Beiträge von hrgajek

    Hallo in die Runde,


    dem Artikel auf Teltarif liegen belastbare Aussagen von Betroffenen, die uns persönlich bekannt sind, zu Grunde. Es sind mehrere Fälle und es geht in einigen Fällen um mehrstellige Beträge. Wegen dem "laufenden Verfahren" kann ich nur soviel sagen, dass die Betroffenen sich per Einschreiben Rückschein bei o2 gemeldet und um Auszahlung des Restguthabens "gebeten" haben. In (mindestens) einem Fall wurde das ohne zu Murren ausbezahlt, ein weitere Fall läuft noch. Wir bleiben da dran.


    Meine Meinung: VIAG/o2 hätte Easy Money schon vor Jahren sauber beenden müssen, haben es aber - warum auch immer - nicht getan. Das "rächt" sich jetzt.


    Die 1-2 Cent pro eingehende Minute sind inzwischen ein absolutes Drauflege Geschäft, weil die regulierten Interconnect-Einnahmen unter 1 Cent/Minute liegen.


    Die Minutenpreise dieser Loop SIM liegen bei 86 Cent (1,74 DM) mit 60/60 Taktung (Hauptzeit fremde Netze), ist also praktisch nicht sinnvoll nutzbar. (Außer für irgendwelchen Mehrwert-Spielkram oder im Roaming)


    Die goldenen Zeiten sind vorbei, sorry to say this.

    Hallo,


    Heute scheinen ankommende Telefonanrufe von vielen als persönliche Belästigung empfunden zu werden. Es sollen nur Leute anrufen dürfen, die man schon kennt oder die wichtige Nachrichten haben. (z.B. Artztermin, Befunde etc.)


    Anrufe mit heiklen Inhalten (Gesundsheitamt, Polizei, Krankenhaus oder der Chef "Können Sie sofort kommen, wir brauchen SIe...) sollen möglichst nicht durchkommen.


    Ja - Werbeanrufe können lästig sein, ob "Sie haben ein Auto gewonnen, drücken Sie die 5" oder "Micrrrrrrrosoft Comjuder Department, you have a problem".


    Aber alle ankommende Nummern sperren? Das ist mir wirklich zu blöd.


    Was ein gutes Filter gegen nervige sein kann, ist ein lokaler Anrufbeantworter, wo man ankommende Anrufe mithören kann.


    Leute ohne Nummer könnten Menschen mit uuuralten Telefonanschlüssen sein, wo noch die Rufnummerübertragung "aus" ist, weil es nie beantragt wurde, oder Anrufe aus exotischen Netzen, die das nicht hinbekommen (z.B. Ausland). Da behalte ich mir vor, die auf die Mailbox laufen zu lassen.


    Ich würde mir eigentlich wünschen, dass alle Teilnehmer im Telefonbuch stehen müssen und per Rückwärtssuche erkennbar sind.

    Ich würde mir wünschen, dass Callcenter sich registrieren lassen müssen, d.h. ich weiß beim Anruf, dass es ein Callcenter ist und kann nicht drangehen.

    Und dass beim eigenen Eintrag im Telefonbuch ein "Wünscht keine Werbeanrufe" stehen kann und dann ruft kein Callcenter ran, weil es sonst richtig Ärger bekommen würde, siehe Schweiz.


    Aber da bin ich wohl etwas altmodisch :-(

    Hallo,


    reine "Analog" Anschlüsse gibt's noch, die heißen "Call Start".


    Siehe


    Telekom (langer Link)


    Gibt's als Call Start Standard oder Call Start IP Regio oder Call Start Fiber (sofern schon Glasfaser im Haus liegt)

    Mindestlaufzeitzeit 1 Monat. Kostet 21,95 Euro pro Monat.


    Je nach Gegebenheiten erhalten die Rentner einen Einfach-Router (kommt in die TAE Dose und braucht Strom!).

    Am Router ist eine TAE-Dose für das Telefon.

    Es sollte ein Telefon mit Tonwahl (DTMF) sein - ob ein alter Wählscheiben-Apparate noch zuverlässig funktioniert, hängt stark vom Router ab.


    Es kann auch sein, dass im Haus nur die TAE-Dose verwendet wird und bei der Telekom im Verteilerkasten oder der Vermittlung ein Art von Router (MSAN) installiert wird.


    Tonwahl geht hier auf jeden Fall, Impulswahl könnte auch gehen.


    Daneben wird man denen sicher "Telekom Magenta Start" anbieten, das ist ein Schmalspur Anschluss mit Telefon (Abrechnung pro Minute) und Internet, falls die Enkel mal zu Besuch kommen. (kostet 24,95 Euro / Monat + Router Miete oder Router einmalig kaufen.)

    Es gibt auch mal was Lobenswertes über Kaufland zu sagen:


    Habe vor 2-3 Tagen eine SMS und eine E-Mail bekommen, dass ich seit über 12 Monaten nichts aufgeladen hätte und deswegen in Kürze die Karte und die Nummer deaktiviert würden.

    Die *144# nennt auch ein konkretes Datum , den 4.8.21 - ich denke, ich werde die Nummer abschalten lassen, hab eh viel zu viele Karten und Nummern.

    Hallo,


    wer sich einen neuen Vertrag oder eine Prepaid zulegen will, bekommt ja von vielen Marken nicht verraten, in welchem Netz das Angebot läuft.


    Da heißt es dann "D-Netz-Qualität" (gemeint ist meistens Vodafone "D2) oder "Beste D-Netz-Qualität" (das könnte dann Telekom "D1" sein)


    Wir haben mal eine Liste aufgesetzt, von Anbietern und ihren Netzen.


    https://www.teltarif.de/mobilfunk/anbieter-nach-netz.html


    Falls jemand einen Fehler findet, bitte melden und Danke im Voraus. :-)


    Bei 1&1-Drillisch und seinen (gefühlt) 34560 Untermarken wurden in den letzten Jahren einige Kunden aus dem D1-Netz ins o2-Netz "verschoben", teilweise auch von D2 zu o2, die Kunden bekommen eine neue SIM-Karte zugeschickt und das Begleitschreiben murmelt was von "Optimierung".


    Ob das "neue" Netz dann gleich gut oder "besser" ist, merkt der Kunde erst, wenn's zu spät ist.


    Wie sind Eure Erfahrungen?

    Hallo,


    wenn ich das richtig verstanden habe, kapert die Android App das befallene Handy und verschickt lustig SMS. Es könnte also sein, dass Du jemand aus Deinem Bekanntenkreis triffst. Die Verursacher sind damit nicht zu finden.


    Mir ist aufgefallen, dass die Links in letzter Zeit auf Error 503 oder ähnliche Fehlermeldungen laufen. Offenbar ist irgendwer dabei die Hosting-Provider anzutriggern.


    Wer ein iPhone verwendet, bekommt offenbar nur Links zu Gewinnspiel oder "Einsame Damen aus der Nachbarschaft haben noch Termine frei"-Seiten, während bei Android eine .APK Datei namens fedex oder dhl geladen werden soll und die sollte man tunlichst nicht laden, geschweige denn laufen lassen. Hab ich auch nicht gemacht :-)


    siehe auch: https://www.teltarif.de/spm-sms-gefaehrlich/news/84242.html