Beiträge von Jewis1

    Aus Italien gibt es Bestätigungen für die VoLTE-Funktion (Verbleib in LTE) für den Tenda 4G680 V2.0 Aber die calling-id wird dort nur in zwei Amazon-Rezensionen bestätigt und einmal verneint.


    Der D-Link DWR-920V scheint baugleich zum Tenda 4G680 V2.0 zu sein. Identische technische Daten, Anzeigen und Anschlüsse. Selbige Berichte mit wackeligen Antenen. Beide in Taiwan hergestellt. Nur andere Firmware und leicht abgwandeltes Gehäuse. Wer läßt für wen fertigen? Viele indische Anwender (auch Rezensionen in Amazon.in). Bei D-Link noch nicht eindeutig VoLTE (ohne CSFB) und die indischen Youtuber zeigen zwar die Telefonfunktion, aber meist ohne LTE und immer mit Einfach-Festnetztelefonen ohne Display.


    Da der D-Link in Europa nur in der Version DWR-920E (ohne Telefonanschluß) erhältlich war, werde ich mir nun auch einen Tenda besorgen und werde dann berichten.

    öffentliche Hotspots habe ich im letzten Jahr auch häufig genutzt, nun aber entnervt aufgegeben. Das 2,4GHz-Band ist bei uns inszwischen total überlastet. Ein Nachbar über mir hat sich eine Mesh mit 7 APs aufgebaut - selber Kanal wie Vodafone... Ich habe bisher den TP-Link WA901ND als Repeater genutzt. Ich habe mir damit beholfen, an guter Empfangsstelle den Repeater einzusetzen und zusätzlich eine eigene SSID mit einem weiteren Accesspoint in Wohnungsmitte abzustrahlen (Vernetzt über Powerlan). Bei Vodafone hat dies aber keinen Geschwindigkeitsvorteil gebracht - meist so zwischen 2-8 MBit/s. Bei Telekom-Hotspots dagegen bis zu 55 MBit/s (mit einem einzelnen Repeater hingegen nur <10 MBit/s).

    auch rmol hat 2017 in seinem Beitrag schon die Nutzung des Vodafone GigaCube beschrieben. Das war damals der Huawei B528. Zwischendurch gab es mal ein Firmwareupdate von Vodafone, wo die Telefonbuchse deaktivert war - ein Update habe ich deshalb nie eingespielt. Bei uns ist der Router nun auch schon über 2-3 Jahre problemlos im Einsatz. Gute Sprachqualität. CLIP mit Bellcore FSK (wie bei der Dt Telekom Standard). Somit funktioniert auch die Rufnummernanzeige mit Endgeräten, welche für den dt. Markt eingerichtet sind, also z.B. Gigaset.
    Aktuell würde ich mir ein Huawei-Routermodell suchen, für welches auch eine Firmware mit VoLTE-Unterstützung zu finden ist. Dazu kann ich noch nicht aus Erfahrung berichten. In anderen Foren habe ich zum Thema VoLTE-Fähigkeit gefunden:
    Huawei b618-65d (keinesfalls B618-22d, lt. Berichten im Huawei-Forum)
    Auch der Huawei B311s-221 wird mit VoLTE-Fähigkeit beworben. In einer Amazon-Bewertung wird aber beschrieben, dass es bei Telefonanrufen einen Fallback auf UMTS oder GSM gibt. Das nennt sich "Circuit Switched Fallback" (CSFB).
    Echt schwierige Produktsuche: relativ kostengünstiges aktuelles Modell; Firmware mit VoLTE-Freischaltung, keine CSFB-Technik, Anrufer-ID über Bellcore-FSK.

    habe beim Rufnummerportieren wohl einen Fehler gemacht.
    Ich dachte, 6,80 € wären der Maximalbetrag für abgehende Rufnummernportierung. Da der abgebende Provider drillisch (simplytel) ist, wollte ich lieber bis Ende Juni zum Vertragsende warten.
    Letztes mal mußte ich bei Drillisch auch für ein opt-in eine relativ hohe Endabrechnung bezahlen. Diesmal wurden mir auch €22,78 angekündigt. Da wird vermutlich kreativ ein unrabattierter Paketpreis von € 15,98 als Entschädigung für eine vorzeitige Rufnummernmitnahme angesetzt. Deshalb wollte ich bei Kaufland mobil erst eine Portierung zum Monatsende = Vertragsende beauftragen.
    Das ging leider nicht problemlos. Die Kaufland-Hotline antwortete zumindest auf meine Rückfrage zum fehlgeschlagenen Portierungsauftrag zügig: "Leider ist es nicht möglich, ein Wunschdatum zu hinterlegen.
    Bitte melden Sie sich circa zehn Tage vor Vertragsende erneut, damit die Portierung neu angefragt werden kann."...
    Na hoffentlich geht das nicht schief. Ist das normal, dass die Portierung zum Vertragsende erst so kurzfristig beauftragt werden kann?


    Gruß
    jewis

    hallo!
    ich habe einer 80-jährigen Dame zu einem Vertrag verholfen, welcher für sie genügend Daten für ihre Reisen innerhalb der EU bereitstellt. Nun kommt sie auch manchmal in die Schweiz, da soll Datenroaming deaktiviert werden.
    Daran zu denken, das Datenroaming am Handy abzuschalten, wenn Kosten fürs nicht-EU-Datenroaming anfallen könnten ist schwierig. Genauso klarzumachen, dass Datenroaming innerhalb der EU eingeschaltet werden soll/darf.


    Seit dem EU-Datenroaming ist die Handy-Einstellung "DATENROAMING" halbherzig, weil hiermit eigentlich "EU-DATENROAMING" gemeint sein müsste, aber nur "NATIONAL DATENROAMING" aktivierbar ist.


    Gibt es eine Handyeinstellung oder eine App, welche im Hintergrund überwacht, welches Netz genutzt wird, und nur innerhalb der EU (oder ausgewählten Ländern) Datenroaming freischaltet?
    Oder gibt es eine App, in welcher schlicht vom Nutzer gewünschte Roamingländer auswählbar sind?
    Und das ohne der Notwendigkeit, das Handy zu rooten...


    Gruß,
    jewis

    Manuelle Eingabe der Zugangsdaten: Seit Monaten stelle ich fest, dass ich mich mit dem Handy nicht mehr manuell einloggen kann. Mit dem Notebook ging es schon. Hinweis für alle mit demselben Problem am Handy: Im Browser auf der Loginseite die Darstellungsart "Desktopwebsite" oder "Desktop-Site" (je nach Browser) umstellen. Dann klappt auch der Login wieder per Handy!

    im Regelfall benutze ich Online-Navigation. Doch wg. des LTE Cut off im ländlichen oder hügeligen Gebiet stand ich schon mehrfach nur mit Edge und nicht nutzbarer Datenverbindung da. Neuerdings stelle ich auch erfreut fest, dass mein ins Auge gefasster Wechsel ins Telekomnetz vorerst nicht nötig ist. Wenn 3G verfügbar ist, habe ich ja wenig dagegen, wenn ich dorthin verschoben werde.

    bei meinem o2 free (Umgebung MUC) bin ich nach der Drosselung auch einige Tage noch im 4G verblieben. Zuletzt aber wieder 3G. Heute hat meine neuer Abrechnungszeitraum begonnen, komme aber nicht mehr ins 4G-Netz rein. Auch nach einem Handyneustart und manuellen Netzwahlversuchen.
    Passierte mir letzter Zeit sogar öfter, dass mir das 4G-Netz als zulässiges Netz angezeigt wurde, dann aber bei der manuellen Wahl abgelehnt wurde.