Beiträge von c-walt

    Das Problem ist doch viel mehr dass man sich überhaupt einen Kopf machen muss. Als Verbrennerfahrer steuere ich die nächste Tankstelle an, die alle meist im Rahmen von 3-5 Cent Preisunterschied liegen, zahle bar oder mit Giro- oder Kreditkarte, und gut. Kein Vertragszwang, kein Preislotto, je nach dem welche Karte ich verwende. So und nicht anders muss es sein. Das ist die Referenz, und so müsste es auch beim E-Auto sein.

    Auch als BEV-Fahrer mache ich mir keinen Kopf. Die Ladesäulen, -anbieter und deren Tarife an meinen regelmäßig angefahrenen Orte sind bekannt. Für Langstrecke in den Urlaub spielen 10€ Mehrpreis beim Laden für mich keine Rolle, da diese als Rauschen in den Gesamtkosten untergehen. Ich bin mit dem Benziner aber auch nicht von der Autobahn ab- und 20 Minuten durch die Walachei gefahren, um ein paar Euro beim Tanken zu sparen.


    Sieh es doch mal positiv: An der Ladesäule hast Du aktiv die Möglichkeit zu sparen. An der Tanke ist es "Friss oder stirb". ;)


    Es ist putzig, dass einem immer die Leute, die ein BEV nur aus 3m Entfernung kennen, erzählen wollen, wie umständlich und beschissen das mit dem Laden doch sei.


    Nein, muss ich nicht, denn ich habe zwei Tankstellen in der unmittelbaren Nähe, von denen ich eine im Schnitt einmal im Monat ansteuere, je nach dem welche gerade billiger ist, und das sagt mir eine App auf dem Phone.

    Wo ist jetzt der Unterschied zu 2 Ladesäulen in Deiner Nähe? Deren Preise Du ebenfalls per App auf dem Handy prüfen kannst? Was Du in der Regelmäßigkeit wie beim Tanken gar nicht unbedingt machen müsstest. Denn die Preise an der Ladesäule ändern sich nicht mehrfach täglich.

    Schliesslich geht es ja nur um Baustoffe und nicht um Rüstungsgüter.

    Unternehmen bezahlen Steuern. Was wird der russische Staat mit Steuereinnahmen finanzieren?

    Oder sie werden zu Propagandazwecken missbraucht: klick und klick.


    Es muss nicht immer direkt die Rüstungsindustrie sein.


    Du lässt übrigens unter den Tisch fallen, dass Nikolaus Knauf über Jahre russischer Honorarkonsul war. Aber das ist ja nichts Neues bei Dir...

    Ich weis nicht ob ich mir wenn ich ein Elektroauto hätte wirklich die EnBW App holen würde.

    Sondern bevorzugt würde ich daheim laden, und dann würde ich mir noch EWE Go holen.

    Dann ersetze EnBW in rasputins Aussage durch EWE Go oder jede x-beliebe Ladeapp. Der Anbieter als solches spielt in seiner Kernaussage überhaupt keine Rolle. Es geht darum, dass niemand anfängt an der Ladestation Apps herunterzuladen. Deine konstruierte Situation ist ein Hirngespinst.


    Ich hab eigentlich garnichts gegen das Konzept individueller Ladepreise für Partnersäulen. Aber warum muss man darum so ein Geheimnis machen und kann nicht die Preise der verschiedenen Partner vorab öffentlich machen?

    Im Regelfall nutzt Du zwei bis drei - lass es meinetwegen fünf sein - Ladesäulen im Umkreis Deines Wohn- und Arbeitsortes. Nach spätestens 2 Wochen sind dir die Anbieter und die Preise bekannt und du steuerst automatisch die für die Situation passende Säule an.


    Das Checken der Preise kannst Du sogar ganz entspannt vom Sofa aus machen, oder aus einem Restaurant zum Goldenen M mit Big Mac in der Hand. Es gibt außerdem Seiten/Apps wie chargeprice.app. Die zeigt Dir den günstigsten Anbieter in Abhängigkeit von den zu ladenden kWh. Damit entfällt auch das Rumschleppen von 429 verschiedenen Ladekarten, denn Du kannst vorab die für Deine Umgebung passende(n) Karten besorgen. Und falls man doch spontan die 583km zur Cousine fährt, nimmt man eine weitflächig nutzbare Karte wie von EnBW oder EWE Go mit.

    Adblocker = Notwehr.

    Schreib doch mit Bezug auf TT nicht so einen Bullshit:


    1. Ist die Werbung hier normalerweise im absoluten Rahmen und dient der Finanzierung des Forums. Wird sich sicherlich zeitnah wieder ändern.

    2. Nutzt Du Adblocker nicht seit gestern auch auf TT, unabhängig vom Grad der Werbung, und versuchst andere User zur Nutzung zu animieren. Und dieses Verhalten ist absolut antisozial. Warum muss ich hoffentlich nicht noch weiter ausführen.


    Und nein, ich finde die Werbung, die Beiträge so schwer lesbar macht, alles andere als toll. Daher hatte ich das damals hier auch angesprochen. Seitdem ist diese Form der Werbung bei mir jedoch nicht mehr aufgetreten.


    Es ist doch grundsätzlich unsinnig, zwei willkürlich gewählte Orte miteinander zu vergleich und daraus allgemeingültige Rückschlüsse zu ziehen.


    Aus wikipedia zu Fort Qu'Appelle:

    Die Stadt selbst ist heute ein Einkaufs-, Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum, das den umliegenden Gemeinden, benachbarten Feriendörfern, Wochenendgästen und Sommerurlaubern dient. Viele traditionelle Seesommerhäuser werden ganzjährig genutzt, da der Wintersport an Bedeutung gewinnt.