Neue O2 Prepaid Tarife mit Weitersurfgarantie ab 5. April 23 | 06/23: inkl. 5G

  • Die 6 GB sind verbraucht.


    Ich teste mit dem Xiaomi A9 ( in Schwetzingen mit Sonnenschein) und der Datenfluss läuft sehr gut mit bis zu 384 KBit/s man kann hören so wohl auf Skoobe als auch Radio.de und kleinere Apps so bis 25 MB lassen sich parallel Downloaden ohne Unterbrechung. Größere Daten würde ich eher dann im Wlan downloaden. Das sind heute die ersten Stunden - der Rest des laufenden Monats wird nicht schlechter sein nach dem was ich bisher sehe.

    Grüße Lady X


    PK: O2 Unlimited Max & Telekom F.F S, iPhone | eReader: Tolino Shine 3 m. Skoobe (Kombiflat - Jahresabo)

    GK: Telekom Unlimited, iPhone

  • Wie es auch zu erwarten war. Die meisten sind durch hohe Mbit Zahlen oder gar Gigabit Zeitalter gar nicht mehr bewusst, wieviel Linepeak für welche Anwendungen tatsächlich so anfallen.

  • Was für eine "Mogelpackung". 9,99 Euro und dann klein drunter: In den ersten 4 Wochen, danach 12,99 Euro.

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutzer von: Nokia 8 Sirocco | ginlo + Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse + ICS + AmEx| Fax: simple-fax.de |Internet: SIMon mobile 27 GB für 12,49 Euro/Monat | Mobilfunk: Kaufland mobil Smart XS (1+5 GB LTE im D1-Netz + SMS&Sprach-Flat für 4,99 €/28d)

  • Das Webradio und Musikstreaming funktioniert, daran hatte ich keinerlei Zweifel.


    Was intressant wäre, wie es mit Videotelefonie über WhatsApp, Instagram und Viber aussieht.

    Meine Vermutung wäre das es prinzipiell auch noch funktioniert aber die Bildqualität eingeschränkt ist.

  • Das Webradio und Musikstreaming funktioniert, daran hatte ich keinerlei Zweifel.


    Was intressant wäre, wie es mit Videotelefonie über WhatsApp, Instagram und Viber aussieht.

    Meine Vermutung wäre das es prinzipiell auch noch funktioniert aber die Bildqualität eingeschränkt ist.

    Mit 128er speed in thailand funktioniert telefonie über Satellite.me, whatsapp und viber sehr gut ( mit schnellerem Speed in Deutschland dann wohl auch )


    Videotelefonie über WhatsApp funktioniert mit 128er er speed allerdings nicht....


    Da bin ich auf das Ergebnis mit dem 386er weitersurf.Garantie Speed gespannt !


    Ich meine allerdings mich zu erinnern an den Anfang der Coronazeit als nahezu alle Anbieter nur noch auf 386er Speed reduziert hatten....( man allerdings auch die meiste Zeit alleine zuhause gesessen hat und kaum rausgegangen ist ... und daher meist wlan hatte ) das damals die viedeotrlef8nie mit dem speed über WhatsApp gut geklappt hatte.


    Ich bin selbst aber kein Freund von messengertelefonie oder noch weniger von Videotelefonie ( über messenger ).


    1.) Warum soll ich mein ( gekauftes ) Datenvolumen für messengertelefonie oder voip.telefonie benutzen...solange ich eine Flatrate für Telefonie habe ?


    Bei Telefonie aus dem Ausland oder ins Ausland....ohne Trlefonie.Flatrate....macht es dagegen Sinn


    2.) Warum soll ich jemand 0ber Messenger anrufen und den angerufenen damit zwingen sein ( gekauftes ) Datenvolumen zu benutzen ?


    3.) Warum soll ich mich abhängig machen, von der Internetempfangssituation bei mir ( die kann ich ja noch beeinflussen ) und beim angerufen ( auf die ich gar keine Einfluss habe ).


    4.) Speziell zur Videotelefonie....da ist mir aufgefallen, das ich in 99% der Videotelefonate nur ein Gedicht sehe, das ich eh kenne ( ein Standbild würde da sicher ausreichen )....dazu aber den Nachteil habe, das mein Smartphone automatisch für das Telefonat auf aussenlautsprecher umschalten und jeder in der Umgebung kann bzw. Muss das Gespräch mitverfolgen. Besonders nervig ist das z.b. in der Straßenbahn oder im Café oder Supermarkt....


    Videotelefonie mache ich nur dann, wenn es darum geht wirklich etwas zu sehen....z.b. aus dem Urlaub mal zu zeigen wo man gerade ist oder wie man dort lebt. Ggf. noch der Sonderfall meiner 102 Jahre alten Omi im Altersheim, wenn mal jemand mit Smartphone dort ist und mich beim überwintern in Asien anruft....Damit sie mich ( vielleicht sogar zum letzten Mal....in dem Alter ) sehen kann.

  • Ich meine allerdings mich zu erinnern an den Anfang der Coronazeit als nahezu alle Anbieter nur noch auf 386er Speed reduziert hatten....( man allerdings auch die meiste Zeit alleine zuhause gesessen hat und kaum rausgegangen ist ... und daher meist wlan hatte ) das damals die viedeotrlef8nie mit dem speed über WhatsApp gut geklappt hatte.

    Alledings hab ich jetzt nicht mehr in Erinnerung ob es sich damals schon um eine 384/384 KBit/s Drosselung handelte oder je nach Anbieter um eine 384/64 KBit/s (wie einst DSL Light und bei den LTE Zuhause Tarifen) oder um eine 384/32 KBit/s (wie bei der web 'n' walk HandyFlat) handelte.

    Und der Upstream ist bei Videotelefonie schon auch entscheidend.


    Ich bin selbst aber kein Freund von messengertelefonie oder noch weniger von Videotelefonie ( über messenger ).

    Wenn man es übertreibt kann es natürlich schon auch nerven, aber sonst ist es schon ein grosser Vorteil wenn man jemanden auch live was zeigen kann statt nur beschreiben.


    3.) Warum soll ich mich abhängig machen, von der Internetempfangssituation bei mir ( die kann ich ja noch beeinflussen ) und beim angerufen ( auf die ich gar keine Einfluss habe ).

    Wir leben im Jahr 2023 da kann man eigentlich unterstellen, das das Netz überall gut genug für Videotelefonie ist. Denn so hoch sind sie Ansprüche an die Internatverbindung ja garnicht. Egal ob ein Träger UMTS900, eine 3 MHz LTE900 + 5 MHz LTE1800 Konfiguration, WLAN an einem DSL 3000IP Anschluss, etc. reicht ja Alles.

    Nur GSMonly / EDGE wäre ein K.O. Kriterium, aber das sollte im Jahr 2023 dann doch die absolute Ausnahmen sein.


    2.) Warum soll ich jemand 0ber Messenger anrufen und den angerufenen damit zwingen sein ( gekauftes ) Datenvolumen zu benutzen ?

    Wegen ein paar MB für Videotelefonie muss man sich doch keine Gedanken machen, wenn man zum Beispiel einen 20GB Tarif und jeden Monat so 9-13GB verbraucht, ist das kein Thema. Ein 10GB Tarif wäre ohnehin zu knapp und bei einem 20GB Tarif ist genug Luft.


    Videotelefonie mache ich nur dann, wenn es darum geht wirklich etwas zu sehen....z.b. aus dem Urlaub mal zu zeigen wo man gerade ist oder wie man dort lebt. Ggf. noch der Sonderfall meiner 102 Jahre alten Omi im Altersheim, wenn mal jemand mit Smartphone dort ist und mich beim überwintern in Asien anruft....Damit sie mich ( vielleicht sogar zum letzten Mal....in dem Alter ) sehen kann.

    Gibt doch viel mehr Anwendungsfälle, z.B.
    - Mineraliensammler die bei einer Wanderung Kollegen fragen wollen ob es sich lohnt einen Steinbrocken mitzunehmen
    - Teeny-Mädchen die sich gegenseitig Schminktipps geben wollen
    - frisch verliebte Teey-Pärchen die ein bisschen Live-Sexting machen wollen

  • Was für eine "Mogelpackung". 9,99 Euro und dann klein drunter: In den ersten 4 Wochen, danach 12,99 Euro.

    Wie ist das eigentlich,wenn ich die Option vor Ablauf kündige,diese auslaufen lasse und dann neu buchen würden ? Wieder 9,99€ oder dann gleich die 12,99€ ?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!