Netzausbau: LTE (alle Netze)

  • Ich hau das mal hier rein, da es ja Anbieterübergreifend ist, zum Thema GSM-R vs. GSM/LTE 900:


    In meinem Arbeitsbereich werden jetzt die Funkgeräte mit neuer Software ausgestattet und - vermutlich, mir gegenüber ist man hier äussert zugeknüpft - die neuen Frequenzfilter eingebaut, die dazu dienen sollen, GSM-R von Störungen aus P-GSM und LTE im Band 8 zu schützen. Damit mittelfristig Schutzabstände wegfallen und die Anbieter ihre Netze gerade entlang Bahnstrecken verbessern können.


    Hier eine Sicht aus dem Seitenfenster - bisher jammte es hier immer den GSM-R Funk weg, nun verbleibt es stabil, auch an anderen bekannten Stellen wo man direkt an Sendeanlagen vorbeifährt ist es nun stabil nutzbar.


    Als nettes Gimmick ist nun eine Signalanzeige am Funkgerät - diese sinkt an Stellen wo bisher der Funk ausgestiegen ist auf 1-2 von 4.


    Ich habe, da aktuell nur einzelne Fahrzeuge schon umgebaut sind, noch nicht alle Stellen testen können, die bisher abgefahrenen Stellen sind aber vielversprechend.

    Unterwegs auf Schienen mit:
    Zweimal Samsung Galaxy A52 5G: Vodafone Red L + Telekom MagentaMobil Prepaid S 5G // o2 myPrepaid S
    Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • elchris

    Danke für die Einblicke und Erfahrungen


    Weißt du ob an den dir bekannten Stellen auch schon LTE 900 (wenn vermutlich überhaupt Telekom) lief oder läuft oder gab es etwa auch durch LTE 800 ähnliche Probleme?

    Unterwegs mit einem Xiaomi Mi 9T Pro 128GB + Xiaomi Redmi Note 9T und Samsung Galaxy S7 Edge in allen drei Netzen

  • Interessanter Beitrag. ich hab mich letztens auch wann bei denn anderen beiden Netzbetreibern mehr L9 kommt. Gut zu wissen dass die Bahn langsam dafür die Steine aus dem Weg räumt. Aber eh alle Fahrzeuge umgerüstet ist, dass kann noch dauern.

  • Interessanter Beitrag. ich hab mich letztens auch wann bei denn anderen beiden Netzbetreibern mehr L9 kommt. Gut zu wissen dass die Bahn langsam dafür die Steine aus dem Weg räumt. Aber eh alle Fahrzeuge umgerüstet ist, dass kann noch dauern.

    Glaube Mitte oder Ende 2022 müssen die Umgerüstet sein ansonsten gibt´s ne Geschwindigkeitsbegrenzung.


    Hier hat das die Telekom wohl gar nicht interessiert, seit mindestens Mitte 2020 läuft hier am Fernmeldeturm der direkt an der Bahnstrecke steht LTE 900 von der Telekom.

    Hier fährt allerdings auch im Schnitt nur täglich ein Güterzug mit Dieselantrieb und ansonsten die Nordwestbahn mit Lints die indirekt dem Land Niedersachsen gehören und eigentlich mehr dahinter sind das die Fahrzeuge modernisiert und aktuell ausgerüstet sind als jeder andere privater Besitzer.

    Unterwegs mit einem Xiaomi Mi 9T Pro 128GB + Xiaomi Redmi Note 9T und Samsung Galaxy S7 Edge in allen drei Netzen

  • Interessanter Beitrag. ich hab mich letztens auch wann bei denn anderen beiden Netzbetreibern mehr L9 kommt. Gut zu wissen dass die Bahn langsam dafür die Steine aus dem Weg räumt. Aber eh alle Fahrzeuge umgerüstet ist, dass kann noch dauern.

    Die Geräte können auf Telekom GSM umgeschaltet werden (Rückfallebene ohne Bahnspezifische Dienste wie Not- oder Gruppenruf) und werden an den bekannten Stellen nicht gestört. Da Telekom GSM und LTE ja genauso nah sind wie GSM-R zu o2 GSM müsste das ja so sein. Natürlich ist jedes P-GSM Netz stärker wie GSM-R.

    Unterwegs auf Schienen mit:
    Zweimal Samsung Galaxy A52 5G: Vodafone Red L + Telekom MagentaMobil Prepaid S 5G // o2 myPrepaid S
    Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Den habe ich heute entdeckt, Chemnitz, Dresdner Straße Höhe Krankenhaus. Der muss erst wenige Tage dort stehen, welcher Anbieter könnte es sein? Ich tippe auf VF. Es gibt auch eine RiFu-Link Richtung Innenstadt.


    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • Den habe ich heute entdeckt, Chemnitz, Dresdner Straße Höhe Krankenhaus. Der muss erst wenige Tage dort stehen, welcher Anbieter könnte es sein? Ich tippe auf VF. Es gibt auch eine RiFu-Link Richtung Innenstadt.

    Mein Tipp: Vodafone mit CommScope-Panels. Man hat da wohl keinen MRT hingestellt, weil die provisorische Stahlgittermastkonstruktion höher ist und dort, so wie das aussieht, längerfristig stehen soll...

  • Mein Tipp: Vodafone mit CommScope-Panels. Man hat da wohl keinen MRT hingestellt, weil die provisorische Stahlgittermastkonstruktion höher ist und dort, so wie das aussieht, längerfristig stehen soll...

    VF würde dort echt Sinn machen. Die haben vor geraumer Zeit einen Standort in der Nähe an einem Schornstein abgebaut. Handelt sich um diesen Bereich: https://www.cellmapper.net/tes…g=12.953760623931885&z=15

    Im Bereich Helmholtzstraße befand sich der alte Standort, der neue ist jetzt hier (Kartenmitte): https://www.cellmapper.net/tes…g=12.952402085065843&z=19

    Aber auch Telekom und TEF würde ein Standort in dieser Ecke gut tun. Für den neuen Standort gibt es noch keine STOB.

    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • 100-pro VF. Seitdem schon 2 Dinger bei uns von der Bauart rumstehen ist das klar. Interessant ist in Schlegel nördlich von Zittau wie sich Telekom auch gleich mit dramhängt an das Provisorium.

  • Die Gemeinde Weßling beschäftigt sich in kürze im Gemeinderat unter Einbeziehung der Anwohner mit der Frage nach einem neuen Mobilfunkstandort. Hintergrund: Der Allnet-Standort auf einem Hausdach in Ortsmitte direkt am Bahnhof musste wegen Generalsanierung des Gebäudes aufgegeben werden, während der Bauzeit nutzen o2 und die Telekom ein Provisorium (20m Gittermast) auf diesem Grundstück. So ganz raus ob nach der Baumaßnahme das Dach wieder genutzt werden kann, ist nicht, die Telekom geht davon aus, o2 schweigt. Vodafone hat auf dem Grund am westlichen Ortsausgang, den sie zur Bahnversorgung später mit einem festen 40m Masten nutzen wollen ein MRT aufgestellt und kommt damit aber nicht in den Ort/Bahnhof. Neu sollen dieser Standort und ein Standort auf einem bewaldeten Höhenzug im Ort für alle NB gebaut werden, auch die Telekom soll zu einem Umzug dorthin bewegt werden. Prognose: Bei Annahme der vom Gutachter bewerteten Standorte eine gute Versorgung für alle NB möglich.


    Die Gemeinde Icking beschäftigt sich in diesem Minuten im Rahmen einer öffentlichen Sitzung mit ihrem Mobilfunkkonzept, konkret soll heute endlich festgelegt werden, wo und in welcher Form (Gitter/Beton) der geplante Allnetstandort am Sportplatz (bei der alten Skisprungschanze) aufgebaut werden soll. Bisher hat die Telekom einen kleinen freistehenden Mast neben der Bahnachse, o2 und Vodafone sitzen auf einer Scheune an der B11, dürfen dort die Anlage aber nicht mehr erweitern (beide GSM/UMTS). Daneben geht es auch um zwei weitere Standorte, großer Zankpunkt natürlich die Versorgung der Schule/Bahnachse. Prognose: Eile ist geboten da Vodafone noch vor UMTS Ende am 30.6. Planungssicherheit benötigt. Werden alle drei Standorte des Gutachters genehmigt ist eine gute Mobilfunkversorgung für alle drei NB (die signalisiert haben ihre bisherigen Standorte dann aufzugeben) auch auf der Bahnachse gegeben.


    Auch tagt morgen die Gemeinde Egling - sogar per YT Livestream - zum Thema Mobilfunk. Aktuell hat nur die Telekom einen modernen Standort, Vodafone würde seinen Standort (OMNI GSM) gerne aufrüsten - mal schaun, was rauskommt, da bin ich nicht so drin weil fernab der Bahn.

    Unterwegs auf Schienen mit:
    Zweimal Samsung Galaxy A52 5G: Vodafone Red L + Telekom MagentaMobil Prepaid S 5G // o2 myPrepaid S
    Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!