1&1 und Rakuten vereinbaren Partnerschaft zum Aufbau des europaweit ersten vollständig virtualisierten Mobilfunknetzes auf Basis der neuen OpenRAN-Technologie | Netzstart 2023

  • Zurück zum Thema...


    Ich denke wir sind uns alle einig das die ganzen Funklöcher endlich verschwinden müssen....sonst stehst du irgendwo in der Pampa und hast kein Netz.

    Toll :-(


    Im C-Band bräuchte man 800.000 Handymasten um ganz Deutschland zu versorgen, das ist wohl nicht machbar....Gigabit in der Pampa geht also nicht.

    Aber mit 100 - 200 Mbit mitten im Wald bei den 7 Zwergen kann man ja auch schon was tun...das geht per UHF...da braucht man dann "nur" ca 50.000 Handymasten.


    Die grossen 3 versorgen schon 90% der Fläche, es fehlen also nur noch die letzten 10% in der Pampa.


    Das vernünftigste wäre es also jetzt die Lizenzen nicht wieder für Milliarden zu versteigern, sondern einfach zu verlängern, halt mit der Auflage bis 2030 ganz Deutschland Flächendeckend mit GSM,LTE und 5G zu versorgen, 900/800/700 MHz.


    Die Milliarden die sie an Lizenzkosten sparen können sie dann in den flächendeckenden Netzausbau investieren.


    DAMIT wäre uns doch allen am besten geholfen.


    Ein 7tes Netz in den Grosstädten brauchen wir nun wirklich nicht.


    Kuper/Fiber/Koax/Telekom/Vodafone/O2/ 1& 1....sind dann doch 7, oder ?


    Und im Wald gibt´s weiterhin GARNICHTS.

  • Ich kann es auch anders formulieren...die UHF Frequenzen sind ganz einfach zu WERTVOLL um sie für 50% der Bevölkerung in den Städten zu verschwenden, die brauchen wir für 100% Fläche !


    GERADE mitten im Wald braucht man mangels jeglicher Alternative ja Mobilfunk.


    in den Städten hab ich ja zig Alternativen...zur Not gehe ich in den Lidl...da gibt´s Wifi.

  • Es wird 10MHz signalisiert, aber 2,5MHz werden bei o2 mit GSM Kanälen aufgefüllt. Bei LTE und 5G kann man das ein wenig lockerer sehen mit der Definierung. Es werden nämlich Resource Blocks verwendet (25RB/5MHz).

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • Von menschlichen Ausscheidungen mal zurück zum Thema:

    Finde es erstaunlich, dass in dieser Präsentation eine 50% Haushaltsabdeckung als „Ziel“ definiert wird.

    Hört sich nicht danach an, ein vollkommen eigenständiges und vollwertiges Netz bauen zu wollen. Von eine besonderen Berücksichtigung der ländlichen Regionen ganz zu schweigen.

    Schöner Link! Da steht auch explizit drin:


    ca. 12.000 Sites für 50% HH-Coverage (390 Städte)


    Also ungefähr wie das alte E-Plus UMTS. Vodafone hatte 80% der HH mit UMTS.

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Die Telekom will ja bis Ende des Jahres 90% der Haushalte mit 5G im Band 1 versorgen.


    Viel mehr soll wohl auch nicht gehen, für den Rest (auf dem Land) braucht man halt UHF.


    DA wird’s dann teuer, und die Netzbetreiber sind am jammern…


    Rechnet sich für die paar Kunden nicht !


    DAS ist das Problem weshalb wir immer noch die ganzen Funklöcher haben.

  • Da gibt’s dann mehrere Lösungen um das Problem mit den Funklöchern in der Pampa zu lösen.


    Entweder man zwingt die Netzbetreiber über Versorgungsauflagen zum Ausbau, so wie altuell, 99% der Haushalte und alle Verkehrswege.

    (Das reicht aber nicht)


    Der Staat baut auf seine Kosten die Masten in der Pampa auf.

    (Subventionen)


    Oder, und das wäre mein Vorschlag…der Staat verzichtet auf die Lizenz-Milliarden und verlangt dafür dann einen flächendeckenden Ausbau in ganz Deutschland.

    (So haben es die Franzosen gemacht)


    So oder so ist das für 1 & 1 aber wohl ein paar Nummern zu gross.

    Die haben ja nicht mal Geld für den Aufbau ihres kleinen City Netzes, das soll Rakuten alles aufbauen und bezahlen, 1 & 1 mietet nur.


    Da frage ich mich dann natürlich warum die nicht weiterhin bei Telefonica mieten können.


    Soo ein SCHWACHSINN !

  • Das scheint ein rein deutsches "Problem" zu sein. Ich höre immer wieder von Urlaubern wie viel besser die Mobilfunkversorgung im Ausland, selbst an den entlegensten Orten ist. Dennoch ist Mobilfunk in den meisten anderen Ländern billiger als bei uns. Man könnte fast den Eindruck bekommen, du bist Mitarbeiter bei einem der drei etablierten Betreiber, und hast panische Angst vor der neuen Konkurrenz. Anders ist diese permanente Hetze gegen 1&1 (Stichwort Kacker) doch kaum noch erklärbar.

  • In anderen Ländern…mussten die Netzbetreiber auch nicht Milliarden für die Lizenzen an den Staat abdrücken.


    In Deutschland und England ist Mobilfunk im Europäischen Vergleich am teuersten…zufälligerweise sind das auch die beiden Länder wo der Staat das meiste für die Lizenzen kassiert hat.


    An den hohen Kosten in Deutschland ist also ganz klar der Staat schuld, Stichwort UMTS Milliarden.


    Und nein…ich sehe keinen Sinn darin hat in den eh schon gut versorgten Städten jetzt noch ein 7. tes Netz drüber zu bauen, da gibt’s schon mehr als reichlich Auswahl.


    Man müsste sich erst mal um die Versorgung auf dem Land kümmern, da gibt’s teilweise nämlich GARNICHTS.

  • Man müsste sich erst mal um die Versorgung auf dem Land kümmern, da gibt’s teilweise nämlich GARNICHTS.

    Da gebe ich dir im Grundsatz sogar recht, aber wie die Versorgung auf dem Land aussieht hat nichts damit zu tun oder wir zwei, drei oder vier Netzbetreiber haben. Es hat viel mehr etwas mit den Versorgungsauflagen der BNetzA zu tun, die bestimmte Prozentsätze der Haushalte versorgt sehen will, anstatt der Fläche. Das sorgt dafür dass Flächen auf denen wenig oder keine Haushalte sind, schlecht oder gänzlich unversorgt bleiben können, ohne gegen die Auflagen zu verstoßen.

  • Warum haben E Plus und O2 eigentlich fusioniert ?


    Weil die Holländer ganz einfach nicht das GELD für einen flächendeckenden LTE/5G Ausbau in ganz Deutschland hatten !


    Die Spanische Telefonica als Global Player ist halt um etliche Nummern grösser als der kleine Holländer.


    Ich müsste nachsehen…war‘s KPN, oder welchem Holländer gehörte E Plus ?


    Auf jeden Fall hatten die ganz einfach nicht das Geld für den Ausbau in ganz Deutschland, das schaffen nur die ganz großen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!