Beiträge von MarkusMeissner

    Gut analysiert, genauso ist es. Peinlichwerweise hat es die Telekom ja nicht einmal hinbekommen, an allen Stationen, wo 3g abgeschaltet wurde, auch LTE2100 zu aktivieren, so dass man dort jetzt in 2g/Edge zurückfällt. Beispiele bei mir in der Gegend: Voerde Spellen und Geldern Karl-Arnold-Str.


    Der nach wie vor lückenhafte Lowband Ausbau in den Städten führt dann selbst in Hotspots dazu, dass man indoor nur noch EDGE hat. Beispiele hier: Düsseldorf Flinger Str. mittlerer Bereich Richtung Rhein (der versorgende Sender an der Bolker Str hat nur b3 und b8), sowie die Shadowstr im Bereich Shadow Arkaden/Shadowplatz, hier ist teilweise indoor das Netz komplett weg. Das ist einfach nur noch peinlich angesichts der Selbstbeweihräucherung die Goldenitz hier fährt ...

    Man zeigt damit, dass es keine 2000 grauen Flecken für sie gibt in D. Daran werden sie sich, wenn das mal richtig läuft, messen lassen müssen. Eigentlich sollte es dank dieser Verträge irgendwann die ja nicht mehr geben.

    Ich habe bei mir am linken Niederrhein etliche graue Flecken mit der Tk, wo MOCN mit VF gut passen würde. Leider keine Spur davon. Insofern finde ich solche Fälle wie VF MOCN in Innenstädten oder, wie an anderer Stelle schon gefunden, nur 100m vom TK Bestandsstandort entfernt, nur Schwachsinn.

    was mir aufgefallen ist: zumindest die VF-over-Telekom-Versorgung hier ist weder in der Vodafone-Netzversorgungskarte noch im deutlich informationsreicheren Vodafone-Enterprise-Locator in irgendeiner Weise berücksichtigt bisher - nur eigenes 2G vom gleichen Standort.


    Vodafone bietet bis zum Ortsrand ca. 400m vom Roaming-Standort entfernt 1000MBit via Coax an, hat an dem Roaming-Standort selbst seit iirc ca. 25 Jahren eigene GSM-Versorgung und trotzdem war der Aufwand für eigene neue Funktechnik und deren Anbindung zu groß bzw. das Roaming-Angebot der Telekom zu verlockend :o

    ... und Telekom andererseits braucht den Standort auch im gesamten 2500EW-Ort dringend kapazitätsmäßig, um selbst halbwegs konkurrenzfähig (Hybrid) beim Festnetz zu sein -CU-leitungsmäßig großteils nur DSL 384, DSL 2000 aus dem Nachbarort.

    MOCN funkzioniert ja nur über die 10MHZ B20 LTE, insofern wird die TK die in dem genannten Ort benötigte Kapazität für Hybrid etc. für die eigenen Kunden mit B3, B1, B28 oder LTE1500 bereitstellen. und B20, was ja mit VF geteilt ist, nur noch zur Grundversorgung nutzen.

    Heute wieder im Centro und habe nichts mehr zu meckern 😉

    3/4 werden von Band 3 oder 20 versorgt. Der Rest wohl vom ehemaligen Indoor 3G Sender der jetzt Band 1 sendet.

    Das war ganz hinten im TK Maxx wo letztes Mal nix ging:

    Screenshot-20210731-122525.png

    Jedenfalls fällt man jetzt nur noch in der hintersten Ecke der Läden in EDGE zurück.

    Die Indoor Anlage des Centro ist interessant konfiguriert: Man bleibt total lange in B3/20 was von aussen auch ganz gut versorgt. Irgendwann, ich vermute mal abhängig von der Last, kann man im B1 der Indoorversorgung landen und hat dann in der gesamten Mall ausserhalb der Geschäfte Vollausschlag. Auf der Centro Promenade gibt es mit B1 eine separate Versorgung, die sich ähnlich verhält. Keine Ahnung warum die TK hier die Indooranlage nicht stärker priorisiert, vielleicht erfolgt das, wenn die Indoor Anlage irgendwann mal zusätzlich B3 bekommt und dann 50mhz Bandbreite zur Verfügung stehen.