1&1 und Rakuten vereinbaren Partnerschaft zum Aufbau des europaweit ersten vollständig virtualisierten Mobilfunknetzes auf Basis der neuen OpenRAN-Technologie | Netzstart 2023

  • Das sind sie auch schon wenn sie nur B1 hinstellen würden. Dieses ländliche MB 07, 08, 09 bei TEF ist einfach nur überholt und längst zu wenig für ein Zukunftsfähiges Netz. Ich sehe es in manchen Orten hier in Südthüringen. Während Vodafone und Telekom hier kräftig mehr Bänder und Kapazität an die Masten bringt, schleicht TEF selbst bei neuen Masten mit o.g. Config hinterher. Aber bitte - Markus Haas will ja nur eine Grundversorgung - dafür reicht es allemal.

  • Eben, wenn da ein Challenger mit OpenRAN kommt, dürfte das schnell schlecht für TEF aufsehen. Denn was nützt schon ein blauer 5G-Unlimited-Tarif, wenn das Netz nur das (zeitgemäße) Äquivalent von GSM-Grundversorgung kann?

  • Hat 1&1 schon eigene Verträge für Roaming innerhalb & außerhalb der EU abgeschlossen?


    Mit den Netzstart muss man Roaming selbst organisieren oder es bei Roaming Brookern wie BICS oder Dt. Telekom Global Carrier einkaufen.


    Roaming außerhalb der EU ist bei drillisch derzeit absurd teuer.

  • Roaming außerhalb der EU ist bei drillisch derzeit absurd teuer.

    Die Drillisch-Marken sind Billigst-Anbieter. Die meisten Leute mit Drillisch-Vertrag haben noch nie ihr eigenes Land verlassen. Kein Mensch, der regelmäßig Roaming außerhalb der EU braucht, macht einen Vertrag bei Drillisch.

  • Die Drillisch-Marken sind Billigst-Anbieter. Die meisten Leute mit Drillisch-Vertrag haben noch nie ihr eigenes Land verlassen. Kein Mensch, der regelmäßig Roaming außerhalb der EU braucht, macht einen Vertrag bei Drillisch.

    Vielleicht fahren die Drillisch-Kunden ja auch mehr als einmal pro Jahr in den Urlaub, weil sie anstatt 800€ vielleicht nur 150€ pro Jahr für ihren Handyvertrag bezahlen. Vielleicht mal out of the Box denken? ;-)

    Handy: iPhone 13 Pro
    Mobilfunk: freenet Green LTE 38 GB (Telekom)
    Festnetz: o2 My Home XL

  • Vielleicht fahren die Drillisch-Kunden ja auch mehr als einmal pro Jahr in den Urlaub, weil sie anstatt 800€ vielleicht nur 150€ pro Jahr für ihren Handyvertrag bezahlen.

    Und dazu ein refurbished Smartphone von Simplytel, weil man ein neues für 100 € mehr nicht bezahlen kann. Bei wem die paar Hunderter einen nennenswerten Unterschied machen, der fährt gar nicht in den Auslandsurlaub, schon gar nicht mehrfach pro Jahr. Die Zielgruppe der Drillischmarken bekommt schlicht keinen 800€-Handyvertrag, weil die Bonität dafür nicht ausreicht.

  • Und dazu ein refurbished Smartphone von Simplytel, weil man ein neues für 100 € mehr nicht bezahlen kann. Bei wem die paar Hunderter einen nennenswerten Unterschied machen, der fährt gar nicht in den Auslandsurlaub, schon gar nicht mehrfach pro Jahr. Die Zielgruppe der Drillischmarken bekommt schlicht keinen 800€-Handyvertrag, weil die Bonität dafür nicht ausreicht.

    Woher nimmst Du Deine Weisheiten?

  • Frag ich mich auch. Finde das auch etwas anmaßend, den Kundenstamm der Drillisch-Marken als Hartz4ler, ALG1ler oder verschuldete Bürger hinzustellen. Zumindest kommt das bei mir so an - weiß nicht wie es den anderen geht...

  • Die Zielgruppe der Drillischmarken bekommt schlicht keinen 800€-Handyvertrag, weil die Bonität dafür nicht ausreicht.

    Oder es ist genau andersrum. Den 800€ Handyvertrag nimmt nur der, der sich nicht spontan für 800€ ein Phone kaufen kann.


    Ich wäre sehr vorsichtig mit solchen Einschätzungen. Gerade wo das Geld nicht so locker sitzt habe ich manchmal den Eindruck wird besonders viel für Mobilfunk ausgegeben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!