Beiträge von Blykam

    Ich wäre davon ausgegangen, dass das längst aktiv ist, da ich in "5G-Gebieten" des öfteren den "upper layer indicator" sehe, obwohl der 4G-Standort, an dem ich bin, noch kein 5G-Standort ist (erkennbar an den Sektor-Nummern).

    Den Indikator habe ich auch bemerkt, aber ich habe das immer für einen Anzeigefehler gehalten, da sich das Handy nie aus dem NSA_Disconnected-Status bewegt hat. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es ein 5G Signal zwar empfängt, aber es nicht nutzen kann, weil es nicht vom selben Standort kommt.

    Ich frage mich, ob Tef noch irgendwann Inter Site Anchoring unterstützen wird.

    Ich habe schon oft in der Praxis feststellen müssen, dass der n78 Empfang deutlich weiter geht als die Einbuchung in die Ankerzelle.

    In der Pressemeldung über die Straßenlaterne stand SA launcht "kommenden Sommer". Also erst nächstes Jahr?

    Daher kann man das 5G-Empfang > als Ankerzellen-Empfang nicht einfach komplett loswerden.

    Wäre schon cool, wenn es wie bei der Telekom gemacht würde.

    Und wieder ein paar Vollausbauten nach dem Schnellausbau:


    93073 Neutraubling, Waldkraiburger Straße: L21 -> L08, L18, L21, L26

    Der Sender in Neutraubling war bis zuletzt echt extrem stark ausgelastet. Das Upgrade war nötig und wird wahrscheinlich dort sehr gut von den ansässigen Firmen angenommen.

    100% sicher bin ich nicht, da Daten und Speedtest nicht eindeutig, aber Netmonster bescheinigt mir, dass ich bei der Zelle vom Weichser Weg auf dem Donau Einkaufszentrum in Regensburg 5G NSA habe + 20 + 7 + 3.

    Gut möglich, aber nehmt es ohne Gewähr

    Mir ist gerade wieder aufgefallen Tef hat ja in Deutschland noch ungenutzte Frequenzen. (Zumindest wäre mir kein Standort bekannt, wo sie b38 oder den zweiten b7 Carrier nutzen)

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie, sobald 5G SA launcht den ungenutzten Carrier als n7 oder n38 nutzen? Funktional wäre sogar ein Carrier mit 40Mhz TDD oder 30Mhz FDD möglich. Dann hätten sie theoretisch mit n78 zusammen 110Mhz fast frei zur Verfügung für neue Standorte/Upgrades.

    Keine Ahnung, wie einfach das zu implementieren wäre an bisherigen b7 Standorten, aber sicher nicht unmöglich. Die Telekom nutzt ja auch seit Jahren b3 mit 2. Carrier. Vodafone könnte theoretisch in b3 auch mit 5G 25Mhz FDD fahren, wenn sie Bock hätten.

    Wie genau waren denn die Testumstände? Hattest du freie Sicht? Warst du hinter Glas, Gebäuden o.Ä,?
    Die Screenshots machen das ja nicht ersichtlich.

    Ich habe das Problem auch seit Längerem. Android 11. Allerdings nutze ich eh die Webseite, weil die mehr Auskunft gibt, z.B. angekündigte Arbeiten. Trotzdem ärgerlich.

    Durch Rumprobieren habe ich rausgefunden, dass der Live Check, warum auch immer, die Android Telefon Berechtigung braucht, sonst kommt eine Fehlermeldung.