Beiträge von fiestaforever

    fiestaforever: Bezüglich Lebara DK. Ich habe den Nutzer gefragt und bekam eine Antwort, die sich mit deinen Beobachtungen deckte. VF und o2 gehen in 2G/3G/4G, Telekom geht in 2G/3G zuverlässig, aber nicht in 4G - das scheint zu wechseln. Ich werde das im Wiki verändern. Ich sehe damit auch wenig sinnvolle Einsatzgebiete für die SIM.


    Danke. Zur Klarstellung noch: Bei mir ist nicht nur Telekom-4G gesperrt, sondern auch 2G und 3G.


    Nachtrag: Ich fände eine Karte, die nicht registrierungspflichtig ist (!) und zumindest im VF- und O2-Netz roamt, immer noch interessant.


    Nachtrag 2: Ich habe aus DK auch noch eine Lycamobile-Karte mitgebracht. Die könnte evtl. auch interessant sein, allerdings ist deren Preisgestaltung extrem unübersichtlich. Wenn es mir gelingt, die im Inland irgendwie sinnvoll einzusetzen, werde ich darüber berichten. Kann aber nichts versprechen.

    Hat jemand derzeit eine Lebara (DK)-Karte im Roaming und kann bestätigen, dass die tatsächlich im Telekom-Netz roamt?


    Ich habe vor 2 Wochen eine Karte in DK im Laden gekauft, samt (Offline-)Paket 60 GB/99 DKK.
    Ich habe mich *nicht* auf Lebara.dk registriert, das Roaming in D läuft trotzdem. Allerdings nur im VF- und O2-Netz, das Telekom-Netz ist gesperrt.


    Nach meinem Verständnis der Bedingungen (ich spreche allerdings kein Dänisch) muss man sich für das Roaming (offiziell) nicht nur auf Lebara.dk registrieren, sondern auch das automatische Bezahlen per Abbuchung von Kreditkarte aktivieren. Das steht so m.W. nicht im Wiki.

    Hallo Gemeinde,


    heute war ich mit frisch registrierter PB-Karte bei dm. Bereits beim Einbuchen des 10fach-Coupons zuvor am Rewe-Automaten habe ich in den Details gelesen: "Ausgeschlossen … Mobilfunkguthaben …". Tatsächlich tauchte an der Kasse, als ich nur Handy-Guthaben kaufen wollte, der 10fach-Coupon nicht auf (ich frage immer sicherheitshalber vor dem Bezahlen nach). Ich habe den ganzen Kauf dann stornieren lassen. Habe es dann noch einmal bei einem anderen dm probiert. Gleiches Ergebnis.
    Sieht so aus, als wäre eine günstige Rabattmöglichkeit von uns gegangen.

    Ich habe das inzwischen aufgegeben (das APN-Thema hatte ich ja oben schon erwähnt) und mir im einzigen Radio/TV/Handy-Laden in dem dänischen Hafenkaff ebenfalls ein Huawei (E5577) zum "Touristen-Vorzugspreis" - d.h.ungefähr das Doppelte des deutschen Amazon-Preises :( - gekauft.


    Funktioniert wie von jimjack beschrieben, aber natürlich leider nur im Hafen und in unmittelbarer Küstennähe. Aber das hat nichts mit Aldi talk zu tun. Positiv ist, dass es immerhin drei verschiedene Roamingpartner gibt (nur Telenor ist "verboten").

    Aldi Talk blockt Tethering im EU-Ausland (?)


    Wegen einer Reise nach Dänemark habe ich letzte Woche eine Aldi Talk-Karte erworben und die Internet-Flatrate XL (5,5GB + 1GB Neukundenbonus f. 14,99) drauf gebucht, weil die anders als z.B. die Surfkarte von Lidl oder Vodafone Websessions auch im EU-Ausland gilt.
    Zunächst wollte ich die Karte im iPad mini (1G) verwenden, aber dann habe ich das iPad nur noch als Hotspot für mein (nicht 3G-fähiges) Notebook mitgenommen (und leider keinen weiteren Stick).
    In Deutschland funktionierte die Karte im iPad selbst und mit dem iPad als Hotspot. In DK funktionierte sie nach einigem APN-Gewürge im Roaming (APN wie im PP-Wiki mit Passwort funktioniert nicht, ohne Passwort funktioniert sie mit APN internet.eplus.de und Benutzer Alditalk oder eplus).
    Einrichtung persönlicher Hotspot funktioniert nicht (kreist ohne Ende). Einrichtung Tethering-APN funktioniert auch nicht (Eingaben gehen immer wieder verloren).
    Neben mir haben noch zwei Leute daran herumprobiert, und wir sind alle der Meinung, dass Aldi Talk das Tethering im Roaming blockt.
    BTW: Ich bekomme hier nur mit Telia Netz. Das iPad hat noch iOS 6 (weil ich iOS 7+ optisch nicht ausstehen kann).

    Ich war lange ein WhatsApp-Verweigerer, musste mir das aber aufgrund "sozialen Drucks" zulegen. Zunächst habe ich es auf einem HTC-Windows-Phone (8.1) mit bewusst praktisch *leerem* Adress-/Telefonbuch (im Folgenden nur "Telefonbuch") betrieben (Begründung kommt gleich), was ziemlich lästig ist. Nachdem das HTC Suizid begangen hat (Dauer-Boot-Schleife, habe alles probiert, nichts hilft), habe ich ein altes Samsung Galaxy S Duos mit Android 4.0.4 aus der Grabbelkiste gezogen (bitte keine Diskussion über die Sicherheit alter Android-Versionen o.ä., ist mir alles bewusst) und WA darauf installiert. Jetzt habe ich aber wieder das Problem mit dem Telefonbuch.


    WA durchsucht bei Installation und m.W. auch bei jedem Neustart das Telefonbuch nach Kontakten (per Telefonnummer), die auch WA nutzen. Zu diesem Zweck werden alle Telefonnummen aus dem Telefonbuch zu WA hochgeladen. Das sehe ich sehr kritisch, und es ist m.E. sogar sowohl für den Nutzer als auch für WA strafbar, wenn - wie üblich - die Personen, deren Telefonnummern übertragen werden (und nicht nur der Nutzer selbst!), insbesondere die Nicht-WA-Nutzer, dem nicht zugestimmt haben. Ich weiß, dass das außer mir und einem Bad Hersfelder Familienrichter bisher kaum jemand so sieht. ;)
    Dazu hier aber bitte auch keine Folgediskussion.


    Frage 1:
    Wie kann ich jemanden (erstmals) über WA kontaktieren, der nicht im Telefonbuch steht?
    Ich finde bislang nur den Weg, denjenigen als Kontakt anzulegen, WA diesen Kontakt verknüpfen zu lassen, und dann die erste Nachricht zu schreiben. Geht das irgendwie auch auf dem "direkten" Weg, also quasi nur Telefonnummer eintippen und losschreiben?


    Frage 2 (die mit Frage 1 zusammenhängt; es gab zu dieser Vorgehensweise auch einen Artikel in c't 7/2015, S. 154):
    Weil ich die Telefonnummern-Übertragerei nicht in Ordnung und juristisch problematisch finde, habe ich WA den Zugriff auf das Telefonbuch entzogen. Unter Android 4.0.4 geht das anscheinend nur auf diesem Weg: Ich habe das Smartphone gerootet, das Xposed Framework und das Modul XPrivacy installiert. Wenn man WA darüber den Zugriff auf die Kontakte entzieht, "füttert" XPrivacy WA immer mit einer leeren Liste. Damit bin ich praktisch wieder bei Frage 1.
    Es gibt von XPrivacy zwar eine "Pro Licence", mit der man Kontakte selektiv freigeben kann, aber wie es aussieht wird XPrivacy seit ca. 2 Jahren nicht mehr weiterentwickelt und ist anscheinend ohnehin nur für Android 4.x (evtl. auch noch 5.x) nutzbar. Deshalb würde ich lieber darauf verzichten, mir einen "Pro"-Key anzuschaffen, der dann mit einem neugekauften, aktuellen Android-Phone ohnehin nicht mehr nutzbar wäre.
    Deshalb: Kennt jemand eine alternative Vorgehensweise?


    Danke und Grüße