Beiträge von TommySaar.

    Telekom hat doch 15 Mhz gepaart, also jetzt 10 MHZ LTE und 5 MHZ GSM, ohne irgendwas teilen zu müssen.

    Jetzt muss ich mich doch korrigieren. Du hast recht.

    Der bisherige 5 MHz LTE Block war bei der Telekom ja nicht mittig im Band, sondern nach oben verschoben.

    Daher tummeln sich nach der Erweiterung auf 10 MHz LTE die GSM-Basisstationen jetzt in einem 5 MHz Block von Kanalnummer 51 bis 76.

    Oberhalb des LTE-Blocks wird allerdings der oberste GSM Kanal 124 ebenfalls noch häufig genutzt.

    Nachträglich aus aus dem Saarland noch die Bestätigung dass auch hier Band 8 jetzt mit 10 MHz läuft.


    Das Xperia hat sich bei mir zu Hause mit Telekom als 'verbotenes Netz' sogar sofort in Band 8 eingebucht und im Service-Menü 10 MHz angezeigt.

    Das Samsung Tablet konnte ich mangels Bandlock wenigstens durch Hin-und-Herschalten der GSM/UMTS/LTE-Optionen im Servicemenü irgendwann ins Band 8 bringen.

    Ein Speedtest zeigte über 30 Mbit/s, die sich dann an die Norma Connect-üblichen 25 Mbit/s angenähert haben.

    Vor Monaten mit 5 MHz waren es höchstens 10 bis 15 Mbit/s. Also definitiv ein Zugewinn.


    Und GSM habe ich auf dem Nachhauseweg mitgeloggt. Offenbar werden im Gegensatz zu Vodafone und o2 nicht nur die untersten und obersten 13 Kanäle genutzt, sondern ein paar mehr, wofür dann eigentlich ein paar LTE-Ressourceblöcke draufgehen müssten.

    Als höchste BCCH-Kanalnummer im unteren Bereich habe ich gerade in Cellmapper die ARFCN 76 gesehen.

    Selbiges laut Cellmapper auch in Neunkirchen-Münchwies im Saarland.


    Hier wurde aus der eNodeB 177812 mit LTE 800 die erwartbare 170969.

    LTE900 wurde bisher aber noch nicht geloggt und GSM hat offenbar das bisherige Cell-ID-Schema behalten.

    Es sind in der im September aktualisierten STOB weiterhin nur diese 2 Bänder enthalten.

    Für den mobilfunktechnisch noch ziemlich unterversorgten Nordwestzipfel des Landkreises Saarlouis hat sich jetzt offenbar endlich eine Lösung gefunden.

    In Gerlfangen und zwischen Biringen und Oberesch werden von DFMG jetzt neue Masten gebaut und zunächst mal von Telekom und Vodafone genutzt.


    Näheres in folgenden Presseartikel:

    https://www.wochenspiegelonlin…/detail/mobile-versorgung


    Der auf dem Foto sichtbare Standort ist 50 m südöstlich vom Sportplatz Gerlfangen.

    Bin mal gespannt, wie man bei dem geringen Abstand beider Standorte zur französischen Grenze die Frequenzkoordinierung hingkriegt.

    Ein User Namens 'tauermess1810' hatte offenbar Langeweile und hat alle UMTS-Marker gelöscht, auch solche von Standorten, die noch aktiv sind.

    Eigentlich wäre es schön gewesen, das ganze aus historischen Gründen zu bewahren, v.a. dort, wo die Standorte korrekt gesetzt waren.

    Aber jetzt ist alles futsch. :(

    Da hab ich gestern Abend noch durchgezählt, wieviele Standorte im Saarland noch von diesem neuerlichen Schnellausbau für Autobahnen, Bundesstraßen und Bahnstrecken betroffen sein könnten (bin auf ca. 20 Standorte gekommen), da fällt mir danach im Badezimmer das 4G+ im Display auf.


    o2 hat tatsächlich meiner Heimat-eNodeB 178113 (Schwalbach/Römerweg) zusätzlich zu Band 1 ein Band 3-Upgrade verpasst. :-)

    Obwohl andere Standorte definitiv dringlicher sind. Ich hatte vorher mit AldiTalk im Band 1 schon bei fast jedem Speedtest indoor volle 25 Mbit/s. Die sind jetzt nochmal durch zusätzliche 10 MHz im Band 3 'abgesichert' worden.

    Das ganze läuft im alten Sektor-Nummern-Schema, also wohl ohne jede Vorbereitung für SRAN oder 5G. Die seit bald 3 Jahren geplante Quadband-Aufrüstung mit neuen Antennen dürfte sich dann auch noch hinziehen.


    Am Standort befinden sich ganz oben noch die originalen separaten E-Plus-Antennen für GSM1800 (abgeschaltet) und UMTS (nun LTE Band 1).

    An der untersten Plattform noch unter den Telekom-Antennen hängen die GSM1800 Antennen von o2 aus 1998.


    https://docs.cellmapper.net/mw…lbach-R%C3%B6merweg_1.JPG


    Jetzt hatte man theoretisch sogar 3 Optionen, LTE Band 3 aufzuschalten:

    - per Combiner auf die 2100 MHz-Antennen, wie es zuletzt auch Vodafone gelegentlich macht

    - auf die ex-E-Plus GSM1800 Antennen

    - auf die aktiven o2 GSM1800 Antennen


    Letztere Option schließe ich aber aus, weil die Hardware am Boden wohl noch separat und durch häufige GSM-Ausfälle aufgefallen ist, während LTE noch weiterlief.

    Nach einem Jahr mit dem Paket XS werde ich wahrscheinlich auch in die Verlängerung gehen.

    Anfangs habe ich sehr genau darauf geschaut, dass ich nicht zu viel Datenvolumen verbrauche.

    Meine Planung war 500 MB pro Monat im Herbst und Winter und dafür 1,5 GB pro Monat in Frühling und Sommer.

    Nun habe ich aber auch in den Sommermonaten weniger Datenvolumen verbraucht als geplant und auch keine Urlaubsreise gemacht, so dass jetzt für die letzten 3 Wochen im November noch 3 von 12 GB übrig sind.


    Nächstes Jahr schaue ich nicht mehr so genau darauf, außer dass ich weiterhin sicherstelle, dass ich nicht versehentlich Videos über das Mobilfunknetz streame.

    54570 Neroth

    G09 -> GL09, eNB 171757


    Trotz "Schnellausbau" gab es eine 171er eNodeB-ID, die ich hier bisher i. d. R. nur von Planausbauten kenne

    Irgendwie verwirrt o2 total.

    In Cellmapper wurden in der Eifel einige 'originale' GSM Cell-IDs an Standorten mit SRAN-Umbau wiedergefunden, wo zuletzt das neue Schema mit den aufeinanderfolgenden Nummern angewendet wurde. Es betrifft die Standorte in Hillesheim, Laufeld und Hasborn.


    Eigentlich wollte ich im Saarland mal aufräumen, aber ich warte wohl erst mal ab.

    Dann installiere zumindest temporär Alliance Shield X. Damit kommst du auch auf aktuellem Update zur Bandwahl.


    Mist. Nun ist mir der Band Selector am Samsung Tablet nach Monaten doch versehentlich aus der Liste der Hintergrundapps rausgeflogen und nun muss ich feststellen, dass die Aktivierung auch über Alliance Shield X nicht mehr funktioniert, weil die auch seit 2 Monaten keinen Zugriff mehr von Samsung bekommen haben. :cursing:

    Zum Glück hatte ich diesmal kein Band selektiert.


    Um meine Neubeschaffungsplanung in 1 bis 2 Jahren auch bezüglich Bandlock zu optimieren:

    Welche Geräte sind denn aktuell hier empfehlenswert einschließlich 5G SA Unterstützung?