Apple Watch Familienkonfiguration - Meilensteine auf den zweiten Blick

  • Hallo zusammen,


    bei der Vorstellung der neuen Apple Watch Modelle beim Special Event bzw. mit der Veröffentlichung von watchOS 7 wurde ein Highlight von vielen Kommentatoren und Berichterstattern recht schnell unter dem Teppich gekehrt. Die Ankündigung der


    Familienkonfiguration


    Voreilig? Aus meiner Sicht sind damit mehrere Meilensteine für Apple verbunden.

    • Die Apple Watch wird teilweise erneut unabhängiger vom iPhone. Wie meine ich das? Bisher konnte die Apple Watch nur in Verbindung mit einem iPhone genutzt werden. Wer also kein iPhone nutzte, konnte auch die Apple Watch nicht nutzen. Apple hat diese Logik nun weiter verschoben. Ein Familie benötigt nur noch ein iPhone für die Administration mehrerer Apple Watches. Damit können Kinder ihr Android-Gerät oder Senioren ihr Seniorentelefon weiter nutzen und gleichzeitig die Apple Watch. Apple vergrößert dadurch mal schnell eben seinen Absatzmarkt. Das ist ein Big Deal für die weitere Absatzentwicklung.
    • Die Apple Watch kann die Betreuung von Kindern ergänzen. Telefon- und FaceTime-Audiofunktionen, Nachrichten, E-Mails, Walkie-Takie-Funktion, Fitnessfunktionen, Kalender, Aufgaben, Karten- und Standortdienste und Sicherheitsfunktionen wie Notruf-SOS sowie die Nutzung von Apple Pay mit der Apple Cash Family Option. Apple vergrößert dadurch mal eben die Zielgruppe von Apple Pay. Denn Kinder haben keine eigene Kreditkarte. Das ist ein Big Deal für Apple.
    • Die Apple Watch kann die Betreuung von Senioren unterstützen, gerade wenn die betreuenden Familienmitglieder nicht vor Ort leben oder tagsüber nicht vor Ort sind. Kontaktpflege, Standortdienste, Herzfunktionen, Sturzerkennung, Notruf, Rettungsdienste sowie Notfallkontakte. Bedenkt man, welche Kostenstrukturen Hausnotrufsysteme aufweisen, ist das für einen Teil der Zielgruppe eine interessante Alternative. Damit steigt Apple mal eben so in den stark wachsenden Markt für Senioren ein (an der Stelle verweise ich auf den neuen TT-Bereich Digitalisierung und digitale Transformation: Alterung der Gesellschaft - können 'Companion Robots' einen wertvollen Nutzen stiften?). Das ist ein weiterer Big Deal für Apple.

    Es sieht zudem danach aus, als würde Apple nach dem Watch App Store auf der Uhr nun eine weitere Raketenstufe der Apple Watch zünden. Damit gibt es nur noch eine offene: Die völlige Unabhängigkeit vom iPhone. Es sind nur noch ein paar Schritte, um die Apple Watch App (des iPhones) direkt auf die Apple Watch zu hieven. Und damit zu ermöglichen, dass jeder -völlig unabhängig von einem iPhone- die Apple Watch nutzen kann.

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

  • Letzteres wird nicht so schnell kommen wenn man das wollte hätte man es direk gemacht und auch auf das iPad integriert, das hier ist der Logische Schritt. Ich denke auch das sich die Zahlen der mit Mobilfunk ausgestatteten Uhren jetzt deutlich vom Rest absetzen und die SE zu Weihnachten sehr beliebt sein wird.


    Die Telekom wird hier auch ein gutes Geschäft machen. Wenn der Trubel rum ist werde ich mir eine bestellen um das zu testen, mal gespannt ob das problemlos mit einer multisim geht wenn die Hauptkarte in einem anderen Telefon steckt.


    Ich sehe es eher so das die Uhr für Kinder und Senioren das einzige Gerät ist. Warum dann noch ein Nokia 216? Die Uhr sollte dann aber mit Freisprechen immAuto kompatibel werden.


    Warum Apple in dem Szenario für erstkäufer und Einzelwerten Besitzer das Netzteil weglässt verstehe ich hier nicht, bei iPad 8 gibt es sogar ein neues Netzteil dazu für mich eine ähnliche Gruppe. Ein Cover / Case von Apple vermisse ich auch, ggf. nächstes mal eine „Kids“ Edition mit Kunststoffgehäuse als Ablöse der Series 3 um den Preis weiter zu senken?


    Gibts eigentlich ein Migrationspfad wenn das Kind dann mit z. B. 16 alt genug für ein IPhone ist um es dann daran zu koppeln?

  • zu (1)

    Apple legt zumindest die Grundsteine dafür, jederzeit die Option fahren zu können, wenn sie das wollten. Beispiele dafür sind die Implementierung von Health in die iCloud und der Watch AppStore auf der Watch selbst. Vom Prinzip gehe ich sogar noch weiter. Meine Einschätzung ist, dass die Watch das Potenzial hat, bei den Umsätzen dem iPhone ebenbürtig zu werden. Und es wird nicht lange dauern, bis sie Apples (temporär) wichtigstes Produkt wird.


    zu (2)

    Geht problemlos. Ich nutze bei der DTE einen Business-RV mit vier SIM-Karten (maximal 11 sind möglich). Dabei ist die Hauptkarte sogar in der Watch.


    zu (3)

    Das Thema polarisiert stark. Ich kann verstehen, wenn man das Kaufpaket als unvollständig empfindet. Andererseits hat man als Apple-Ökosystem-User etliche Ladegeräte zu Hause. Wir nutzen zu Beispiel iOS- und iPadOS-Geräte privat als auch beruflich und haben deshalb mehrere Endgeräte. Zusammen mit den Watch-Netzteilen haben wir einen Berg davon. Mindestens 9 Stück gemessen an den Verpackungsinhalten. Dazu noch weitere, weil wir für die ersten iPad Pros stärkere Netzteile kauften. Daneben kann man auch die MacBook-Netzteile nutzen. Teilweise ist es schon so, dass wir bei neuen Geräten die Netzteile gar nicht mehr auspacken. Für Apple Neukunden ist es natürlich weniger schön.


    Apple wäre gut beraten, anstatt eines Netzteils oder anstatt des Verzichts auf ein Netzteils dem Paket einen Voucher beizulegen, mit dem man bei Bedarf jederzeit und ohne zeitliche Befristung ein neues Netzteil kostenlos bestellen oder in einem Apple Store/bei einem Premium Reseller der Wahl abholen kann. So würde wohl mehreren Interessen Rechnung getragen werden (Kunden mit Bedarf, ohne Bedarf und ggf. für die Umwelt). Mit den Voucher würde auch eine Art 'Umwelt-Zertifikate'-Handel entstehen. Oder auch nicht, weil Kunden ohne aktuellen Bedarf den Voucher ggf. für den Fall aufbewahren, wenn das genutzte Netzteil defekt werde würde.

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

    Einmal editiert, zuletzt von derAL ()

  • zu 1. sehe ich erstmal nicht so. Ja die Vorbereitungen sind da, aber das dauert noch ein, bis zwei Jahre. Für Senioren sehe ich es als einziges Gerät, die werden dann nur das nutzen und dann reicht es ggf. Noch ein paar Kopfhörer dazu und bei Kids wird drauf gegangen das irgendwann um ein iPhone zu ergänzen, dazu ist der Bildschirm zu limitiert, das es an ein iPhone herankommen wird.


    zu 2. Ich meine in der Familienkonfiguration, das geht ja nur mit Telekom. Bei mir ist es auch so. Hauptsitz im iPhone und MultiSIM in der Uhr.


    zu 3. vom Geld meine ich es nicht, das passt, dafür wurde die Uhr ja wohl günstiger. Aber angenommen ich verschenke meiner Oma zu Weihnachten so eine Uhr, die hat nichts davon und ich bin auch 50 km entfernt, dann hab ich hier kein komplettes Paker sonder muss halt dran denken noch nen Netzteil zu kaufen oder mitzugeben, aber wenn ich ihr ein iPad kaufen würde ist jetzt sogar eines mit 20 Watt dabei, ich verstehe da die Unterschiede nicht...

  • 1 - sehe ich auch so. Sie können sich auch Zeit lassen. Die Mitbewerber sind meilenweit entfernt. Apple hat die Option vorbereitet.

    2 - nur mit der Telekom - interessant

    3 - wird wohl mit der iPad-Verpackung bald auch so kommen

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

  • 1. definitiv Zeit ohne Ende.


    2. oder Truphone. Na egal bin eh beim T, da ist ne FamilyCard Basic da ganz passend.


    3. hmm, dann hätte das iPad 8 aber kein neues Kabel und Netzteil mit USB-C bekommen, vielleicht weil hier die vielen beim Kunden befindlichen Netzteile zu schwach sind?


    Naja mir egal, ich hab außer für die Watch alle Ladekabel und Netzteile extra gekauft bei IKEA und lasse es eh 8m Original Karton wenn ich es weitergebe.

  • Macerkopf vom 11.10.2020: Familienkonfiguration mit der Apple Watch SE im Test


    Telekom hilft: Welche ergänzenden Informationen (gerade im Hinblick auf die technische bzw. vertragliche Umsetzung bei der DTE) bzw. welche interessante Tipps habt Ihr zur neuen Funktion für die TT-Community?

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

  • Hallo in die Runde!


    Ich denke besonders hervorheben sollte man, dass es mit der neuen Funktion nun möglich ist, die Watch mit einer eigenen SIM-Karte inkl. Rufnummer zu betreiben.

    Bisher war ja die Nutzung einer MultiSIM-Karte von uns der Standard. Nun ist auch ohne Weiteres die Nutzung mit einer FamilyCard Basic möglich.

    Im Sinne der "Family" kann man so die AppleWatch in der Familie weitergeben.


    Besonders spannend könnte es auch in Kombination mit unserem neuen MagentaEINS+-Paketen werden, sobald wir für das Produkt eSIM anbieten.

    Einfach eine eigene Community aufmachen und die Karten entsprechend verteilen. Speziell die CommunityCard Teens für die Kids in Verbindung mit der AppleWatch dürfe da sinnvoll sein.


    VG Marco P.


  • Hallo Marco bzw Telekom hilft , habt Ihr für uns noch wertaufhellendere Informationen zu


    (1) Wie funktioniert es in der Praxis? Was muss man tun, um das in die Wege zu leiten?


    (2) Wie funktioniert das mit der FamilyCard? Kann man das zu jedem Tarif dazubuchen und die Karte dann nach eigenem Ermessen verteilen?


    (3) Was macht es so spannend bzw. wann dürfen wir mit der eSIM für das Paket rechnen?

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!