Beiträge von MarkusMeissner

    Wenn man sich das bei Cellmapper mal so anschaut, dann gibt es schon sehr viel Band N28 bei der Telekom.


    Ist etwas bekannt darüber, ob der Frequenzbereich um 900 MHz direkt für 5G verwendet werden soll? Demnächst soll ja um 5 MHz für modernere Technologien erhöht werden.

    Ich habe darüber keine Infos, kann mir aber nicht vorstellen, dass die TK band 8 kurzfristig auch für 5g benutzt. Dadurch dass die Indoor Versorgung bei den höheren Frequenzen nicht so gut ist, ist b8 bei LTE und den derzeit 5mhz Bandbreite jetzt schon oft total dicht, da sind die geplanten 5mhz zusätzlich dringend notwendig, um LTE zu entlasten. Ausserden kommt ja immer mehr 5g über n28, was gegenüber n1 und n78 die Indoorversorgung deutlich verbessert. Und wo Kapa gebraucht wird, baut die Tk sowieso immer mehr n78.

    Huawei hört sich ja schonmal echt gut an zumindest hat man damit die aktuellste Technik mit Mimo und allem drum und dran, mir geht's hauptsächlich um LTE 1800 weil ich hier Hybrid nutzen muss und das lte-800 an dem Mast maßlos im Keller ist.


    Wenn du Glück hast, kommt auch b32, das gibt einen ordentlichen Schub für Hybrid. B32 sehe ich bei mir in letzter Zeit immer öfter ..

    Congrats, hast du denn Performanceprobleme? Eigentlich hat b1 ja ordentlich Bandbreite. Ich habe bei mir b1,3,8 und wäre froh wenn b20 wg. besserer Indoorversorgung käme. Also genau anders herum. N1 kann man übrigens vom speed her vergessen ...

    qwqw

    Wie ist denn so deine Erfahrung in Berlin mit der Telekom (Gerad wo ich das z.B. vom Südkreuz höre)?

    Ich will eigentlich weg von Vodafone wechseln, da im Vergleich zur Telekom und o2 u.a. gerad in Berlin viel weniger Standorte verfügbar sind und das beim Indoor Empfang oft auffällt. Außer das mal 1-2 LTE-Bänder an vorhandenen Standorten dazu kommen, merkt man in Richtung Ausbau bei Vodafone nichts.

    Zusätzlich kommt noch hinzu, das man ländlich auch immer mehr Defizite merkt wo die Telekom und selbst o2 verfügbar sind.

    Nun bin ich gerad mit Prepaidkarten von der Telekom und o2 unterwegs um zu testen.

    Immerhin wollen sie in den nächsten 2,5 Jahren 230 neue Standorte bauen, das sollte man schon in der Versorgung merken ... https://www.presseportal.de/pm/9077/5174413

    Ich glaube, dass es einen neuen MOCN-Standort in Haiger-Langenaubach an der Telekom eNB 176483 gibt. Dort hätte man, am anderen Ende des Dorfs, noch den alten 2G-Rundstrahler (BTS3109), für den aber eigentlich auch eine neue STOB veröffentlicht wurde.


    In Haiger hätte man dann 3 (!) MOCN-Standorte, jedoch nur 1 festen LTE-Sender und 1 MRT, zusätzlich 2 alte 2G-Rundstrahler.

    Weches Netz denn, VF?

    Ja, aber wünschenswert wären eben 700/800, weil da 10 MHz Bandbreite zur Verfügung stehen und nicht nur 5 MHz, wie es, aktuell zumindest, bei LTE 900 der Fall ist.

    b8 soll ja in diesem Jahr noch auf 10mhz erweitert werden. Hoffentlich, im Zellrandbereich oder Indoor wird es oft mager mit dem Durchsatz, wenn der betreffende Standort nicht auch b20 hat.

    Anderswo ging es zu meiner Überraschung hingegen ganz schnell. Für die beiden letzten 900/2100-Standorte in Völklingen (Rathaus und Bismarckstr./Saarstahl) gab es Anfang bzw. Ende März aktualisierte STOBs, und schon seit Anfang April läuft an beiden Standorten über die alten UMTS/LTE2100-Antennen nun auch Band 3 mit 2 Blöcken.

    Die Methode verwendet Vodafone offenbar derzeit auch gehäuft im Saarland. Band 3 wird hier auch einfach über die 2100 MHz-Antennen laufengelassen, wenn man erst mal keine 700 MHz Antennen zu installieren plant, und die vorhandenen Antennen das abkönnen.

    Heisst das, das an den Standorten nun b1 und b3 über die alten 3g Antennen läuft oder nur b3?