Beiträge von DUS-Tim

    Das stimmt nicht ganz, TEF hat schon 2020 an den ersten Standorten n28 in Betrieb genommen, bisher sind das allerdings sehr wenige. TEF hat wohl tatsächlich die meisten aktiven n78-Standorte oder liegt zumindest direkt hinter der Telekom. Trotzdem wäre es falsch, von höheren Durchschnittswerten bei TEF-5G auf ein besseres 5G-Netz zu schließen, weil die Grundgesamtheit bei TEF viel kleiner ist.

    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass das TEF 5G das beste ist. Ich halte die Ausbaustrategie mit reinem N78 aktuell für die klügste. TEF nutzt die Vorteile von 5G dort, wo das Netz am meisten Kapazität benötigt. Alle anderen Anwendungsfälle von 5G sind doch momentan noch Zukunftsmusik. Darum bin ich auch kein großer DSS-Freund. In ein, zwei Jahren kann ich meine Meinung dazu geändert haben, sollte Standalone wirklich Vorteile für den Endkunden bringen.

    War bei einem bisher reinen N78-Ausbau auch nicht überraschend. DSS zieht den Schnitt nach unten. M.E. für die aktuellen Anwendungsfälle von 5G ohne Standalone (Kapazitätsausbau) die richtige Strategie.

    Natürlich kann ich mir nicht vorstellen das der Standort 06110 Halle Saale Voßstraße 4 aus Spargründen oder freiwillig aufgegeben wurde, erst recht nicht wenn man den erst vor einem Jahr noch aufgerüstet hat. Aus der offiziellen o2 Karte habe ich den nicht gelöscht, erst recht nicht aus dem Cellmapper. Den nutze ich auch gar nicht. Auch in der Karte der Bundesnetzagentur ist der nicht mehr drin. Wahrscheinlich ist er schon länger abgeschaltet gewesen. An dem Tag war der Livecheck jedenfalls rot und am Abend wieder grün. Leider habe ich davon kein Bild, nur wo er mal war. Ein Link zu einem Screenshot aus der o2 Netzkarte vom Januar 2020:

    https://photos.app.goo.gl/8JEQAgqXaACWbebN7

    Als er vor ein paar Tagen noch in Cellmapper hinterlegt war, war die letzte Sichtung Ende Juni. Also gar nicht so viel Zeit zwischen Abschaltung und Abbau.

    mogelcom <X wird eh noch irgendwie die Leute dauzu bringen mehr zu bezahlen.... Dann lieber, wenn es sein muss, den freenet-funk Tarif nehmen. Der kostet dauerhaft "nur" ca 30-31 € und da sind mir bislang keine mogelcom-Fallen zu Ohr gekommen - zumal man schneller weg sein kann als irgendwo anders.

    Lieber irgendwo nen F&F Code besorgen und direkt bei o2 abschließen.

    Moin,


    wir sind vom o2-Businessvertrag zu sim.de gewechselt, in mehreren Dualsim-Geraeten ist der Empfang von Loop superklasse (Vollausschlag) und bei sim.de eher maessig, mit vielen Abbruechen indoor (weit vom Hochwassergebiet weg). Beim Business lief es so lala, iirc besser als bei sim.de, aber trotzdem schlechter als bei Loop.


    Gibt es hier Netzunterscheidungen? Einstellungen fuer beide Slots sollten gleich sein...

    Nein, es gibt (noch) keine Unterschiede. Erst wenn Drillisch sein eigenes Netz ausbaut. Das dauert aber noch.


    Du musst zuerst einen Pass unter datapass. de buchen, damit kostenpflichtige Datenverbindungen aufgebaut werden.

    Hochachtung, Respekt, so werden sich die wenigsten verhalten die das Angebot bekommen und nicht in den betroffenen Gebieten wohnen. Du hast Recht das Angebot ist für die betroffenen Opfer der Katastrophe und nicht für alle gedacht. Ich habe einen Datenvertrag Telekom bei Mobilcom Debitel gekündigt zum 08.09.2021, bin kein direkter Telekom Kunde.

    Ich konnte mir das bei Fraenk noch nicht einmal aussuchen. Die Flat ist ungefragt aufgebucht worden. Denke nicht, dass das irgendjemandem etwas ausmacht, wenn ihr sie bucht. :-)