Der "Roam at Home" Wiki Thread

  • seit einiger Zeit komme ich mit einem prepaid Tarif von vodafone ie nicht mehr in alle Netze. Team rot und blau gehen noch, kann dies jemand bestätigen? Schade, da ich an einem Standort die SIM aus meinem Auslandssemester noch ganz gerne genutzt hatte, da noch Guthaben drauf ist (ist auch schon älter). Da ich die SIM im Moment nur sporadisch nutze weiß ich auch nicht seit wann dies so ist, müsste aber schon im Dezember der Fall gewesen sein.

  • seit einiger Zeit komme ich mit einem prepaid Tarif von vodafone ie nicht mehr in alle Netze. Team rot und blau gehen noch, kann dies jemand bestätigen? Schade, da ich an einem Standort die SIM aus meinem Auslandssemester noch ganz gerne genutzt hatte, da noch Guthaben drauf ist (ist auch schon älter). Da ich die SIM im Moment nur sporadisch nutze weiß ich auch nicht seit wann dies so ist, müsste aber schon im Dezember der Fall gewesen sein.

    Hallo cxcc Willkommen in diesen Thread.

    Du sprichst da leider ein Thema an, dass wir nicht öffentlich gemacht haben, darum werden sich die Nutzer von VF X hier nicht öffentlich äußern. Wenn es allerdings nicht mehr geht, dann brauchen wir das nicht verheimlichen. Wir sammeln gerade in einer Konversation und die Lage ist noch nicht ganz klar. Ich kann dich leider nicht in die Kommunikation aufnehmen, da technisch keine neuen Mitglieder rein können. Darum wurde eine neue mit Dir gestartet. Auf Kommunikation oben rechts gehen oder auf die Sprechblasen im Desktop-Modus.


    Allen die diese Geheimniskrämerei inzwischen wie mir auf den Sack geht. Es wird in den nächsten Tagen etwas zu Voxi, VF X, Coop Voce und auch der tschechischen SIM von T-Mobile CZ, die unser Troll so liebt, hier im Thread geben. Bitte alle noch um etwas Geduld. Ich checke lieber mehrfach, bevor ich hier etwas herausposaune.

    Bisher ist unsere große Sorge, dass die Briten aussteigen ja nicht wahr geworden. Das kann noch passieren, aber die Angebote sind nicht weggebrochen. Trotzdem ist es auch wegen dem Troll hier schwierig, Infos so zu verstecken, dass sie die, die sich dafür interessieren erkennen können. Er hängt sich dann darauf auf und stellt das Merkmal in den Vordergrund. Er erkennt leider nicht, dass er damit der Sache eher einen Bärendienst erweist. Daneben hat er auch gute Vorschläge. Ich bin gerade bei Twist von T-Mobile CZ am testen. Nicht alles, was er sagt, stimmt, aber es ist doch ein interessantes Angebot für eine Lücke im deutschen Portfolio. Mehr dazu in ein paar Tagen......

  • Hallo cxcc Willkommen in diesen Thread.

    Du sprichst da leider ein Thema an, dass wir nicht öffentlich gemacht haben, darum werden sich die Nutzer von VF X hier nicht öffentlich äußern. Wenn es allerdings nicht mehr geht, dann brauchen wir das nicht verheimlichen. Wir sammeln gerade in einer Konversation und die Lage ist noch nicht ganz klar. Ich kann dich leider nicht in die Kommunikation aufnehmen, da technisch keine neuen Mitglieder rein können. Darum wurde eine neue mit Dir gestartet. Auf Kommunikation oben rechts gehen oder auf die Sprechblasen im Desktop-Modus.


    Allen die diese Geheimniskrämerei inzwischen wie mir auf den Sack geht. Es wird in den nächsten Tagen etwas zu Voxi, VF X, Coop Voce und auch der tschechischen SIM von T-Mobile CZ, die unser Troll so liebt, hier im Thread geben. Bitte alle noch um etwas Geduld. Ich checke lieber mehrfach, bevor ich hier etwas herausposaune.

    Bisher ist unsere große Sorge, dass die Briten aussteigen ja nicht wahr geworden. Das kann noch passieren, aber die Angebote sind nicht weggebrochen. Trotzdem ist es auch wegen dem Troll hier schwierig, Infos so zu verstecken, dass sie die, die sich dafür interessieren erkennen können. Er hängt sich dann darauf auf und stellt das Merkmal in den Vordergrund. Er erkennt leider nicht, dass er damit der Sache eher einen Bärendienst erweist. Daneben hat er auch gute Vorschläge. Ich bin gerade bei Twist von T-Mobile CZ am testen. Nicht alles, was er sagt, stimmt, aber es ist doch ein interessantes Angebot für eine Lücke im deutschen Portfolio. Mehr dazu in ein paar Tagen......

    ich persönlich finde Vodafone X als Prepaid.Option auch am interessantesten bei Vodafone Irland.


    Ich kenne Internet mit einer Dauergedrosseltren Leitung von meinen überwinterungen in Thailand ( habe dort festgestellt mit einer 1000er leitung, das das meiste . Ja sogar Internet.TV über einige Apps wie z.b. mobdro.sc oder tvtap. App damit läuft.


    In Thailand gibt's aber auch die Möglichkeit von 4000er Speed und 6.000er Speed oder gar 10.000er Speed.


    Vodafone Irland...mit 10.000er Speed....ohne weitere drosselung....im prepaidtarif X ( pay as you go Plan)....


    Also ideal für europäisches Mobilfunkinternet, wo die Ansprüche meist höher sind.


    Telefonieren mit der irischen Telefonnummer?


    Wer will schon seine Bekannten damit verwirren....weggedrückt werden aus Angst vor den berüchtigten .... hier ist die Hotline von Microsoft ? Bekannte die aus versehen zurückrufen, Grösse kosten für ein auskandstelefonat aufdrücken....all das muss nicht sein. Also auch hier wäre der X Tarif für Roaming doch passend.


    Nee, danke....brauche ich nicht....dafür nutze ich lieber Satellite von Sipgate ( ggf. kann ich dort die Flatrate zum telefonieren über Guthaben aus der Google.umfrage.app oder Guthaben aus eine 1 zu 9 aufgeladenen Lidl Connect mit Drittanbieterabrechnung kostet mich rechnerisch zwischen 0 und 0,55 Euro buchen).


    Wichtig ist doch im Roaming eh nur das Internet für 20 Euro monatlich...mit bis zu 10.000 speed.


    Schön, das zumindest noch 2 Netze ( Vodafone und O2 ) abgedeckt werden....so hat man zumindest noch ein Backup....wenn das eine Netz es nicht schafft es abzudecken ?

  • Soweit ich weiß ging o2 bei VF X nie in 4G, nur 2G, maximal 3G. Damit ist es ziemlich unbrauchbar für Daten. Was das dritte Netz angeht, sind wir noch gerade intern am Abklären. Momentan kann ich nur Vodafone sicher bestätigen. Damit ist VF X eine Voxi-Alternative im Vodafone-Netz. Bei Voxi gibt es auch einige Probleme, darum werde ich beide die Tage mal hier gegenüberstellen. Wo liegen Vor- und Nachteile und wo Optionen, die vielleicht nicht bei jeden laufen.

  • Unbegrenzte Datenflats im deutschen Vodafone-Netz ohne Bindung:


    Voxi (Vodafone UK), Vodafone X (Vodafone Ireland), Superdrug mobile (Three UK)


    Heute geht es mal um die unbegrenzten Datenflatrates, die uns so Kopfzerbrechen bereiten, weil sie ja auch theoretisch unbegrenzt ausgenutzt werden können. Tatsächlich haben immer noch nicht alle Anbieter eine FUP im Roaming verankert, die die Menge der herausgegebenen Daten in Volumen oder Zeit begrenzt, was man bei unbegrenzten Tarifen im Roaming eigentlich erwarten dürfte.


    Die besten Angebote gibt es dazu im deutschen Vodafone-Netz in 2G, 3G, 4G und z.T. auch mit 5G-Nutzung. Für das Telefónica-Netz gibt es schon Flatrates wie FUNK ab 30 € pro Monat ohne Bindung oder auch die Free Unlimited Tarife von o2. Aber von Vodafone gibt es keine bindungsfreie Datenflat in Deutschland, außer 24-Monate bei VF Red XL zu fast 80 €/Monat, nur vergünstigt in Koppelangeboten mit Mehrfachbindung. Darum ist der folgende Abschnitt nur interessant für Nutzer, die eine gute Vodafone-Abdeckung vor Ort haben.


    Alle die drei folgenden Angebote sind anonym, d.h. ohne Registrierung. Dennoch ist das zumeist „unechtes Prepaid“ d.h. bei Voxi und Superdrug wird die Kreditkarte registriert, bei VF X ist das nicht nötig. Dafür muss man manuell aufladen. Die britischen Angebote gelten für 30 Tage, das irische 28 Tage.


    1. VOXI von Vodafone UK


    Voxi von Vodafone UK war unser langjähriger Favorit, trotzdem das Angebot ziemlich buggy war und z.T. noch ist. Früher blieb häufig der Datenzähler im Roaming stehen, inzwischen sind die Pläne aber weitgehend richtig umgesetzt. Es gibt keine FUP, aber über alles schwebt das Damoklesschwert des EU-Roamings nach dem UK-Brexit. Bisher gibt es keine Anstalten, dass Vodafone daran etwas ändern will. Sie werden das mit Vorlauf ankündigen und es besteht ja keine Bindung.


    Es gibt momentan folgende Tarife:

    • £10: 12 GB mit Social Media, Voice und SMS Flat, optionaler Music Pass +£5 für Streaming
    • £15: 15 GB mit Social Media, Voice und SMS Flat, incl. Video Pass für Streaming, 5G-fähig
    • £20: 45 GB mit Social Media, Voice und SMS Flat, incl. Video Pass für Streaming, 5G-fähig
    • £30: unbegrenzte Voice, SMS und Datenflat, 5G-fähig

    Voxi zeichnet sich allerdings durch eine gewisse Unzuverlässigkeit aus. Mal geht das „Dashboard“ nicht, es gibt keine App, mal dauert das Aufbuchen ewig oder das Service Menu befindet sich im Wartungsmodus. Man kann sich also nicht so fest darauf verlassen. Sonst funktioniert das Roaming gut, wenn Vodafone vor Ort gut funktioniert und der Plan mal läuft. Neben dem Video Pass in den größeren Plänen wird noch ein Music Pass zum Aufbuchen angeboten, der u.a. Audio Streaming der bekannten Plattformen zero-rated. Diese Pässe kann man nur buchen, wenn ein Plan läuft und noch Daten drauf sind, laufen aber immer für 30 Tage nach Buchung, auch wenn der Plan bereits abgelaufen ist.


    Voxi ist also eher eine Spielerlösung, mit verschieden Optionen zum Kombinieren, zumal es neue SIM-Karten auf den Verkaufskanälen von Amazon.co.uk oder ebay.co.uk sehr günstig gibt. Etwa darin enthaltene Voucher kann man dem Wert gemäß zum Start für einen aktuellen Plan einlösen, was zu sehr guten Preisen führt, wenn man auch nur kurz nutzt. Man sollte eine Kreditkarte ohne Umwechselgebühren zur Bezahlung nutzen.


    2. VODAFONE X (Vodafone Irland)


    Nachdem Eir mit GoMo und unlimited in allen Netzen für €12 neue Preistiefs in der Republik Irland setzte, musste dort Markführer Vodafone reagieren und brachte im Mai 2020 Vodafone X unlimited heraus. Es ist eine ehem. Jugendmarke wie Voxi, aber auch offen für alle. Im Gegensatz zu GoMo oder Three sind bei VF X aber die Daten ohne FUP unbegrenzt in der EU gültig.


    Hier möchte ich vor allen den Unterschied zu Voxi herausarbeiten, damit man sich besser orientieren kann. Wie bei Voxi gibt es eine unbegrenzte Datenflat im deutschen Vodafone-Netz. Hier allerdings für €20, also günstiger als Voxi. Wo sind nun die Vor- und Nachteile von VF X? Zum einen ist Vodafone in Irland nicht vom Brexit betroffen, aber als eher kleineres Netz vielleicht auch eher genötigt, eine FUP-Regelung einzuführen.


    Die Down- und Uploadgeschwindigkeit ist auf max. 10 Mbit/s limitiert, was zwar für die meisten Anwendungen ausreicht, manchen User zu langsam sein könnte. Dann fehlt die Voice Flat, die bei VF nur ganz ungünstig am Wochenende gilt. Auch das Aufbuchen ist etwas kompliziert: erst muss der Tarif per SMS gebucht werden, die Bestätigung abwarten, dann genau €20 aufladen und Lade- und Tarifbestätigung abwarten. Neben dem €20 abgebremsten Paket, gibt es auch noch für €30 Xtra Unlimited mit vollem Speed und kompletter Voice Flat, was Voxi schon sehr nah kommt. (€30 kommen fast auf £30, wenn man bedenkt, dass der englische Plan 2 Tage länger pro Monat läuft.)


    Die irischen SIM-Karten sind dagegen etwas teurer als britische VF-SIMs und kosten mind. 10-12 € ohne Guthaben bei eBay-Händlern, die britischen sind idR sogar mit Gewinn zu kaufen oder es fallen nur die Versandkosten und 99p an. Hier sollte man genau hinschauen, dass man nicht versehentlich britische VF-SIMs als irische kauft.


    Es gibt auch noch 2 Add-ons, die aber auch ohne laufenden Plan gebucht werden können. 5GB für einen Monat zu 5 € und 20GB zu 15 €. Wichtig ist hier die genau umgekehrte Aufbuchreihenfolge: erst 5€ oder 15€ aufladen und dann vom Guthaben per SMS-Befehl das Paket buchen. Insbesondere das 5GB-Paket ist für Normalnutzer im VF sehr interessant, bei Lidl Connect kosten die Datentarife über das Doppelte.


    Im Roaming ist VF X genauso stabil wie Voxi, halt nur etwas langsamer, wenn man nicht den €30 Plan nimmt. Es gehen zwar auch mitunter andere Netze, diese aber nur gegen starkes Steering, nur in 2G, nicht in allen Handys oder nicht zuverlässig einbuchbar (siehe Post weiter oben), weshalb VF X nicht anzuraten ist, ohne eigene VF-Abdeckung als Hauptnutzung. VF X ist also mit €20 die günstigere Alternative mit etwas höheren Anschaffungskosten und weniger Optionen und Speed ggü. Voxi, dafür muss man sich nicht um den Brexit den Kopf zerbrechen.



    Einmal editiert, zuletzt von wolfbln ()

  • 3. SUPERDRUG MOBILE (Three UK)


    Als dritte Flatrate im Vodafone-Netz habe ich vor ein paar Monaten Superdrug Mobile von Three UK hier vorgestellt. Damals gingen noch alle 3 Netze, inzwischen roamen alle Three-SIMs nicht mehr bei der Telekom, sondern nur noch bei Vodafone und o2. Sonst gilt alles noch wie gehabt. Hier ist momentan sicher das schwierigste die SIM-Karte über Postweiterleitung zu besorgen, so lange Reisemöglichkeiten nach England eingeschränkt sind. Da ist auch nur der unlimitierte Datentarif für £20 interessant, der auch bei o2 im Netz läuft. Auch hier gilt wieder die Brexit-Ungewissheit. Ansonsten habe ich den Tarif hier im Thread in Post #2187/8 dargestellt.


    Also zusammengefasst sieht es mit den 3 Anbietern so aus:



    KOSTEN

    DATEN

    ANBIETER

    FEATURES

    VOICE FLAT

    5 €

    5 GB

    VF X Add-on

    max. 10 Mbit/s

    nein

    £10 (11€)

    12 GB

    Voxi Plan

    opt. Music Pass (+£5)

    ja

    15 €

    20 GB

    VF X Add-on

    max. 10 Mbit/s

    nein

    £15 (17€)

    15 GB

    Voxi Plan

    incl. Video Pass

    ja

    20 €

    Flat

    VF X

    max. 10 Mbit/s

    WE

    £20 (23€)

    45 GB

    Voxi Plan

    incl. Video Pass

    ja

    £20 (23€)

    Flat

    Superdrug mobile

    incl. o2-Netz

    ja

    30 €

    Flat

    VF Xtra Unlimitd.

    all in

    ja

    £30 (34€)

    Flat

    Voxi Plan

    all in

    ja

    Die britischen Angebote (£) gelten 30 Tage, die irischen (€) dagegen 28 Tage.



    Was sollten jetzt die Nutzer machen, die kein stabiles Vodafone-Netz vor ihrer Türe haben? Bei Telefónica haben wir ein ähnliches Preisniveau ohne Bindung im FUNK-Tarif von Freenet und den o2 Free unlimited Tarifen, die es auch ohne Bindung und oft stark rabattiert gibt. Bei Telekom im Netz gibt es gute Angebote von Sosh aus Frankreich oder Coop Voce aus Italien mit 50-70 GB, die allerdings in der Beschaffung etwas aufwändiger sind. Bitte habt Verständnis, dass wir hier nicht an allen Stellen alles sagen. Wir können immer noch nicht ganz die Brexit-Folgen abschätzen. Aber da kommt sicher bald mehr…..


    So lange die Reisemöglichkeiten derart eingeschränkt sind, konzentriere ich mich auf 2 Bereiche:

    • SIM-Karten wie diese oben, die anonym sind und nach Deutschland ohne Registrierung geschafft werden können. Das geht eben nur aus bestimmten registrierungsfreien Ländern
    • SIM-Karten mit Registrierung, die aber nach Deutschland geschafft werden können, ohne dazu vor Ort sondern um von Deutschland aus registriert werden zu können, entweder durch Online-ID-Verfahren wie für Österreich oder entgegenkommende Händler wie für Spanien.

    Als Beispiel für ersteres gibt es bis zum Wochenende die tschechische Twist-SIM von T-Mobile CZ mit interessanten unlimited Tages- und Wochenendoptionen und später noch Tipps wie man Coop Voce tauscht oder aus Italien neu holt, ohne nach Italien zu fahren und dann von hier aktiviert :-)

  • Da oben hat sich ein kleiner Fehler bei Vodafone X eingeschlichen, auf den mich Max_Müller hingewiesen hat, der aufgepasst hat und eines der wenigen Infos war, die ich nicht selbst überprüft habe und VF sehr versteckt hat. Leider kann ich den Text da oben nicht mehr ändern. Darum hier gleich drunter die Korrektur:


    Die €30 Xtra Unlimited Flat von Vodafone X ist auch auf max. 10 Mbit/s begrenzt, wie also das gesamte irische Angebot. Damit ist der €10 Aufpreis zu VF X nur wegen der 24hrs Voice Flat und das wirklich nicht wert. Es gilt also generell: Voxi ist ungebremst in full Speed ggf. 5G, VF X auf 10 Mbit/s gekappt und Superdrug Mobile liegt irgendwo davon dazwischen.


    Danke für den Hinweis.

  • Noch ein wichtiger Hinweis zu den Add-on Paketen bei VF X. Die gehen auch ohne laufenden €20/€30 Plan, aber sie sind schwer durchgängig zu buchen, da sie once-off sind und man dann nach Ablauf (in Volumen oder Zeit) stets in einen teuren Standardtarif fällt. Das würde zwangsläufig passieren, wenn man vor den 28 Tagen neu bucht, da das erst nach dem Aufbrauchen der Daten geht. Wenn man nach 28 Tagen neu bucht per SMS-Befehl, sollte man dazwischen keine Daten ziehen. Also ist das eher etwas für einen einzelnen Monat als einen kontinuierlichen Gebrauch der Pläne hintereinander. Sie sind halt als Erweiterungspakete gedacht und nicht als Dauerlösung.

    Einmal editiert, zuletzt von wolfbln ()

  • News aus Italien

    Vodafone

    - Versteckt in den Auslandsoptionen gibt es jetzt einen Europe Key monatlich sich automatisch verlängernd zu 20.00 EUR. Mit dieser Gebühr darf man nun offiziell seinen persönlichen Tarif in der gesamten EU ohne weitere Aufpreise und ohne zeitliche Begrenzung nutzen. Ob das sinnvoll ist, muss man mal rechnen.


    Im letzten Monat wurde mir z.B. eine 10 Mbit Flat für 17,-EUR angeboten, das wäre dann zusammen 37,- EUR europaweit. Günstiger als in Deutschland aber von Vodafone X etwas entfernt. Dafür offiziell, vielleicht geht da die Reise der Mobilfunkbetreiber hin. Tatsächlich habe ich unterwegs Reisende aus Deutschland getroffen, die bei der Deutschen Telekom 199,- EUR im Monat für so eine offizielle Europa Flat zahlen. ;)


    CoopVoce

    - Das aktuelle Angebot vom 14.1. - 10.3.2021: Gespräche incl. + 1000 SMS + 30GB zu 8,50 EUR

    https://www.mondomobileweb.it/…ezzo-top-30-gennaio-2021/


    Mitte Januar habe ich noch in den 50GB zu 9,50 gewechselt. Die Gebühr i.H.v. 9,00 EUR wurde nicht berechnet und seit dem steht der Datenzähler still, mal sehen wie lange.


    Viele Grüße nach Deutschland an euch alle.

  • Nun zur versprochenen tschechischen SIM von T-Mobile, die von unserem Troll hier so beworben wurde. Wie immer bei ihm, ist nur ein Teil wahr und leider ist sie daher nur für temporäre Nutzungen geeignet. Ich wollte mir die beiden interessanten Tarife genauer anschauen und testen, darum musste ich ein Wochenende abwarten und kann jetzt erst darüber berichten:



    TWIST von T-Mobile CZ (Telekom)


    CZ Markt

    Der tschechische Markt ist für uns ja bisher nicht so besonders interessant, da dort die Preise im Mobilfunk noch höher sind als bei uns. Die heilige Dreifaltigkeit von Telekom, Vodafone und o2 (dort nicht im Besitz der Telefónica, sondern eines Finanzinverstors, der die Marke in Lizenz betreibt) halten die Preise hoch. Außerhalb von Prag und Brünn gibt es auch nur effektiv 2 Netze, da sich T-Mobile und o2 weitgehend auf dem Land die Antennen teilen (MORAN und MOCN), was die Tschechische Republik zu einem höchst lukrativen Markt für die ansässigen Telkos macht.


    SIM-Karten aus Tschechien haben aber auch gewisse Vorteile. Sie fallen ohne Registrierung schön praktisch von der Ladentheke ins Handy und man kann gleich loslegen. Ich habe mir die Twist SIM vor Jahren schon einmal angesehen, aber wieder abgelegt, da sie ohne tschechische Kreditkarte einfach nicht aufladbar war, was zu einem Problem wurde, sobald man das Land verlies, weil es auch keine Agenturen dafür gab. Also ein neuer Versuch 2021.


    Twist von T-Mobile CZ ist dort Markführer im Prepaidsegment und an vielen Orten im Land für meist 150-200 CZK in Läden, Lottostellen, Wettagenturen, Tankstellen, Supermärkten usw. als Starterpack zu bekommen, in Promotions auch mal billiger oder mit vorgeladenen Volumen. Außerhalb der Republik schicken einige Händler auf eBay und anderen Plattformen die SIM durch die Gegend. Sie ist ohne Registrierung gleich aktiv, wenn man sie ins Handy legt und bucht sich bei Telekom im LTE ein.


    App

    Die dazugehörige App Můj T-Mobile (das ist ein u mit Kringel drauf) gibt es auch in deutschen Play/App Stores (z.B. Google: https://play.google.com/store/…ile.oneapp&hl=en_US&gl=US Man kann sie von Tschechisch auf Englisch umstellen und versteht sie dann. In der App kann man alles machen, bis eben auf Aufladen. Da werden weiter alle nicht-tschechischen oder slowakischen Zahlungsquellen abgelehnt, auch über Google Pay.


    Aufladung

    Glücklicherweise hat sich in den letzten Jahren auf der T-Mobile CZ Website etwas getan und dort ist nun ein anderer Zahlungsdienstleister für die Telekom aktiv: https://www.t-mobile.cz/kredit…/dobijeni-platebni-kartou Damit klappts es jetzt auch mit „deutschen“ Kredit/Debitkarten (z.B. Revolut ging). Man sollte wegen Fremdwährung eine Kredit-/Debitkarte ohne Wechselentgelt wählen. Mindestbetrag ist 250 CZK (9,57 €), die bis zu 12 Monate gültig bleiben. Die SIM muss also spätestens nach 12 Monaten um mind. 250 CZK aufgeladen werden, um am Leben zu bleiben und das Guthaben weiter zu speichern. Oft gibt es diverse Ladeboni für Aufladungen als Promotions. Momentan werden z.B. 25% Bonus auf Aufladungen von 400+ CZK gegeben.


    Tarife

    Die regulären Tarife sind extrem teuer, was die monatlichen Pakete angeht, etwa wie wir es von Magenta Prepaid hierzulande kennen und kann man auf der Website nachlesen. Als Beispiel werden 2 GB im Monat für 219 CZK (8,40 €) verkauft. Ich führe sie hier nicht weiter auf.


    Für uns sind vor allen 2 Optionen interessant, die es so bei uns nicht gibt und für die man keinen anderen Tarif vorher aktiviert haben muss:

    • die „unlimitierte“ Tagesflat zu 69 CZK (2,64 €). Die gilt jeweils für 24 Stunden, erneuert sich nicht automatisch und beinhaltet unbegrenzte Daten.
    • die „unlimitierte“ Wochenendflat zu 149 CZK (5,71 €). Die gilt von FR 0.00h bis SO 24.00h also max. 72 Stunden, kann ab Montag für folgendes Wochenende gebucht werden, erneuert sich nicht und beinhaltet auch unbegrenzte Daten.

    Beide Flats sind auch im EU-Roaming unbegrenzt ohne FUP gültig, haben aber keine Voice- oder SMS-Flat. Buchen kann man über die App, den online Bereich der Website oder per SMS-Befehl auf Tschechisch. Nach der Buchung bekommt man sofort eine SMS-Nachricht mit dem genauen Enddatum und -zeit. Kurz nach Beendigung kommt nochmal eine SMS mit dem Hinweis auf Tschechisch.


    Performance

    Nun zur Performance. Hier hat unser Troll wieder seine Wahrheit mit Hype vermischt und das besser und undifferenziert dargestellt, als es real der Fall ist. Zunächst ist es keine richtige 3-Netz-SIM-Karte. Es gehen zwar alle drei deutschen Betreiber, bei Vodafone fehlt allerdings 4G/LTE. Es laufen also bei uns die Telekom in 2G, 3G, 4G; Vodafone in 2G, 3G und o2 in 2G, 3G, 4G.


    Was die Performance angeht, gibt es einen großen Unterschied zwischen der Tagesflat und der Wochenendflat. Bei der Tagesflat ist die max. Downloadgeschwindigkeit auf ca. 3 Mbit/s gekappt. Es handelt sich also um eine sog. Schmalbandflat. Das trifft auf alle 3 deutschen Betreiber zu. Oft ist 3G sogar etwas schneller als LTE, wird aber im Laufe des Jahres bekanntlich in Deutschland abgewickelt. Überraschend anders sieht es bei der Wochenendflat aus. Die gilt fair max. 3 Tage und kommt mit full LTE Speed bei Telekom und o2 daher. Man muss also beide Angebote sehr unterschiedlich sehen, was die Geschwindigkeit betrifft. Der Ping ist bei Telekom intern mit ca. 50 ms für Roaming ganz gut. Es gibt kaum Steering gegen o2 und das Einbuchen ist leicht, dagegen in Vodafone schon etwas schwerer und eben ohne LTE.


    Fazit

    So richtig weiß ich nicht, was man konkret mit Twist von T-Mobile CZ anfangen soll. Jedenfalls ist sie nur für temporäre oder sporadische Nutzung gut geeignet, denn die restlichen Preise sind überteuert. Bei der Tagesflat sind max. 3 Mbit/s nicht gerade schnell und kann man bei o2 im kleinsten unlimited Tarif testen, ob es einen reicht. Manche haben ja nach einer Schmalbandflat gesucht, aber mit täglicher Buchung ist das vielleicht nicht so bequem als eine länger laufende. Immerhin haben wir damit eine günstigere Alternative zur Dayflat Unlimited mit full LTE bzw. 5G Speed der Telekom (4,95€-9,95€/24 Stunden) zum Bruchteil des Preises, wenn auch deutlich weniger Speed und dazu als Bonus das o2- und ein eingeschränktes Vodafone-Netz. Da alle 3 deutschen Anbieter nur sehr große Tagespakete verkaufen, die bei 5 € erst losgehen, ist das mit gut der Hälfte des Preises, aber auch deutlich geringerer Leistung durchaus eine Lücke, als Dauerlösung aber zu teuer. Anders sieht es mit der Wochenendflat aus, die full LTE Speed hat. Die ist gut geeignet für den Wochenendausflug oder aufs Land, wo es vielleicht nur Telekom LTE flüssig gibt. Hier gibt T-Mobile CZ im Endeffekt 3 Tage für den gleichen Preis heraus, wie in Deutschland die Telekom einen und Wochenendpakete fehlen auf dem deutschen Markt völlig.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!