iOS 11.2 ist da

  • Bei mir funktioniert „beim fahren nicht stören“ automatisch bei Bluetooth Verbindung mit dem Auto nicht mehr.
    Habt ihr das auch?

    Gruß Marc

  • Zitat

    Original geschrieben von nokia_fan2
    Bei mir funktioniert „beim fahren nicht stören“ automatisch bei Bluetooth Verbindung mit dem Auto nicht mehr.
    Habt ihr das auch?


    Funktioniert bei mir ganz normal weiter...hast du die Funktion evtl ausgeschaltet?

  • Zitat

    Original geschrieben von nokia_fan2
    Ist an, habe auch neu gestartet usw. hast du es auch auf Bluetooth oder auf automatisch?


    Bei Verbindung mit Bluetooth im Auto

  • Ich habe das Problem das manchmal nach einem langen Gespräch (45 Min) das Gespräch beendet wird, die Netzanzeige komplett weg ist.


    Komisch....

    vodafone Business Black+
    IPhone X / Iphone 8 plus
    IPad Pro

  • Meine Tochter hat noch ein iPhone 6, kann ich es auf iOS 11.2 updaten, oder gibt es da Probleme mit der Performance, Akkulaufzeit, usw. Wie sind Eure Erfahrungen.

    Über 70 x top bewertet in der Vertrauensliste !

     iPhone 12 Pro Silber (256 GB)

     iPhone 13 Mini Polarstern (128 GB)

     iPad Air 4 Silber Cellular (256 GB) inkl. Magic Keyboard

     Watch Series 7 Edelstahl Graphit (32 GB)

     MacBook Air Silber i5 2020 (512 GB)

  • Zitat

    Original geschrieben von JackJona
    Meine Tochter hat noch ein iPhone 6, kann ich es auf iOS 11.2 updaten, oder gibt es da Probleme mit der Performance, Akkulaufzeit, usw. Wie sind Eure Erfahrungen.


    Wenn Du die Nachrichten verfolgt hast weißt Du, dass es bei gut gepflegtem Akku keine Performance-Probleme geben wird.


    Wenn Deine Tochter also den Akku immer brav spätestens bei 30 % Restladung nur bis max. 80 % (besser 70 %) geladen hat, dürfte dieser noch fit sein.


    Die meisten Jugendlichen wissen es aber nicht besser und nutzen das Smartphone bis es ausgeht und lassen es bis 100 % oder gar über Nacht am Ladegerät.
    So ein Akku wird nach zwei Jahren nicht mehr gut sein.


    Softwareaktualisierung ist aber sowieso erforderlich wegen der Schließung von Sicherheitslücken.
    In letzter Zeit gibt es auch bei Apple krasse Sicherheitslücken, zwar hauptsächlich auf deren iBooks, aber in den Changelogs steht ja selten drin, wie gefährlich die zu schließende Sicherheitslücke ist.


    Ergänzung: mein Tischnachbar am Arbeitsplatz hat seit Marktstart ein iPhone 6s Plus und dieses läuft mit neuester iOS-Version bestens. Ist zwar eine Generation später, aber das hilft vielleicht auch.


    Vielleicht können sich noch andere "Akkuschoner" mit iPhone 6 mit Erfahrungen melden.
    Der Akku des 6ers ist allerdings so klein, dass ich damals schon viele Kollegen damit ständig an der Steckdose gesehen habe.
    Dieses Gerät akkuschonend wie oben beschrieben zu betreiben ist nervig, weil man ständig nachladen muss, falls man ein Vielnutzer ist.

    Ciao
    IT-Hase

  • Zitat

    Original geschrieben von it-hase
    Wenn Deine Tochter also den Akku immer brav spätestens bei 30 % Restladung nur bis max. 80 % (besser 70 %) geladen hat, dürfte dieser noch fit sein.


    Die meisten Jugendlichen wissen es aber nicht besser und nutzen das Smartphone bis es ausgeht und lassen es bis 100 % oder gar über Nacht am Ladegerät.
    So ein Akku wird nach zwei Jahren nicht mehr gut sein.


    Ich bin definitiv nicht mehr jugendlich und lade mein Smartphone immer nachts auf und da hängt es naturgemäß mehrere Stunden an der Steckdose. Ich würde mal annehmen, dass das die meisten Leute so machen. Das mit den 30%/70% ist ja nicht gerade praktikabel, wer will sich schon zum Sklaven eines Smartphone-Akkus machen und permanent darauf wie voll oder wie leer der gerade ist?

  • Zitat

    Original geschrieben von toka1977
    Ich bin definitiv nicht mehr jugendlich und lade mein Smartphone immer nachts auf und da hängt es naturgemäß mehrere Stunden an der Steckdose. Ich würde mal annehmen, dass das die meisten Leute so machen. Das mit den 30%/70% ist ja nicht gerade praktikabel, wer will sich schon zum Sklaven eines Smartphone-Akkus machen und permanent darauf wie voll oder wie leer der gerade ist?


    Ich lade seit dem Erscheinen des ersten iPhones jedes einzelne Modell über Nacht auf und hatte bis dato noch nie Probleme mit einem Akku.


    Allerdings nutze ich die Geräte auch lediglich 12 Monate.


    Diese 30%/70%-Theorie habe ich bis dato noch nie gehört, halte sie für eine Geschichte aus dem Reich der Feen und Elfen! :D.

    Sei immer du selbst! Außer, du hast die Möglichkeit, Batman zu sein. Dann sei Batman!

  • Ist tatsächlich so, dass die Akkus stärker belastet werden, wenn sie am Rande der Kapazitätsgrenzen betrieben werden. Ich hab' 20 und 80 Prozent im Kopf.


    Wie stark sich das aber in der Praxis auswirkt ist nochmal eine ganz andere Frage.


    Gleiches gilt im Übrigen für Schnellladung, die stresst den Akku ebenfalls mehr. Ebenso die Nutzung bei extremen Temperaturen.


    Ich würde mir um den Akku keine allzu grossen Sorgen machen. Einfach normal benutzen, verschleißen tut er so oder so.


    Hier gibt's mehr zum Thema: http://batteryuniversity.com/l…g_lithium_based_batteries

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!