im „Hack“ des Burgers sind sicherlich nicht gesünder.


    BK hat bei uns Terminals. In der Provinz evtl. noch nicht?


    BK ist soooo gut mit dem fleischfreien Zeig aufgestellt, McD guckt nur dumm aus der Wäsche. Die Jugendlichen bei uns, besonders die Mädels, die zwar Fleisch essen, aber das muss schier sein und darf nicht nach Tier aussehen, die gehen eh fast ausschließlich zu BK. McD verpasst da gerade den Zug.


    Außerdem ist es nur eine Frage, da sagt man „Fleisch“ oder „Planted“ oder sowas. Fertig. Nebenbei gesagt - ist Gewinn machen zum Glück ja nicht verboten. 😂