Beiträge von elchris

    Die Gemeinde Weßling beschäftigt sich in kürze im Gemeinderat unter Einbeziehung der Anwohner mit der Frage nach einem neuen Mobilfunkstandort. Hintergrund: Der Allnet-Standort auf einem Hausdach in Ortsmitte direkt am Bahnhof musste wegen Generalsanierung des Gebäudes aufgegeben werden, während der Bauzeit nutzen o2 und die Telekom ein Provisorium (20m Gittermast) auf diesem Grundstück. So ganz raus ob nach der Baumaßnahme das Dach wieder genutzt werden kann, ist nicht, die Telekom geht davon aus, o2 schweigt. Vodafone hat auf dem Grund am westlichen Ortsausgang, den sie zur Bahnversorgung später mit einem festen 40m Masten nutzen wollen ein MRT aufgestellt und kommt damit aber nicht in den Ort/Bahnhof. Neu sollen dieser Standort und ein Standort auf einem bewaldeten Höhenzug im Ort für alle NB gebaut werden, auch die Telekom soll zu einem Umzug dorthin bewegt werden. Prognose: Bei Annahme der vom Gutachter bewerteten Standorte eine gute Versorgung für alle NB möglich.


    Die Gemeinde Icking beschäftigt sich in diesem Minuten im Rahmen einer öffentlichen Sitzung mit ihrem Mobilfunkkonzept, konkret soll heute endlich festgelegt werden, wo und in welcher Form (Gitter/Beton) der geplante Allnetstandort am Sportplatz (bei der alten Skisprungschanze) aufgebaut werden soll. Bisher hat die Telekom einen kleinen freistehenden Mast neben der Bahnachse, o2 und Vodafone sitzen auf einer Scheune an der B11, dürfen dort die Anlage aber nicht mehr erweitern (beide GSM/UMTS). Daneben geht es auch um zwei weitere Standorte, großer Zankpunkt natürlich die Versorgung der Schule/Bahnachse. Prognose: Eile ist geboten da Vodafone noch vor UMTS Ende am 30.6. Planungssicherheit benötigt. Werden alle drei Standorte des Gutachters genehmigt ist eine gute Mobilfunkversorgung für alle drei NB (die signalisiert haben ihre bisherigen Standorte dann aufzugeben) auch auf der Bahnachse gegeben.


    Auch tagt morgen die Gemeinde Egling - sogar per YT Livestream - zum Thema Mobilfunk. Aktuell hat nur die Telekom einen modernen Standort, Vodafone würde seinen Standort (OMNI GSM) gerne aufrüsten - mal schaun, was rauskommt, da bin ich nicht so drin weil fernab der Bahn.

    Mit der 5G-Option bei Callya ist 5G-SA ("Das 5G-Kernnetz ist hier verfügbar") nicht nutzbar, sondern nur 5G-NSA. 5G-SA funkt derzeit nur bei 3500 MHz (n78). Hinzu kommt, dass es mit iPhones aktuell eh noch nicht nutzbar ist, sondern nur mit einem einzigen Endgerät eines anderen Herstellers, welches dafür ein Update benötigt.

    Ich meinte mit einer Prepaidkarte auch n78 gehabt zu haben (München). :/

    Interessanter Beitrag. ich hab mich letztens auch wann bei denn anderen beiden Netzbetreibern mehr L9 kommt. Gut zu wissen dass die Bahn langsam dafür die Steine aus dem Weg räumt. Aber eh alle Fahrzeuge umgerüstet ist, dass kann noch dauern.

    Die Geräte können auf Telekom GSM umgeschaltet werden (Rückfallebene ohne Bahnspezifische Dienste wie Not- oder Gruppenruf) und werden an den bekannten Stellen nicht gestört. Da Telekom GSM und LTE ja genauso nah sind wie GSM-R zu o2 GSM müsste das ja so sein. Natürlich ist jedes P-GSM Netz stärker wie GSM-R.

    Ich hau das mal hier rein, da es ja Anbieterübergreifend ist, zum Thema GSM-R vs. GSM/LTE 900:


    In meinem Arbeitsbereich werden jetzt die Funkgeräte mit neuer Software ausgestattet und - vermutlich, mir gegenüber ist man hier äussert zugeknüpft - die neuen Frequenzfilter eingebaut, die dazu dienen sollen, GSM-R von Störungen aus P-GSM und LTE im Band 8 zu schützen. Damit mittelfristig Schutzabstände wegfallen und die Anbieter ihre Netze gerade entlang Bahnstrecken verbessern können.


    Hier eine Sicht aus dem Seitenfenster - bisher jammte es hier immer den GSM-R Funk weg, nun verbleibt es stabil, auch an anderen bekannten Stellen wo man direkt an Sendeanlagen vorbeifährt ist es nun stabil nutzbar.


    Als nettes Gimmick ist nun eine Signalanzeige am Funkgerät - diese sinkt an Stellen wo bisher der Funk ausgestiegen ist auf 1-2 von 4.


    Ich habe, da aktuell nur einzelne Fahrzeuge schon umgebaut sind, noch nicht alle Stellen testen können, die bisher abgefahrenen Stellen sind aber vielversprechend.

    Die Gemeinde 84567 Perach informiert über den Bau einer neuen Station durch Vodafone im Ortsteil Anzenberg noch in 2021. Die Telekom prüft diesen Standort und möchte dazu gerne am Badesee (v.a. auch zur Versorgung der Bahnstrecke) bauen. Aktuell gibt es im Ortsgebiet nur eine Station von o2 (GSM+LTE) am Tafelberg. Die Mobilfunkversorgung Telekom/Vodafone kommt derzeit mehr schlecht als Recht von höhe der Autobahn auf südlicher Innseite. :)

    Vodafone hat hier im südlichen Bayern Standortgenehmigungen noch und nöcher - vieles ist noch offline, teilweise hängt die Technik seit Monaten am Mast (vorallem bei Fremdanlagen die erstmals mitgenutzt werden).


    Neue Einträge für LTE gefunden in:


    Bodenkirchen (man geht auf die Telekomanlage, die OMNI im Ort wird abgegeben)

    Eberspoint (bisheriger OMNI wird umgebaut)

    Buch am Buchrain (der neue Mast an der A94 der zusätzlich als Ortsversorgung dient wird bestückt)

    https://www.pnp.de/lokales/lan…ilfunkmasten-3938521.html Auch wenn nur die ersten Zeilen ohne Abo lesbar wird wohl klar, doch kein MOCN mit dem neuen Vodafonestandort im Ortsbereich Reut (der ist schon aktiv und sendet 5Gchen aus). o2 kann ich mir nicht vorstellen, bleibt also nur die Telekom auf Standortsuche:


    a.png b.png


    ----


    https://www.pnp.de/lokales/lan…hlgittermast-3938506.html



    Hier kann man lesen wer bauen möchte, und auch hier wieder Mosermecker an einer dringend benötigten Infrastruktur.

    MarkusMeissner

    Der Standort befindet sich unmittelbar an der dortigen Bahnstecke. Aufgrund der Frequenzkoordination mit der Deutschen Bahn und deren Railnet-Systemen können wir hier kein LTE900 bzw. weitere Sektoren in Betrieb nehmen. Ein LTE800 Ausbau ist hier nach aktuellem Planungsstand nicht angedacht.

    Nanu, es hiess, dass diese Beschränkungen aufgehoben sind (die Bahn wurde verdonnert ihre Geräte abzuschirmen)? Railnet ist doch seit Jahren abgeschalten, ich denke deine Technik meinte GSM-R.