Beiträge von DUS-Tim

    Gehe mal in den Superdry Story an der Bolkerstr. für feinstes EDGE und in den Uniqlo Store an der Shadowstr. für Kein Netz im EG und Teilweise OG. Vom UG will ich hier garnicht reden ...

    Ist P&C auch immer noch so schlimm? Da hatte ich indoor auch immer Ätsch oder nix. o2 schafft es die Innenstadt weitestgehend komplett indoor zu versorgen.

    Ist dann wohl ein stark subjektives Empfinden oder regional bedingt: "im 4G-Netz im Durchschnitt 56,2 MBit/s"


    Hängt nicht nur von der Region, sondern manchmal sogar von der Hausnummer in einer Straße und vom Mondkalender ab, wie die Versorgung ist. Es ist leider alles sehr inkonsistent, wobei ich in Rhein-Ruhr mit o2 die beste Flächenabdeckung habe und seit Jahren nicht mehr die Problematik hatte, dass keine Daten fließen. Das Netzwerk liefert mir immer mindestens 1 mbit/s. Und dann stört es mich auch nicht wirklich, weil für meine mobilen Zwecke und 25€ völlig ausreichend.


    Und der Durchschnittswert…. Klar, wenn man von 24 Stunden ausgeht und die Nächte mit einrechnet.


    Die These gefällt mir. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass ich als Kunde beim Tarif benachteiligt werde. Sofern das Handy direkter Bestandteil der monatlichen Grundgebühr ist, muss ich diese länger als 24 Monate entrichten und habe daher gegenüber einer regulären VVL zum Ende der bisherigen Vertragslaufzeit einen nicht unerheblichen Nachteil.

    Wo steht denn das mit den 9 Cent? Deine Annahme würde ich unterstützen: Laut Preisliste müssten Anrufe ins Telekom Mobilfunknetz kostenfrei sein und alle anderen mit 9 Cent berechnet werden. Je nachdem wo euch das angezeigt wurde, kann es sich aber auch um einen Fehler handeln und trotzdem korrekt berechnet werden. Ich würde das geringe Risiko eingehen und im Zweifel die Rechnung reklamieren, sollte der Anruf berechnet werden.

    So steht es wohl im Kleingedruckten.

    Aber darf das überhaupt laut EU Recht so sein?:/

    Es kam auch keine SMS mit der Info, welche Kosten bei Nutzung im Ausland anfallen.

    Dass die Testkarte gar nicht roamt, darf so sein, ja. Dann darf aber weder Telefonie, noch Internet gehen. Wenn es funktioniert und keine SMS mit einer Kosteninfo kommt, wäre ich vorsichtig optimistisch. Dann darf der Anbieter eigentlich keine Gebühren erheben. Wenn eine SMS käme, könnte o2 aber ab dem ersten GB meiner Ansicht nach Aufpreise erheben, da der Tarif 0€ kostet.

    Mein Tipp ist: UK bleibt wie die Schweiz bei der Telekom enthalten. Vodafone und o2 werden Aufpreise nehmen.

    Nur eine Vermutung, aber vielleicht ist der Mischbetrieb von G9 und L9 im selben Spektrum problematisch? Wobei GSM aus meiner Sicht eher hätte abgeschaltet werden sollen als 3G. Deutschland nimmt hier eine Sonderrolle ein.

    Hätte man hier flächendeckend U900 ausgebaut, dann wäre es wohl so gekommen. Aber mit dem Flickenteppich U2100 war die Entscheidung zu Gunsten von GSM doch nur folgerichtig. Von den sich im Umlauf befindlichen GSM Modulen ganz zu schweigen.

    So sehe ich das auch. Man kann doch bei einzelnen (Test-)Standorten mit anderen Frequenzen nicht von einem flächendeckenden Rollout sprechen. Völlig klar, dass TEF auch das für die Zukunft testen muss. Aber wir haben aktuell nun mal fast ausschließlich N78. Beide anderen Betreiber sind flächendeckend und deutschlandweit mit DSS unterwegs.