Beiträge von Manfred2

    Hi, hier zweimal Spekulation:

    - Was genau bedeutet "identische Datendienste", die ja nicht gleichzeitig mit Haupt- und Ultracard genutzt werden dürfen / können?

    Es sollten schon beide Karten gleichzeitig "online" sein, also für zwei gleichzeitig laufende Apps, die beide Datenverbindung brauchen.

    Klingt so, als wollte man die parallele Nutzung der Multicards zur Erhöhung der Downloadgeschwindigkeit verbieten. Sonst könntest du die Höchstgeschwindigkeit deines Tarifs damit aushebeln.

    - Ist es (noch) richtig, daß für die Ultracard ankommende Telefonie abgeschaltet werden kann? Das Gerät mit der Karte sollte bei einem Anruf stumm bleiben, weil die niemals damit angenommen werden.

    Ganz stumm schalten ist keine Option, weil die darauf laufende App nicht stumm bleiben kann.

    Ob das seitens VF geht weiß ich nicht, aber du kannst ja auch nur den Anruf-Klingelton abschalten, alle anderen Apps sind dann trotzdem laut.

    Wenn jetzt jedoch der Traffic enorm zunimmt, wird doch bestimmt eher ausgebaut.

    Theorie und Praxis. In vielen Fällen will man seitens der Betreiber sicherlich ausbauen, es scheitert aber an Zugänglichkeit, Mietverträgen, statischer Auslastung der Masten, Lieferproblemen, der Anbindung, der Lokalpolitik, oder oder oder. Wenn man einfach nach Bedarf ausbauen könnte, würde es keine Sender in den Städten geben die nur 1 MBit/s liefern.


    Ich bin sicher, dass o2 ein ganz genaues Monitoring hat und weiß, was im Netz los ist, wo wieviel Traffic erzeugt wird und welche Stationen chronisch überlastet sind.

    Das kann nicht sein. In Lindau Zech habe ich, wenn ich Glück habe, einen Strich O2 LTE und/oder einen Strich 3 AT. Zum verrückt werden, bis vor ein paar Tagen lief das hier noch einwandfrei.

    Wenn das vor ein paar Tagen noch einwandfrei lief, ist da einfach gerade ein Standort offline. Keine Panik, der kommt schon wieder. Mit der UMTS Abschaltung hat das alles vermutlich nichts zu tun.

    Da meckert ja auch die Telekom seit Jahren rum, dass sie keinen Standort bekommt. Deutschland dein Denkmalschutz…. Die Telekom hat jetzt wenigstens einen Standort in einem Hoteldach realisieren können.

    Dazu gibt es ein super Video der Telekom: https://www.youtube.com/watch?v=EqFqapVcrew


    In diesem Fall scheint es also mal nicht an den Netzbetreibern zu liegen, sondern an den Behörden. Die 1,8 MBit/s von o2 finde ich unter diesen Umständen ganz okay, reicht immerhin für ein paar Textnachrichten.

    Mir ist heute u.a. in St. Goar und Boppard-Bad Salzig (beide im Mittelrheintal) aufgefallen, dass die LTE Pingzeiten im Bereich um 150 ms liegen. Kenne ich aus dem Rhein-Main-Gebiet überhaupt nicht, hier liegen sie oft unter 20 ms.

    Welche Anbindung könnte das denn sein? Die Datenraten sind gut, bis 60 MBit/s down und 40 MBit/s up.