Beiträge von nios32

    1. Kann ja jede/r selber entscheiden, ob dieser Punkt irgendeine Bedeutung für ihn/sie hat.

    2. Ganz nett von Dir, dass Du Dir über anderer Leute Aufenthaltsorte Gedanken machst - aber ziemlich unnötig …

    Interessant, dass gerade du das schreibst. Bei der Frage in deinem letzten Post hatte ich den Eindruck, dass du gar nicht weißt, worum es bei SMS über WLAN überhaupt geht.

    Ich wollte lediglich deutlich machen, dass das Thema für 99.9999% keinerlei Relevanz hat. Aber klar dürft ihr darüber diskutieren,, so lange ihr wollt.

    SMS über WLAN? Die Diskussion läuft jetzt schon ein paar Seiten und ich stelle mir langsam die etwas beängstigende Frage, in welchen Löchern ihr euch den ganzen Tag über aufhalten müsst, damit das Thema solch eine Bedeutung hat.

    Ich wüsste im Moment echt nicht, wann ich mich das letzte Mal in einem Bereich aufgehalten habe, an dem nichtmal GSM verfügbar war. Und gleichzeitig ein nutzbares WLAN vorhanden war.

    Was ich bei den Aldi Talk Jahrespaketen vermisse ist ein Paket zwischen 12GB und 50 GB. 12GB im Jahr ist für mich viel zu wenig, und 50 GB viel zu viel.

    Das ist doch der Sinn der Sache. Die Volumen werden genau so festgelegt, dass sie im Bereich einer Häufung liegen. Und zwischen 1.2 und 1.8 GB liegt schon seit Jahren so ein Punkt. Da viele nicht riskieren wollen, dass das Volumen ausgeht, buchen sie das größere Paket. Oder greifen bei Aktionen zu mit 6 GB mehr in kleinen Halbjahrestarifen. Deshalb funktioniert das als Köder auch so gut, obwohl klar ist, dass das Problem am Ende der 6 Monate wiederkommt.

    Vielleicht könnte man da die Telefonieflat.Option von Kaufland Mobil für 4 Euro mit einer kleinen Daten.Option kombinieren um unter der 8 Euro Grenze ( aber wieviel ) zu bleiben ?


    Oder man könnte vielleicht noch eine ältere Netzclub Simkarte ( mit Netzclub plus dann 300 MB ) nehmen und im Dual Sim Slot mit eine Kaufland Mobil und Telefonieflat.Option kombinieren....um deutlicher unter der 8 Euro Grenze zu bleiben.

    Die Standard Aldi Talk User sind aber nicht Sherlock Holmes oder Hercule Poirot. Die wollen nicht kombinieren.

    Ja,Aldi Talk ist leider nicht mehr zu empfehlen was den Preis betrifft.

    Nur interessiert das die meisten Aldi Talk Kunden nicht. Die haben vor vielen Jahren für 7.99 einen Tarif gebucht und fanden das einen guten Preis. Sie können unbegrenzt mobil telefonieren und das Datenvolumen war das Zuckerl obendrauf, das aber nichtmal ansatzweise ausgeschöpft wurde. Der Preis wurde nie erhöht, das Volumen immer mal wieder aufgestockt, reicht also nach wie vor locker aus, und technisch hat auch immer alles funktioniert.

    Also warum soll sich so jemand mit einem Wechsel beschäftigen?

    Im Prepaidbereich gibt es kaum was günstigeres mit Allnetflat und wenn das Datenvolumen oder das Netz kein Kriterium sind, wäre jemand doch schön blöd, sich durch zeitlich begrenzte Neukunden-Bonusvolumenaktionen weglocken zu lassen

    Nach meiner Einschätzung wird da zuerst Mal Norma Connect der Kopf gewaschen.... ( nach dem Motto selbst schuld, wenn man solche Lücken nicht erkennt und im Anschluss das Verfahren eingestellt - zumindest bei einem Ersttäter - aufgrund von Geringfügigkeit ).

    Die 150 EUR Unterschlagung aus dem von mir geschilderten Beispiel soll nach deiner Einschätzung wegen Geringfügigkeit eingestellt werden?

    Na wenn du meinst.

    Ich wurde mal als Zeuge in ein 600 km entferntes Gericht geladen. Der Anteil, den ich bezeugen konnte, lag bei 20 EUR.

    Die Cashcodes bei einer beliebigen Marke von Telekom Deutschland GmbH zu verbrauchen würde ich noch als legitim bezeichnen. Auszahlung könnte man als Missbrauch bezeichnen und führt zu Reaktionen (siehe z.B. Aldi Portierungsgutschrift).

    Missbrauch ist beides, hätte aber erstmal keine strafrechtlichen Konsequenzen. Im schlimmsten Fall werden die Codes gesperrt.

    Bei einer Auszahlung riskiert der Betreffende allerings eine Strafanzeige wegen Unterschlagung, die, je nachdem wie offensichtlich er sich bereichert hat, gute Erfolgsaussichten hat.

    Wer also für 150 EUR Smart6 Codes kauft und sich dann 300 EUR auszahlen lässt, sollte sicherheitshalber schonmal einen Teil seines Monatseinkommens beiseite legen.