Zahlkarte defekt / verloren / gestohlen - Erfahrungen

  • Hier könnte man z.B. Erfahrungen zum Thema defekte / geklaute ... Giro- bzw. Kreditkarte austauschen ...


    Hier mal meine mit defekter Girokarte von der Sparda Hessen:

    Im Sparda-Geldautomat kommt damit "Kartenfehler", im SB-Terminal funktioniert sie noch, genauso wie scheinbar im Geldautomaten einer Fremdbank (abgebrochen wegen Gebühren). Wahrscheinlich Magnetstreifen defekt, oder?


    Laut Preisaushang wird die Ersatzkartengebühr berechnet, "wenn der Kunde die Umstände, die zum Ersatz der Karte geführt haben, zu vertreten hat,

    und die Bank nicht zur Ausstellung einer Ersatzkarte verpflichtet ist."

    Auf Nachfrage konnte man mir keine Beispiele nennen, wann keine Gebühr berechnet wird. Es würde im Einzelfall entschieden.


    Eine verlorene Kreditkarte von Santander wurde mir (damals?) kostenlos ersetzt. Bei der Amazon Visa ist es wohl auch so.


    Eure Erfahrungen / Ergänzungen / Infos?

    Ich nutze: 1&1 | Sipgate | Easybell | Freevoipdeal | Netzclub | Simquadrat | Satellite | Sparda-Hessen | Commerzbank | VTB | Revolut | AVM | Gigaset | Ubuntu | Android

  • Wahrscheinlich Magnetstreifen defekt, oder?

    Soweit ich weiß wird der Magnetstreifen schon länger, zumindest im europäischen Raum nicht genutzt.



    Eine verlorene Kreditkarte von Santander wurde mir (damals?) kostenlos ersetzt. Bei der Amazon Visa ist es wohl auch so.


    Eure Erfahrungen / Ergänzungen / Infos?

    Meiner Frau wurde letztes Jahr die Geldbörse gestohlen, Karten wurden gesperrt und neue gab es von ING und der DKB gratis.

    Pixel 4a mit Kaufland Mobil und Simquadrat (eSim)

  • Soweit ich weiß wird der Magnetstreifen schon länger, zumindest im europäischen Raum nicht genutzt.

    Dann ist es für mich noch rätselhafter, warum meine Karte im SB-Terminal (Umsatzanzeige etc.) funktioniert, im Sparda-Geldautomaten aber nicht.

    Bezahlen konnte ich mit der Karte auch nicht.


    EDIT:

    Bei der Commerzbank steht es im PLV und nicht im Preisaushang, auch wieder mit dem "Umstandssatz", Kosten hier 15 € (bei Sparda 5 weniger).

    Ob die mir konkrete Beispiele nennen könnten? :D

    Ich nutze: 1&1 | Sipgate | Easybell | Freevoipdeal | Netzclub | Simquadrat | Satellite | Sparda-Hessen | Commerzbank | VTB | Revolut | AVM | Gigaset | Ubuntu | Android

    Einmal editiert, zuletzt von ghor ()

  • Bei einer meiner Girocards der Sparkasse hatte ich das Phänomen, dass sie an bestimmten Geldautomaten nicht oder erst nach mehreren Versuchen angenommen wurde - an anderen Geldautomaten und an Tankstellen- und Supermarktkassen aber einwandfrei funktionierte. Da die Karte wenige Monate vor dem Ablauf der Gültigkeit war, habe ich einfach auf die Nachfolge-Karte gewartet und keinen Kartentausch veranlasst, ich kann damit leider nichts zu evtl. Tauschgebühren berichten.

  • "Kartenfehler" hatte ich (u.a.) bei zwei verschiedenen Sparda-Geldautomaten.

    Die Karte hatte sowieso eine Macke: hat bei Kleinbeträgen (kontaktlos) immer PIN verlangt, obwohl es eigentlich nicht so sein sollte.

    Zwischendurch ging es mal, aber leider nicht dauerhaft (auch nicht nach gesteckter Zahlung).

    Von daher sollen die ruhig Ihre 10 € bekommen, hätte es halt nur gerne vorher gewusst.

    Übrigens ist angeblich auch bei Kartenverlust die Ersatzkarte bei der Sparda Hessen "in der Regel" kostenpflichtig.

    Ich nutze: 1&1 | Sipgate | Easybell | Freevoipdeal | Netzclub | Simquadrat | Satellite | Sparda-Hessen | Commerzbank | VTB | Revolut | AVM | Gigaset | Ubuntu | Android

  • Ich hatte leider schon mit dem Grund "defekt" eine Ersatzkarte bestellt. Dafür wurden dann 9,64 € berechnet.

    Das nächste Mal bin ich wahrscheinlich schlauer ...

    ... ggf. mit Verweis auf das Urteil.

    Ich nutze: 1&1 | Sipgate | Easybell | Freevoipdeal | Netzclub | Simquadrat | Satellite | Sparda-Hessen | Commerzbank | VTB | Revolut | AVM | Gigaset | Ubuntu | Android

  • Hatte mal eine Ikea Visa der Ikanobank. Kontaktloses Bezahlen ging nicht (mehr); Diagonse: technischer Defekt; ich bekam kostenlos eine Ersatzkarte. Alles andere wäre für mich auch nicht akzeptabel gewesen.

  • Ich hatte leider schon mit dem Grund "defekt" eine Ersatzkarte bestellt. Dafür wurden dann 9,64 € berechnet.

    Das nächste Mal bin ich wahrscheinlich schlauer ...

    ... ggf. mit Verweis auf das Urteil.

    Ich würde das reklamieren, denn 2 Jahre hat man gesetzl. Gewährleistung und es ist nicht Schuld des Kunden, wenn die Karte defekt ist.

    Man kann aber auch das Konto wechseln oder damit drohen.

    Herbert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!