Beiträge von qwqw

    Mobilfunkvertrag beim Netzbetreiber oder Provider , bei dem du den Vertrag abgeschlossen hast (D1, eplus, telco, phonehouse etc.)widerrufen (bei fernabsatzvertrag (Internetverträgen) reicht eine mail in textform aus.
    14 Tage Frist seit Freischaltung, solange die SIM-Karte noch nicht benutzt wurde.
    Handy für einen Euro woanders kaufen.

    Mit den fünf Euro war wohl gemeint, dass Neukunden für genion online ohne Handy gerade fünf Euro Gesprächsguthaben im Monat für die zwei Jahre geschenkt bekommen.


    Wundert es wirklich, das man bei o2 als Bestandskunde schlechter da steht wie als Neukunde?

    Ist aber so, glaube ich.
    Deshalb galt ja die Reduzierung nur für das erste Jahr, damit man wie bei anderen Verträgen miese machen kann, wenn man nicht frühzeitig kündigt.
    Gut, es gibt jetzt nicht mehr 250, sondern nur noch 100 Frei-Sms.
    Aber dafür gibt es ja die 5 Euro Guthaben (nur für die nächsten 24 Monate).
    Ich würde daher ruhig in den neuen Tarif wechseln (beim Kundenbetreuer auf die Konditionen für neuverträge, d.h. die 5 Euro Guthaben bestehen).
    Es sei denn, man spekuliert auf günstige Handys in der Weihnachtaktion.

    Ist die Schwester noch minderjährig? (weil die Mutter das Einschreiben annehmen sollte).
    An wen war das Einschreiben und die Widerrufsbelehrung adressiert?
    Hat die Mutter gemerkt, das es sich um ein Vertrag handelt, den Sie durch die Unterschrift bestätigt?
    Wurde die Mutter auf das Widerspruchsrecht aufmerksam gemacht (Brief an Sie adressiert) oder hat die Tochter Ihr die Widerspruchsbelehrung bis heute vorenthalten.
    Dann dürfte eine Widerspruchsfrist von einem halbem Jahr gelten, da die Unterschreibende nicht auf das Widerspruchsrecht aufmerksam gemacht worden ist.
    Zur Not muss man bei Cellway drohen, beide Karten auf ungünstige Tarife herunterzuwechseln.
    Minderjährige zum Vertragsschluss zu überreden dürfte auch nicht ganz legal sein. Immerhin erfolgte die Bestellung selbst nicht durch die Erziehungsberechtigte.
    Tele2 musste in einem ähnlichem Fall den Vertrag zurückziehen, glaube ich.
    Soll man denn Publik machen, dass Cellway einfach minderjährige Kinder anruft und sie zu Bestellungen überredet, wozu sie gar keine Rechte haben?
    Vielleicht hat deine Schwester die Eltern ja nicht richtig gefragt, sodass die wesentlichen Vertragdetails den Erziehungsberechtigten vorenthalten wurden.

    Wird ein Überbleibsel des altes Prof.-Traifes sein wo man zu fünf Festnetznummern sehr günstig jederzeit für nur 5 cent telefonieren konnte.
    Ich glaube nicht, dass man diese Nummern in deinem Vertrag aktivieren kann.
    Ib jedem Fall wird es aber nicht billiger.

    Ich bin zwar kein Experte, aber bei Verträgen sollte man bei Widerrufsrecht sehr vorsichtig sein.
    Gezwungermaßen müssen die Netzbetreiber diese anbieten.
    Man sollte aber beachten, ob es sich um ein Widerspruchsrecht aus einem Fernabsatzvertrag oder ein Umtausch- oder ein Rücktrittsrecht ist.
    Die Floskel von o2 steht auch bei Neuverträgen (ist vielleicht nur übertragen ohne sich auf Verlängerungen zu spezialisieren.)
    Man muss in jedem Fall aber die Gebrauchsminderung erstatten!!!
    D.h. wenn man es schon aus der Packung genommen hat ist es nicht mehr OVP und vielleicht auch nicht mehr neu.
    Dann findet der Netzbetreiber noch Kratzspuren und Druckstellen und Abnutzungen der Tastaturen und man bezahlt dafür dann unnötig viel Kohle.
    Man kann ja auch kaum beweisen, wieviel der Gebrauchswert nun gemindert wurde.
    Das Erlöschen des Widerrufsrecht gilt nach Aktivierung des Vertrages (Anruf/online etc.) aber wahrscheinlich ist dass schon von irgendwelchen Richtern gekippt.
    Aber wer will sich denn wirklich durchklagen.
    Alles in allem kann man nur verlieren, wenn man dass Handy tatsächlich zurückschickt.
    Ich empfehle lieber in einen Shop zu gehen, der das Handy hat und es dort anzufassen und zu probieren.
    Es wird doch noch t-mobile oder D2-Shops geben, die solch ein Handy anbieten.

    Weiss ich nicht.
    Nur in den Konditionen steht, dass man umgestellt wird auf den normalen Tarif wenn man nicht mehr studiert bzw. exmatrikuliert ist. Daher schloss ich, dass die Leute wie bei eplus mit den Scheinen in die Shops laufen müssen, um diese Umstellung zu verhindern. Wenn es nicht so ist, gut für die Kunden.

    Das dies eine gute Tarifsparaktion ist sieht man daran, dass selbst Studenten (die jedes Semester ihre Bescheinigungen vorzeigen müssen) mit gleichem Tarif auch nur 5 Euro Gesprächsguthaben aber ohne 125 Frei-Sms bekommen (da der Gutschein nur in Shops einlösbar ist).
    Andererseits ist genion im Gegensatz zu den active-tarifen wohl nicht mehr so beliebt, da die Sprachflatrate von 18-22 Uhr für 5 Euro hier nicht gilt.
    Weil man später bestimmt in den UMTS-Genion wechseln kann, wenn der günstiger ist (und man videotelefonieren möchte oder empfangsbereit sein muss), könnte man den Tarif abschließen.
    Es gab bisher keine großen Neutarifaktionen, bei denen der Neukunde besonders viel spart, also braucht man nicht bis nächstes Jahr auf den neuen Genion warten.
    Die besten Tarifaktionen kommen eigentlich immer im Herbst.
    Vor Weihnachten gibt es allerdings die stark reduzierten Handy-Aktionen.
    Wer also ein günstiges Vertragshandy will, sollte also bis Start der Weinachtsaktion warten (vielleicht überschneiden sich ja die Aktionen).
    Ich habe den Tarif bereits im September abgeschlossen, nun ist es eigentlich ungünstiger. Bekommt man doch nicht mehr 125 sondern nur noch 100 Frei-Sms.

    Zitat:
    "Bei Tarifwechseln rückt der Kunde in die Startguthaben-Aktion ein, die dem jeweiligen Tarif zugeordnet ist; bei Wechseln in Time & More 50 oder in ein anderes Tarifkonzept verliert der Kunden den Anspruch auf das Startguthaben."


    Time&More Student ist ja eigentlich kein anderes Tarifkonzept und es gilt dort auch die Starguthabenaktion.
    Wenn man nich in ein niedereres T&M-Konzept wechselt sollte es klappen.
    Ich glaube man kann in Time&More Student wechseln, wenn man studiert.
    Wechsel und Vertragsübernahme kosten aber.
    Muss man eben rechnen. Möglicherweise gibt es nächstes Jahr mit neuereren oder billigereren Handys auch noch Aktionen.
    Sonst kann man ja mal bei der Hotline fragen: (01070)0331/7000 , bei Ansage 1 und dann 6 drücken
    (aber die irrt sich oft, besser sich eine Bestätigung per mail geben lassen)

    Und schließlich zum allgemeinen:
    Vordatieren eines Vertrages guter Witz!
    (Dann müsste ich mal noch viele andere Verträge vordatieren, alle Grundstücke und Rechte, die mir seit 1336 gehören z.B.)