Sollten Soldaten kostenlos mit der Deutschen Bahn fahren können?

  • beesdo77: Ich habe den Fußballhooligan als Beispiel gewählt um kein Öl ins Feuer zu gießen.


    Und ich bezweifel, dass einem die militärische Grundausbildung die überwiegend aus Marschieren, Sport, Putzen, Strammstehen, Dienstgrade lernen und Ausbildung an der Schusswaffe besteht, großartig in einer Konfliktsituation im Zug oder am Bahnhof hilft.


    Abgesehen davon hab ich nichts dagegen wenn man Soldaten würdigt indem sie kostenlos Zug fahren dürfen. Ähnlich könnte man übrigens aber auch für Feuerwehr, Ordnungsamt, THW und dergleichen argumentieren, also alle die für die öffentliche Ordnung den Kopf hinhalten.


  • Abgesehen davon hab ich nichts dagegen wenn man Soldaten würdigt indem sie kostenlos Zug fahren dürfen. Ähnlich könnte man übrigens aber auch für Feuerwehr, Ordnungsamt, THW und dergleichen argumentieren, also alle die für die öffentliche Ordnung den Kopf hinhalten.


    Ja, natürlich. Und der Rest soll schön bezahlen?

  • Ja, natürlich. Und der Rest soll schön bezahlen?


    So siehts aus.
    Ist doch letztlich nur die Grundsatzfrage ob man einerseits Anreize für bestimmte Berufe schaffen möchte, und andererseits als Staat in der Öffentlichkeit durch uniformierte Personen vermehrt in Erscheinung treten möchte. Ob das erwünscht ist, ist letztlich eine politische Entscheidung.

  • Zitat

    Zitat von superuser_reload ... um kein Öl ins Feuer zu gießen.

    Selbszensur?

    Zitat

    Und ich bezweifel, dass einem die militärische Grundausbildung [...], großartig in einer Konfliktsituation im Zug oder am Bahnhof hilft.

    Zitat

    ... Nicht jeder Soldat ist beim KSK oder kommt grad vom Einzelkämpferlehrgang. ...

    Ist die Situation wirklich schon so dramatisch, dass DU es für nötig erachtest, nur ausgebildete KSK Kämpfer in jedem Zug mitfahren zu lassen?

  • Selbszensur? Ist die Situation wirklich schon so dramatisch, dass DU es für nötig erachtest, nur ausgebildete KSK Kämpfer in jedem Zug mitfahren zu lassen?


    Diese Aussage hast Du konstruiert, nicht ich. Eine Antwort erübrigt sich.
    Es ging um die Frage ob Soldaten besonders geeignet wären für Sicherheit in Zügen und Bahnhöfen zu sorgen.
    Dafür haben sie nunmal weder Ausbildung noch Auftrag und sind nur Bürger in Uniform.

  • @ superuser_reload: Es sind deine Aussagen.

    Zitat

    Es ging um die Frage ob Soldaten besonders geeignet wären für Sicherheit in Zügen und Bahnhöfen zu sorgen.

    Nein, es geht darum ob Soldaten in Uniform kostenlos die Bahn nutzen dürfen [... um das Sicherheitsgefühl zu erhöhen].


  • Dafür haben sie nunmal weder Ausbildung noch Auftrag und sind nur Bürger in Uniform.


    Das sehe ich jetzt nicht so. Auch wenn Soldaten sich in Polizeiaufgaben nicht einmischen dürfen, so gibt es immer noch die Hintertür "Katastrophenhilfe" wo die Bundeswehr Amtshilfe leisten muss (§35 GG). Wenn ich das jetzt auf die Spitze treibe: In Berlin, München, Frankfurt sind die Hauptbahnhöfe durch Terroristen in die Luft gejagt worden, es gibt viele Tote, in den Innenstädten herrscht Chaos, Menschen schreien auf der Straße, es werden weiter Angriffe auf die Zivilbevölkerung erwartet....Tja....Da höre ich dann nur Ansagen über Bahnhofslautsprecher und Radio wonach uniformierte Soldaten der Bundeswehr umgehend das Kommando Übernehmen sollen bis Spezialeinheiten eintreffen. Jeder der sich ihren Befehlen widersetzt, wird strafrechtlich belangt. So einfach ist es, und so wird es kommen -falls es mal soweit kommen sollte...


    §35 GG Absatz 1 besagt:


    Alle Behörden des Bundes und der Länder leisten sich gegenseitig Rechts- und Amtshilfe.

  • Also ich persönlich fühle mich nicht sicherer, wenn ein uniformierter Soldat im Zug sitzt.

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutzer von: Nokia 8 Sirocco | ginlo + Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse + ICS + AmEx| Fax: simple-fax.de |Internet: SIMon mobile 12+30 GB für 8,99 Euro/Monat | Mobilfunk: SIMon mobile(12+100 GB LTE im Vodafone-Netz + SMS&Sprach-Flat für 8,99 €/28d)

  • @ Anbei: Timba69 Aussage ist u.a. deshalb falsch, weil nicht jeder andere Fahrgast einen Bundeswehrausweis vorzeigen kann und vor allem nicht darf. Ein Bundeswehrsoldat hingegen darf dies! ;)


    Und? Der kann vor meinem Gesicht von mir aus mit dem Bundeswehrausweis rumwedeln so lange er will, gerne darf er noch das Freischwimmerzeugnis, Den Angelschein, und seinen Bootsführerschein und was weiß ich noch alles dazu halten, es lässt mich alles kalt...
    Wenn ich will, kann ich auch eine schöne Sammlung an Ausweisen und so weiter raus kramen und damit rumwedeln. Es juckt nur keinen. Genau wie sich kein Mensch für den Bundeswehrausweis interessiert, außer vielleicht am Tor zur Kaserne...

    **** Commodore 64 Basic V2 ****
    64K RAM System 38911 Basic Bytes Free
    READY.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!