Beiträge von heavenrider

    Woher kommt eigentlich der Irrglaube, der Hersteller hätte etwas damit zu tun?

    Oder glaubst du wirklich die Hersteller würden da alle auf der Welt vorhandenen APN einspeichern?

    Der aktuelle APN wird beim ersten Kontakt zum Netz mit einer neuen IMEI automatisch vom Netz im Hintergrund gepusht.

    Leider nicht, das wäre ja was. Die sind tatsächlich im Gerät gespeichert und updaten sich in der Regel mit einem Systemupdate. Gibt es diese nicht mehr, gibt es auch kein Update für die APN-Datenbank. Auch Sachen wie VoLTE und VoWIFI-Konfiguration laufen darüber. Dadurch gibt es auch die Probleme mit Android-Geräten und 1&1. Wunderbar nachvollziehen kann ich das an meinem alten Huawei. Mit einer 1&1-Karte kommen keine APNs, da das Netz unbekannt ist. Irgendwann kommt dann die Konfigurations-SMS von 1&1, die ich dann manuell speichern muss. Lösche ich den manuellen APN dann wieder, ist er weg, auch wenn ich eine andere SIM-Karte von 1&1 einlege. So eben auch im Ausland. Da hat das Huawei eine Orange F-Karte erkannt und mir die Orange-APNs angezeigt. Habe ich diese "zurückgesetzt", sind sie kurz verschwunden und wurden aus der Datenbank im Handy wieder installiert.


    Bei meinem Xiaomi mit Android 14 wird das 1&1-Netz erkannt und ohne Konfigurations-SMS läuft alles, inkl. VoLTE, VoNR und VoWifi. Die Chinesen pflegen offensichtlich die Datenbank gut ;)


    Auch bei Apple ist dies so und man kann in den Einstellung sogar die Version der aktuellen Einstellung nachschauen. Die Versionsnummer ändert sich in der Regel mit einem Systemupdate, selten mal über separate Betreiber-Einstellungen, aber auch die müssen manuell installiert werden. Auch Apple pflegt die Datenbank gut, weswegen es mit 1&1 und einem iPhone eigentlich keine Probleme gibt, außer das Netz selbst funktioniert nicht.

    GPRS / EDGE zu sperren macht aber eigentlich keinen Sinn. Das kann kann dann nur ein Konfigurationsfehler sein.

    BTW: Funktioniert in Frankreich oder in anderen Ländern über das orange Roaming dann GPRS / EDGE oder auch nicht?

    Soweit ich mich erinnere, funktionierte EDGE in Spanien nach dem Crash, in Deutschland aber nicht.

    Für mich klingt das nach dem Konfigurations-Wildwuchs bei Android, der ja auch in Deutschland Probleme macht, wenn man Geräte eines Herstellers hat, der seine APN-Konfigurationen nicht gut pflegt. Mit einem Xiaomi in Spanien funktionierte der APN von Orange World wunderbar und ohne Eingreifen. Ein altes Huawei brauchte nur die Konfigurations-SMS von 1&1 und dann lief auch das. Den APN mit Carrefour habe ich nie gesehen.

    Aber gehe Ich da nicht Richtig von Aus, dass man trotzdem über das 1und1 Netz 262-23 telefonieren kann via Voice over LTE?????? Ansonsten halt Ja, Telefonie und SMS via 2G/EDGE über 262-03 o2 Netz via National Roaming ist doch Klaro!!!!!!!!

    Bei mir war es so, das auch wenn das Internet nicht lief, trotzdem Telefonie mit VoLTE, VoWIFI und auch über 2G möglich war. Jetzt geht aber auch das Internet wieder normal

    Ich habe heute Morgen auf 2 Android Smartphones die Datenverbindung überprüft. Jeweils 10 Neustarts. Jedes Mal hatte ich jetzt zuverlässig eine Internetverbindung. Es geht also voran. Daten über 2G funktionieren nach wie vor nicht. RCS geht auch nicht. Es steht dort nur "wird eingerichtet".

    Wie ist der aktuelle Status bei Euch?


    Ookla App funktioniert (nicht) ?

    http://www.speedtest.net geht dann trotzdem

    Genau so ist es. Die App dreht ewig und speedtest.net lädt zwar, kann aber auch keinen Test durchführen. Andere Seiten laden gar nicht. Nach einem Neustart geht es manchmal wieder und alle Seiten funktionieren wieder inkl. Ookla Speedtest App. Nach einigen Neustarts kann ich sagen, dass die Chance eine funktionierende Leitung zu erwischen ungefähr bei 50% liegt. Ist eine gewisse Art von Glücksspiel. ;)

    Jetzt klarer?


    P.S. eine Zweitkarte z.B. im Netz der Telekom würde ich *zusätzlich* dringend empfehlen.

    Testweise kann es auch jetzt schon eine Karte im Netz von Vodafone sein.


    Die Zusammenfassung ist gut und denke ich komplett ;-) Eine Zusatzkarte für den Datenverkehr kann ich auch nur empfehlen. Bei mir ist es congstar Prepaid in der kleinsten Stufe, also 1GB für 2€. Trotzdem sollte die Hauptkarte funktionieren. Aktuell ist meine Karte noch im o2-Netz aber wenn die Internetprobleme bei 1&1 nicht bald aufhören muss ich diese kündigen. Es kann ja nicht sein, das 50% der Verbindung keine Datenübertragung liefern und erst nach dem 3. oder 4. Neustart Daten fließen. (heute Morgen getestet). Daher die Idee, als Presse mal bei 1&1 nachzufragen, was da los ist und wann die Probleme endlich behoben sind. Denkst du das geht ;-)

    Falls deine SIM schon nach 1&1 portiert wurde, bezweifle ich mittlerweile, dass man in Montabaur selbst eine Übersicht hat, wo Orange VoLTE anbietet und ob das dann auch mit 1&1 funktioniert.

    Selbst bei Orange F direkt geht kein VoLTE, in Spanien ging es auch nicht. Ich bezweifle, dass es überhaupt irgendwo im Ausland geht, da nicht nur Orange sondern auch 1&1 die Technik bereitstellen muss. In Frankreich und Spanien laufen die Gespräche dann über 3G.


    Für VoWifi gibt es prinzipbedingt keine Roamingpartner, dein "Roamingnetz" ist das WLAN. Wenn da die lokale Firewall Nein sagt, gibt es kein VoWifi, ansonsten sollte es funktionieren.

    Das stimmt, aber interessant ist, dass VoWiFi zwar in Frankreich ging, aber in Spanien nicht. Selbst dann nicht, wenn ich ein anderes Handy als Hotspot nutzte. Ich vermute da irgendeine Sperre, sobald die IMSI ihre Identität wechselt.