Mobile ankommende Festnetznummer für Normalos

  • hallo,

    ich habe unter anderem Rufnummern von easybell, läuft per Voip als app.

    Wichtig: keine Portierungen möglich!

    Kostenlos erhältlich, weitere Infos hier.

    Bei Anmeldung kommt eine Postkarte mit dem Freischaltcode an.

    Es wird die app "easybell" genutzt. Für jedermann einfachst einzurichten. Das ist eine kostenlose abgespeckte Version der sehr guten app "Groundwire".

    Beispielsweise über die Bezahlapp "Groundwire" können auch mehrere accounts von easybell, dus.net usw. gleichzeitig genutzt werden.


    Oder eine Festnetznummer von dus.net holen. Festnetznummer kostet einmalig 10 €, jährlich 5 €. Oder alternativ eine Festnetznummer dorthin portieren, dann entfällt die jährliche Gebühr.


    Sowohl eaysbell als auch dus.net läufen seit vielen Jahren bei mir stabil. Die Festnetznummern von meinen O2 Rufnummern nutze ich bestenfall dafür, eine Rufweiterleitung von dus.net oder Kabeldeutschland darauf zu machen.

  • Telefonica bietet sowas an in seinen "Free" Tarifen .

    https://www.o2online.de/tarife/festnetznummer/

    Ich würde mal behaupten, daß mittels Call Forwarding inbound bei einem (IP-)Telefonie-Provider in jedem Fall günstiger wegkommt, als eine Festnetznummer bei einem Mobilfunkanbieter zu schalten. Für die 280 €, die der kleinste Free-Tarif kostet, kann man schon eine Menge Minuten einkaufen.

  • Dachte tatsächlich eher an Mobilfunklösung.


    Homezone auch bundesweit habe ich für unter 19,99€/ Monat noch nicht gesehen.


    Call Forwarding inbound wäre ein Option z.B. in Verbindung mit Option 'Festnetznummer' (ab 4,95€) bei bestehenden Verträgen, wenn man die Handyfestnetznummer nicht unbedingt preisgeben will.

  • Ich nutze dies mit O2. O2 Mobilfunk mit Festnetznummer und O2 DSL mit Festnetznummer. Ich habe mehrere deutsche Rufnummern (COVID Kontaktangaben, Webseiten Impressum,…), sowie CH, US (NY), LB per SIP terminieren, die per O2 SIP an die auf dem Handy zugehörige Festnetznummer des Mobiltarifs (je nach Regelwerk) meiner Frau oder mir weitergeleitet wird. Je nach dem wofür genau, kann dies mit O2 günstig realisiert werden. Geht es nur um eine gelegentliche Erreichbarkeit bietet sich ein SIP Forwarder mehr an (pro Minute zahlen).

  • Ich nutze dies mit O2. O2 Mobilfunk mit Festnetznummer und O2 DSL mit Festnetznummer.

    Hallo, habe das gleiche Setup und dies mit Parallelcall in der Fritz Box und Clip no Screening gelöst, damit ich am Handy auch die Nummer des Anrufenden und nicht nur meine eigenen Festnetznummern sehe. Allerdings geht speziell das Clip no Screening ja nicht mit o2 SIP outbound, oder? Zumindest scheint es bei mir nicht zu gehen. Nutze dafür einen Account von voip2gsm, wobei ich dabei natürlich für die ausgehende Verbindung auf die o2 Mobile-Festnetznummer zahle. Wie hast Du das mit o2 gelöst? Zumal ich bei meinem o2 M DSL ja auch nur eine ein bzw. ausgehende Verbindung zeitgleich haben kann.


    Gibt es eigentlich "günstig" Anbieter außer o2 direkt, die auch eine Festnetznummer mit liefern? Sipgate ist ja leider gerade weggefallen und war aufgrund der fehlenden VoLTE Unterstützung auch immer eher eine Notlösung.


    So long & greets,


    JohnnyT

  • Gibt es eigentlich "günstig" Anbieter außer o2 direkt, die auch eine Festnetznummer mit liefern?

    Spontan würde ich bei Vodafone suchen.....


    Bei der Google Suche noch ... Seniorennummer... als zusätzliches Stichwort verwenden ( zumindest habe ich das unter dem Begriff immer Mal wieder gehört, weil viele Senioren so ihre t.com Nummer beim Wechsel ins Altersheim mitgenommen haben ).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!