Beiträge von Quindan

    Was geht denn hier ab? Da lässt man euch mal ein paar Tage alleine und schon herrscht hier Anarchie.... Benutzeraccounts die gelöscht werden... Was kommt als nächstes? Eine Frau als Bundeskanzler??


    Mal im Ernst: was bewegt dich [USER="99848"]cads86[/USER] denn dazu, nach 13 das Forum zu verlassen und dann noch den Account zu löschen? Ist da irgendwas von Belang? Klar, jeder kann machen, was er will, aber...
    Ich verstehe es nicht.

    Ich such dann auch mal ein Lied.
    Es ist von der Serie The Expanse, Staffel 2, Episode 2 bei ca. 8 Minuten in der Bar.


    Hört sich nach einer Eigenkreation für die Serie an. Ggf. mal nach dem kompletten Soundtrack gucken oder die Macher (bspw. via FB) anschreiben.

    Bei mir (und meinen Ablagerungen, die ich ebenfalls nur unten habe), hilft eine Ultraschall-Bürste nicht. Von daher ist das, in meinen Augen, (mal wieder nur) Geldmacherei.
    Wobei man natürlich nicht ausser Acht lassen darf, das diese Ablagerungen wirklich extrem widerstandsfähig sind und auch sehr schnell wiederkommen. Ich hab diese Sache quasi von meiner Mutter "geerbt" und dagegen ist kein Kraut ge

    Moin.


    Was haltet ihr von dem österreichischen Vorstoß, an Klingelschildern den Namen des Bewohners gegen die Wohnungsnummer zu ersetzen?
    Würde das generell in Deutschland auch funktionieren?


    Zur Orientierung: Ein "Recht" bezugnehmend auf die DSGVO gibt es nach Aussage der Bundesdatenschutzbeauftragten Andrea Voßhoff nicht, da es (in Deutschland) keinen Verstoß/Eingriff in die Privatsphäre darstelle, wenn ein Vermieter die Klarnamen selbst anbringt.


    Wenn ich das nun aber selber mache (Namen entfernen und durch Wohnungsnummer ersetzen), wäre das formaljuristisch in Ordnung?


    Und was wäre, wenn ich das selbe mit dem/meinem Briefkastenschild an einem Wohnblock machte (bei einem Einzelhaus wäre es ja logisch)? Natürlich müsste man den entsprechenden Stellen mitteilen, das sich der Name am Kasten geändert hat (Karl Müllermeierschulze - Whg. 03 - Hauptstrasse 1).
    Wäre das auch machbar?


    Wie seht ihr diese / und die generelle Entwicklung des DSGVO-Monsters? Es treibt ja schon sonderbare Blüten....

    Jau, schon gesehen. Die haben sich richtig ins Zeug gelegt.
    Wobei schon die Frage aufkommt: wozu das Ganze? Ok, weil sie es können. Aber das normale, kleine Lego-Technik-Modell kann nichts und ist sauteuer. Und BTW: die ganzen anderen "großen" Set (wie bspw. Hogwarts) sind auch unbezahlbar. Wieso produzieren die sowas, respektive warum machen die das so teuer? Ich meine, die Steine werden am Fließband produziert und eingetütet - da ist nix bei.


    Dazu übrigens: es gibt ja sogar "selbstgemachte" Sets, die so offiziell nicht bei Lego erhältlich sind. Da setzen sich Fans dran und kreieren eigene Bauanleitungen für Autos, Häuser oder Popkulturell relevante Sachen - das finde ich unwahrscheinlich klasse!
    Leider habe ich noch keine Costum-Bauanleitung für die Comet von Captain Future gefunden, falls da mal jemand einen Tip hat, wo ich die finden kann.....

    Moin.


    Seit einigen Tagen "hängt" mein Logitech M570 Trackball hin und wieder.


    Leider ist das nicht reproduzierbar. Ich hatte zuerst die Batterie in Verdacht; immerhin lief der Ball mit der ersten Batterie knapp 4 Jahre ohne Schwierigkeiten.


    Also habe ich eine neue Batterie reingetan und die ersten zwei Tage lief auch alles prima. Aber nun hängt der Ball wieder zwischendrin für ein paar Sekunden (wie eingefroren), auch Mausrad und Tasten funktionieren dann nicht, ganz so, als wäre die Maus abgeschaltet.


    Dann ist sie einfach wieder da und führt dann natürlich die Befehle aus, die ich in der "Freeze-Time" ausgeführt habe (Tastendrücker, wildes hin und herbewegen, etc.)


    Ich habe natürlich alle Kontaktstellen gereinigt und auch schon mal den USB-Funkadapter abgezogen und neu eingesteckt (auch an einem anderen Steckplatz) - wichtig zu wissen ist hier, das es quasi als Kombiadapter genutzt wird; die Maus teilt sich den Adapter mit einer Logitech-Tastatur (ist auch so vorgesehen). Diese funktioniert allerdings ohne Probleme.


    Ich habe auch verschiedene Positionen für den Ball probiert (näher am PC, der auf dem Schreibtisch steht [also an der Entfernung kann es nicht liegen], mal links neben der Tastatur, mal rechts, dann einen Meter weg, mal auf dem Boden) - das Problem zeigt sich unabhängig vom Standort.


    Habt ihr einen Tip? Ich meine, der Ball ist ja noch nicht sooo alt - kann die Hardware einfach mal so den Geist aufgeben?


    Woran kann das liegen?