Beiträge von saintsimon

    Zitat

    Original geschrieben von Goisbart
    Ich denke, bei mir sehen die Zahlen ähnlich aus, aber schaue doch bitte mal online unter "Rechnung" -> "Jahres-Übersicht" nach (also nicht die blauen Balken). Stehen dort die Summen doppelt durch die Übernahme in die nächste Rechnung? Bei mir steht dort nur der jeweilige echte Umsatz des Monats als offen gelistet.
    Deshalb bin ich guter Dinge, dass nicht versehentlich doppelt oder dreifach gebucht wird, sondern die Angabe in der Rechnung nur den jeweiligen Stand des Kundenkontos zeigt.


    Die Jahresübersicht stimmt ja, die frisch erstellte Rechnung für Januar auch, aber die gleich darauf erstellte für Februar meint, daß der Januar-Betrag offen ist ( was insofern "korrekt" ist, da diese real ja erst in der Zukunft eingezogen wird) und rechnet den "Fehlbetrag" in die Februar-Rechnung ein. Entsprechendes erwarte ich für die am Montag zu erwartende März-Rechnung ebenfalls, da bis dahin die beiden Vor-Rechnungen nicht eingezogen worden sein können.

    Zitat

    Original geschrieben von Goisbart
    Ich habe Dich sonst optimistischer in Erinnerung, evtl. habe ich auch zu viel E+ und zu wenig o2 Erfahrung, aber ich gehe davon aus, dass nichts doppelt gebucht wird. Online in der "Jahres Übersicht" sieht auch alles ordentlich aus.
    Anfang Mai würde ich schon abwarten.


    Ich weiß nicht wie O2 so ein Sonderfall handhabt, wenn eine Rechnung erstellt wurde und ein Abbuchungstag draufsteht, dann dürfte der dazugehörige Bankeinzug eigentlich automatisch initiiert worden sein.


    Es sei denn, die Stoppen das manuell per Skript im System oder so, denn Klein-Hotti kann sowas nicht aufhalten.


    Da der Abbuchungstag der Januar-Rechnung in den Zukunft auf den 1.5. gelegt ist, der letzte berücksichtigte Zahlungseingang von der Februarrechnung aber in der Vergangenheit auf dem 19.4. liegt, kann das Abrechnungssystem nur den offenen Posten feststellen. Der Abbuchungstag der Februarrechnung ist ebenfalls mit dem 1.5. angegeben, folglich wird die jetzt am 24.4. erzeugte reguläre Abrechnung für März auch die Februar-Rechnung als unbeglichen ausweisen und am 5.5. diesen auch nochmal mitbelasten müssen.


    Dann blickt deren Buchhaltung nicht mehr durch und ich bin auf 180 :rolleyes:


    Wie gesagt, zwei von drei Rechnungen sind bereits frisch erstellt, weswegen die Jahresübersicht mich getäuscht hat.

    Ich nutze halt die Möglichkeit der Bezahlung über die Handyrechnung, rechne aber auch mit einem Mindestmaß an Professionalität beim Betreiber der Rechnungsplattform. Somit muß ich erstmal unerwartet ein paar hundert EUR mehr für O2 zurückstellen, weil mir einiges mehrfach abgebucht wird.


    Die Kettenreaktion setzt sich dann bei O2 selbst fort, weil dann die Buchhaltung im Haus nicht mehr stimmt.


    PS:
    "Beträge aus dem Vormonat (Zahlungseingänge bis zum 19.04.2017 sind berücksichtigt)"

    Da schlimmste kommt jetzt noch:


    :mad: :mad: :mad:


    da mir gerade die Rechnungen für Januar und Februar gleichzeitig zur Abbuchung am 1. Mai (?, Feiertag) erstellt wurden, enthält die Rechnung für Februar auch nochmal den natürlich noch offenen Betrag für Januar, womit der Januar-Betrag quasi doppelt abgebucht wird.


    Dazu kommt noch, daß die März-Rechnung am kommenden Montag zur Abbuchung am 5. Mai auch noch erstellt wird (diesmal regulär), folglich werden dort höchstwahrscheinlich die offenen Beträge von Januar und Februar nochmal berechnet werden, dh Januar wird dreifach abgebucht werden, Februar doppelt, und erst März einfach.


    Das ist ein Rechnungsstellungs-Gau sondergleichen, und er dürfte alle mit verzögerter Rechnung betreffen. Sowas darf nicht passieren.


    Dazu kommt noch, daß das Rechnungsdatum rückdatiert wurde, man folglich nur aus dem Abbuchungsdatum im Anschreiben heraus belegen kann, daß die Rechnung erst jetzt im April erstellt wurde, und die offenen Beträge nicht auf eigenem Verschulden basieren.


    Die Hotline ist am WE jetzt nicht mehr erreichbar, auch die "Premiumhotline" nicht.

    Ich habe mehrere Kundennummern bei O2, teils Originale, teils Migrierte. Bei einem von letzteren erhalte ich seit zwei Monaten/Rechnungsläufenb keine Rechnung mehr, und auch die (vollständigen) Rabatte werden seitdem Online nicht mehr angezeigt.


    Nach dem ersten Ausfall rief ich an und hatte eine eher inkompetente Hotlinerin dran, aber das Stichwort "unterdrückt" fiel im Bezug auf die Rechnung, was normalerweise absichtlich gewählt wird, wenn der Betreiber vorher weiß, daß eine Rechnung sonst fehlerhaft erzeugt würde. Nun tut sich aber seitdem nichts.


    Allerdings sind die Tarif-Rabatt-Kombinationen auf der Rechnungsnummer so gut, daß ich O2 zutraue, daß sie diese sabotieren möchte ... ;)

    Sind eigentlich migrierte BASE-Verträge im LTE-Speed limitiert? Mit einer original-O2-SIM erziele ích z.B. 37 MBit/s up 16,6 down in meiner Zelle, während ich mit einer migrierten SIM nur 24 MBit/s up/down symmetrisch in der gleichen Zelle erreiche.