Mit Abroadband weltweit surfen

  • Mittlerweile wurden die Bedingungen hinsichtlich der Jahresgebühr in der Preisliste geändert. Jetzt heißt es, diese fällt nur an, wenn die Karte nicht genutzt würde. Umso besser. Dafür ist der Hinweis entfallen, dass die Gebühr erst ab dem 13. Monat berechnet wird.

  • Danke für den Hinweis, habe es nochmal rauskopiert aus den Tarifdetails:

    Zitat

    „Jahresentgelt“ für Ihre SIM Karte: Wenn Ihre SIM-Karte einmal im Vertragsjahr genutzt wird, dann fällt das Jahresentgelt für Ihre SIM Karte natürlich nicht an. Wenn Ihre SIM-Karte innerhalb eines Vertragsjahres nicht verwendet wird, verrechnen wir das Jahresentgelt in Höhe von EUR 10,-.


    Jetzt fehlt noch eine anständige Datentaktung ... ;)

    Mit Grüßen ...

  • SIM ist heute nach nur 48h Lieferzeit angekommen. :top:
    Die Aktivierung über ein ACER netbook mit Option embedded module machte zunächst zicken und spuckte Fehlermeldungen heraus.
    Zweiter Versuch mit einem Huawei USB Stick klappte sofort und problemlos.
    Als Netzbetreiber erscheint Telekom AT (Roaming) oh Wunder :)


    Ich nehme die SIM in Kombination mit dem Huawei E5 WiFi Modem alsbald mit auf Reisen (u.a China, Hongkong, Spanien, UK) und werde berichten.


    cheers
    Seraph

    Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.


    -Douglas Adams-

  • lauft perfekt in china. bin grade in peking. bucht bei china unicom ein und ist zusammen mit der huawei E5 im einsatz. klasse :)


    gruss seraph

    Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.


    -Douglas Adams-

  • Ich habe die Abroadband-Karte inzwischen in den Niederlanden und den USA genutzt. Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden. Klar, wenn ich in einem Hotel kostenlos WLAN nutzen kann, werde ich das bevorzugen. :) Doch unterwegs sieht die Sache schon anders aus.


    Ein Schönheitsfehler in den USA war, dass ich keine sonderlich schnelle Verbindung aufbauen konnte (SC, NC, CA). Aber da nach Volumen und nicht nach Zeit abgerechnet wird, spielte das für meine Zwecke keine große Rolle. In NL dagegen (ich weiß, für EU-Länder lohnt sich's eigentlich nicht) waren die Verbindungen sehr flott.


    Mein Fazit: Ganze Filme ansehen, oder größere Systemupdates herunterladen, sollte man mit Abroadband natürlich besser nicht. Aber für das, was ich unterwegs will (Mail senden/empfangen, einige Seiten im Web abrufen usw.), ist es genau richtig - weil ich mir keine Gedanken über irgendwelche Netzeinstellungen machen muss ...


    Tschüs,
    Christian

  • Re: simkarte


    Zitat

    Original geschrieben von Travel1
    Hallo
    ich finde die Variante Daten weltweit für 58 ct als universallösung sehr gut als Emailcheck. Ich persönlich bin oft kurzfristig im Ausland als Servicetechniker ,natürlich nutze ich auch lokale Datenkarten z.B. Drei aus Österreich o. Italien oder Hotel-wlan wenn verfügbar .Der Preis ist kein Superschnäppchen aber kurzfristig akzeptabel sowie als "Erstversorgung" vor allen universell ohne wieder Einstellungen zu checken ,Simkarten kaufen ,Guthaben kaufen nach einen Jahr trotzdem Simkarte abgelaufen, Sprachprobleme u.s.w.


    Fazit:
    Ich werde jetzt wohl eine Karte bestellen


    Gruss


    Travel1


    Ich hatte auch so meine Begeisterung, doch hier mein Bericht:
    Ich habe die SIM Karte für mein iPhone 3GS mit iOS 4.3.3 erhalten. Ich habe übrigens KEIN gelocktes Handy. Ich konnte die SIM Karte mit dem PIN entsperren, so weit so gut. Leider hatte ich keinen Empfang (WLAN und Bluetooth war wie in der Anleitung vorgegeben ausgeschaltet). Ich habe dann die Konfigurationsdatei von der URL http://www.abroadband.com/de/CH/downloads (Konfigurationsdatei iPhone iPad) auf dem Handy installiert (diese kann man auf der gleichen URL herunterladen). Musste ich selber googeln, wie dies funktioniert, da auf der Hilfeseite die PDF-Anleitung nicht defekt ist (es ist übrigens so, dass seit iOS 4.2.1 die APNs nicht mehr eingegeben werden - heute sind wir schon bei 4.3.3 und diese SIM Karte wird noch immer verkauft... Noch immer geschieht nichts - kein Netz... Das mit der APN ist übrigens bei allen Providern in der Schweiz gar nicht nötig. Ich habe weiter die Netwerkeinstellungen "3G aktivieren" (einmal gesetzt einmal nicht), "Mobile Daten" (einmal gesetzt, einmal nicht) und "Daten-Roaming" (einmal gesetzt, einmal nicht) ausprobiert. Jedes Mal: Kein Netz. Fazit: Ich habe nun mein Geld zurückverlangt. Die Hilfeseite ist technisch so ziemlich Null eine Hilfe. Ich bin selber ein Techfreak und habe so etwas noch nie erlebt - bis jetzt habe ich alles zum Laufen gebracht, doch hier scheint das Angebot schlicht und einfach nicht seriös zu sein. Wie kann ein Provider vom Smartphone Besitzer Einstellungen verlangen, die weder im iPhone noch auf dem HP Voicemessenger iPAQ 514 auffindbar sind. Ein nicht technisch bewanderter User wäre hier von beginn weg 100%ig überfordert. Daher: Hände weg von diesem Pseudo-Angebot! Dazu kommt noch die Klausel, dass wenn man die Abo-freie SIM Karte ein Jahr lang nicht benützt, dass sie einem 10 Euro belasten... Heute noch die vier AGB Dateien (PDF) gecheckt: Alle Files sind korrupt und können nicht geöffnet werden... Auf dem Lieferschein gibt es nicht einmal eine Rücksendeadresse, als wolle man etwas verstecken. Hände weg sag ich da nur!

  • Diese Anleitung ist nicht korrupt und ich denke sie ist auch recht einfach. Ich habe aber kein I-Phone.
    Daß man Datenroaming zulassen muß ist aber klar, oder?


    Außerdem steht da noch:
    Wenn Sie die Micro SIM mit einem iPhone4 verwenden, müssen Sie die APN Settings ändern.
    Dafür müssen Sie das Apple Configuration Utility installieren. Der Download ist mit folgenden Links möglich:
    http://support.apple.com/kb/dl926 (Windows)
    http://support.apple.com/kb/dl851 (Mac)


    Ich finde es schon beachtlich daß ein Sim-Kartenanbieter für ein einzelnes Endgerät so detailliert Hilfe anbietet. Benutzer anderer Geräte müssen mit allgemeinen Angaben über APN usw. zurechtkommen. Für Apples Firmenpolitik kann aber ein Mobilfunkanbieter nichts!

    Moto One Vision, WinSIM, GMX-Freephone(D2)

  • Hallo,


    Zitat

    Original geschrieben von w.erik
    ..... Benutzer anderer Geräte müssen mit allgemeinen Angaben über APN usw. zurechtkommen. Für Apples Firmenpolitik kann aber ein Mobilfunkanbieter nichts!


    Bei anderen Smartphones braucht man aber auch keine Klimmzüge zu machen, um den APN zu ändern....


    Das A1-Angebot wurde letzte noch im 3. Programm vom WDR empfohlen für Urlaub. Um mal eMails zu lesen ok, aber fürs Smartphone würde ich bei den Preise es nicht nutzen wollen.

  • Anderer Anbieter?


    Wer kennt noch andere Anbieter als Abroadband? Auf einer Reisemesse hab ich mal eine Firma kennen gelernt, die das auch verkaufen, ich finde es einfach nirgendwo mehr, auch nicht im Internet..

  • 59 cents pro MB sind in Europa nicht konkurrenzfähig.
    Mit Vodafone Italien hat man 150 MB für 6 € am Tag oder 50 MB für 2.50 € am Tag.
    Dies entspricht 4 cent/MB bzw 5 cent/min
    Es sind "nur" 22 EU Länder, aber immerhin...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!