Rückblick auf meinen Daten-Vertrag im Telekom-Netz

  • Ich hatte vor wenigen Tagen auf meiner Arbeitsstelle 3 Tage lang keinen Empfang mehr.

    Vorher mäßiges 4G. Über Nacht dann nicht mal Edge. Konnte mir nicht erklären warum.


    Leider bin ich Kunde von pennyMobil. Na ja, eigentlich nicht leider. Gott sein Dank ! 3GB für 7,99 €.

    Eine Störungsmeldung an PennyMobil brachte erstmal kein Erfolg. Es liegt keine Störung vor, war die Rückmeldung.

    Nee, ich melde ja eine Störung. Scheinte aber nicht zu helfen. Ich bin wahrscheinlich nicht berechtigt eine Störung zu melden. ;)


    Also dachte ich mir, melde ich mich einfach direkt bei der Telekom. Es geht ja um´s Telekomnetz.

    Ja, wie blöd von mir:8|

    "Sie sind kein Telekomkunde. Wir können Ihnen nicht helfen. Mit dem Nachsatz, es liegt eh keine Störung vor."


    Kollegin von mir, immerhin direkt bei der Telekom, meldet sich dort:

    Mitarbeiter von Telekom: "wir können nichts machen. Es liegt keine Störung vor." :rolleyes:


    Daraufhin nervte ich pennyMobil. Das ganze Prozedere, Handyneustart, Screenshot von der Netzanzeige und und und.

    Nach meinem 3. Anlauf --> pennyMobil schickt eine Meldung an gongstar.

    Wenn ich mir vorstelle über 40 € im Monat zu bezahlen und es wird nichts gemacht, weil keine Störung vorliegt - obwohl mind. 3 Mitarbeiter

    eine Störung melden. Dann weiß ich nicht, ab wann eine Störung vorliegt. Vielleicht im 100er Bereich ???


    Jetzt nach 5 Tagen, Empfang ist wieder mäßig. Keine Rückmeldung. .

    Alle sind zufrieden- aber ich hab entschieden, den Namen Premiumnetz und Premiumanbieter verdient der Anbieter nicht.

    Und jetzt könnte man meinen, ich arbeite auf einem Dorf welches einfach für die Telekom keine Priorität hat. Dem ist aber nicht so.

    Ich arbeite in Nürnberg, wo man meinen könnte da passt alles vom Empfang. Aber auf Arbeit mäßiges 4G und in der Wohnung auch mäßiges 4G.

    O2 auf Arbeit vollen Ausschlag 4G und in der Wohnung gleich mit der Telekom.

    5510, 3310, 7210, 6230i, E66, SGS+, S3,
    ZTE Blade VEC 4G, Moto G 1.Gen., Moto X 2013, S5 mini, BQ X5, A3 2017, S10e, A52s 5G

  • Na dann hat o2 (falls du wechseln solltest) hoffentlich nie eine Störung in deinem Bereich, da kann es Wochen, Monate dauern oder auch nie behoben werden: https://hilfe.o2online.de/mobi…rung-seit-monaten-221443/

    Kochen alle nur mit Wasser 8o

    Ich werde nicht wechseln. Aber da das S10e ein Dual-Sim Handy ist.

    Daten von microSD auf internen Speicher kopieren --> microSD raus,

    Drillisch SIM rein. 7,99 € + 4,99 €. Immer noch günstigeres Wasser gegenüber der Telekom direkt. Und dann passt es wieder mich.

    5510, 3310, 7210, 6230i, E66, SGS+, S3,
    ZTE Blade VEC 4G, Moto G 1.Gen., Moto X 2013, S5 mini, BQ X5, A3 2017, S10e, A52s 5G

  • Als ich noch ein echtes Dual-Sim Gerät hatte, hatte ich eine Netzclub Sim als Backup.

    200MB haben immer gereicht für die paar Minuten die ich selten mal an einem Ort war wo die Telekom ein Problem hatte, aber o2 liefern konnte.

    Auf LTE only eingestellt habe ich auch Indoor nun so gut wie immer LTE mit der Telekom. Deshalb vermisse ich die Netzclub Sim kaum bis gar nicht mehr.

    Jedenfalls würde ich aus dem Grund, nur als Backup, keinen Drillisch Vertrag abschließen. Wäre aktuell auch total Übertrieben.

    Mit 90% Home Office und eher wenig Freizeitaktivitäten, schaffe ich es nicht einmal das eine Gigabyte in meinem Kaufland Tarif zu verwenden ^^

    Das beste Netz ist das, womit man Fische fängt :)

  • Wo soll dieser Ort sein wo es nur 5G, aber kein LTE gibt?

    Ich kann nur sagen, dass ich an Bahnhöfen, Indoor in Großstädten und in Randgebieten von Sendemasten in die Edge- oder "kein Netz"-Anzeige geschickt werde, wo dasselbe 5G-Handy mit 5G-Tarif der Telekom noch weiter stabil Empfang hat. Ob das an den anderen Frequenzen liegt, der stabileren Verbindung, der besseren Carrier-Aggregation im 5G-Netz oder anderem kann ich nicht sagen. Jedoch mit 5G-Karte/5G-Option immer noch 5G im Handy mit Internet, mit 4G-Tarif nur 2G oder Netzsuche ohne Internet. Erstaunlich, auch wenn immer gesagt wird, dass 4G und 5G ja meist mit selber Frequenz am selben Mast ausgestrahlt werden...

    offiziell von der TT-Administration bestätigter Troll

  • qwqw

    Dürfte der Effekt sein:

    Die Telekom wirft dich bei schlechtem 4G-Pegel gerne ins 2G-Netz. Ist eine Strategie, um die Interferenzen im 4G-Netz gering zu halten. Da hilft das Telefon auf 4G only zu stellen. Und schon hat man auch indoor oft noch 4G (mit schwachem Pegel), was aber dennoch meist ziemlich gut funktioniert...

    Ich habe wie gesagt:

    Auf LTE only eingestellt habe ich auch Indoor nun so gut wie immer LTE mit der Telekom.

    Doof dass man den Weg gehen muss, aber wenigstens eine Lösung, solange man kein iPhone hat ;)

    Dass es bei 5G nicht so ist gibt schon mal Hoffnung für die Zukunft, in 5-10 Jahren werden hoffentlich alle Telekom Kunden 5G ohne Aufpreis nutzen dürfen 8o

    Das beste Netz ist das, womit man Fische fängt :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!