5G-Netzausbau von Telefonica Germany

  • Mir ist gerade wieder aufgefallen Tef hat ja in Deutschland noch ungenutzte Frequenzen. (Zumindest wäre mir kein Standort bekannt, wo sie b38 oder den zweiten b7 Carrier nutzen)

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie, sobald 5G SA launcht den ungenutzten Carrier als n7 oder n38 nutzen? Funktional wäre sogar ein Carrier mit 40Mhz TDD oder 30Mhz FDD möglich. Dann hätten sie theoretisch mit n78 zusammen 110Mhz fast frei zur Verfügung für neue Standorte/Upgrades.

    Keine Ahnung, wie einfach das zu implementieren wäre an bisherigen b7 Standorten, aber sicher nicht unmöglich. Die Telekom nutzt ja auch seit Jahren b3 mit 2. Carrier. Vodafone könnte theoretisch in b3 auch mit 5G 25Mhz FDD fahren, wenn sie Bock hätten.

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • Ja TEF sollte das N38 nutzen. Als Beispiel fällt mir gerade Plus in Polen ein, die N41-TDD mit 40 MHz ganz in der Nähe vom Band 38 erfolgreich nutzen mit ordentlichen Datenraten. Aber in PL nutzt man noch kein N78. Interessant wäre mal zu wissen ob im NSA-Modus mehrere 5G-Träger gebündelt werden können? Denke aber eher noch nicht.


    Wer gerne paar NSG-Screenshots von N41-TDD sehen will, kann man hier https://gsm.biz.pl/2021/07/21/…czy-jednak-band-n38-cz-2/ abrufen. Nur so am Rande.

    Einmal editiert, zuletzt von xeno6 ()

  • Problem bei TEF mit n38 ist das es nicht 20mhz kontinuierlich sind sondern zwei getrennte 10mhz Blöcke. Also bringen die nicht viel bis wir Geräte mit 5G CA haben.


    Der 2.6 Ghz bereich wird ja bald eh neu vergeben ich hoffe das die NB die BNetzA dazu bringen können den kompletten Bereich als TDD neu zu versteigern.

  • Problem bei TEF mit n38 ist das es nicht 20mhz kontinuierlich sind sondern zwei getrennte 10mhz Blöcke. Also bringen die nicht viel bis wir Geräte mit 5G CA haben.

    Diese Geräte gibt es schon, z.B. das Mi 11 (n28+n78, n1+n78)

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • Mir ist gerade wieder aufgefallen Tef hat ja in Deutschland noch ungenutzte Frequenzen. (Zumindest wäre mir kein Standort bekannt, wo sie b38 oder den zweiten b7 Carrier nutzen)

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie, sobald 5G SA launcht den ungenutzten Carrier als n7 oder n38 nutzen? Funktional wäre sogar ein Carrier mit 40Mhz TDD oder 30Mhz FDD möglich. Dann hätten sie theoretisch mit n78 zusammen 110Mhz fast frei zur Verfügung für neue Standorte/Upgrades.

    Keine Ahnung, wie einfach das zu implementieren wäre an bisherigen b7 Standorten, aber sicher nicht unmöglich. Die Telekom nutzt ja auch seit Jahren b3 mit 2. Carrier. Vodafone könnte theoretisch in b3 auch mit 5G 25Mhz FDD fahren, wenn sie Bock hätten.

    Der zweite B7 Carrier wurde an 1&1 „vermietet“

    Unterwegs mit einem iPhone 7 + Nokia Lumia O2 Free L 2017 +Telekom Magenta Start + 3 AT Wertkarte...

  • 100% sicher bin ich nicht, da Daten und Speedtest nicht eindeutig, aber Netmonster bescheinigt mir, dass ich bei der Zelle vom Weichser Weg auf dem Donau Einkaufszentrum in Regensburg 5G NSA habe + 20 + 7 + 3.

    Gut möglich, aber nehmt es ohne Gewähr

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!