Beiträge von MichaelS98

    Betrifft die eNB 177740 in Hasborn:

    Nach dem LTE800-Schnellausbau (1 Sektor) über die alte GSM900-Bestandsantenne vor etwas mehr als zwei Jahren ist hier ganz frisch in den verbleibenden beiden GSM1800-Sektoren LTE B1+B3 aufgeschaltet worden, d. h. dort läuft nun folgende Konfiguration (SRAN):


    1 Sektor GSM 900 + LTE 800

    2 Sektoren GSM 1800 + LTE 1800 + LTE 2100

    Ja und Nein.

    Was du gesehen hast war/en das/die Fahrzeuge von Weigand/NGN, die die LWL-Verbindung fertiggestellt haben.

    Der Umbau/Erweiterung der FXxB06 läuft schon seit letzter Woche und im Moment ist Pause wegen fehlender Bauteile.

    Soll aber bald weitergehen für Abschluss in der kommenden Woche.

    Erweitert wird von 3 Sektoren LTE-800/GSM-900 auf 3 Sektoren MB07/MB08/MB09/MB18(4x4).

    Genau, der Transporter war mit "Kabelzug" beschriftet. Ich halte die Augen offen :)

    Melki

    Wird Eckfeld aktuell umgebaut? Dort stand gerade ein weißer Transporter bei dem Hochwasserbehälter

    Ich kann mir die Frage jetzt selbst beantworten. Ich habe gerade auf dem Rückweg noch schnell an dem Standort angehalten.


    Der Umbau hat begonnen, die neue Verkabelung hoch zu den Panels wurde schon gemacht, ist aber noch nicht mit den Panels verbunden, da die alten Antennen noch hängen (falls diese überhaupt getauscht werden) :)

    Ziemlich viel Last in der Zelle/Sektor. Versorgt auch noch die Autobahn und umliegende Ortschaften. Da ist B20 halt zu wenig. Kann man nur hoffen, das bald noch B28 bzw. andere Bänder aufgerüstet werden. 5G ist dort ja auch weit und breit nicht zu sehen.

    Ja genau, der eine Sektor strahlt z. T. bis nach Schalkenmehren rein, vor allem in der Badeanstalt am Maar ist der noch so zu empfangen, dass sich die ganzen Geräte noch im LTE einbuchen (zusätzlich auch noch in den höheren Ortslagen). Der nächste Standort zwischen Mehren und Schalkenmehren bekommt erstmal auch nur B20. Das ist in der Saison absolut zu wenig. Die Hotels und Pensionen sind voll. Dazu kommen noch extrem viele Tagestouristen (Wanderer) und viele Einheimische aus der Region und von weiter weg, die im Schalkenmehrener Maar Schwimmen gehen. Zusätzlich noch der Traffic von der Autobahn. Der Ort ist überlaufen. Wie man sowas aktuell noch planen kann, in einem touristisch stark geprägten Ort, ist mir absolut schleierhaft

    Ich bin Mal gespannt auf die Rückmeldung, die du bekommen wirst. Hier bei mir in der Vulkaneifel gab es auch zwei solcher Standorte. Das GSM900 wurde auch erst 1,5 bis 2 Jahre nach LTE in Betrieb genommen. Und das ist jetzt auch schon wieder 2-2,5 Jahre her - das war noch zu einer Zeit, wo es VoLTE nur bei der Telekom direkt gab und nicht bei den Resellern. Einer der beiden Orte hatte gar keine GSM-Versorgung durch umliegende Standorte. Dementsprechend hatte man u. U. sehr gutes LTE für Datenverbindungen, aber konnte dann nicht telefonieren. Im anderen Ort (blöderweise das Nachbardorf) gab es zumindest stellenweise schwachen GSM-Empfang, wenn auch nicht überall. Das waren auch beides Neubauten