Heizöl: Wo gehen die Preise noch hin? Öl im Ausland bestellen?

  • Etwas OT:

    Der Heizölpreis ist die eine Sache, über die man sich aktuell Gedanken machen kann.

    Eine andere Sache wären die Kosten der von den Regierenden verfügten Corona-Maßnahmen: Lockdowns, Impfstoff-Entwicklung, Impfstoffkauf, Impfzentren, (Fernseh)Werbung für Impfung,...

    Diese bringen uns dieses Jahr bereits offiziell ca. 4% Inflation (=Geldentwertung).
    Wer von Euch sein Geld z.B. als Tagesgeld mit 0,1% Zinsen angelegt hat (bei z.B. 100k€ ca. 4k€ Verlust in 2021), könnte sich auch mal in der Richtung Gedanken machen ;).

  • Das wird in DE aber nicht kommen. Unsere Regierung will ja, dass wir mehr zahlen und nicht weniger, damit wir ja anfangen Strom und Heizstoffe zu sparen. Wie wir das machen sollen scheint nicht zu interessieren, nicht jeder kann seine Wohnung auf Bio umstellen. Leider gibt es in DE nur Bestrafungen, keine Belohnungen. Hier bei uns in Lindau gibt es nur grünen Strom, der kommt aus Österreich aus einem Wasserkraftwerk, das müsste dann m.E. folgerichtig eine Steuersenkung geben.

    Unsere Politiker haben doch eine Lösung....


    Wenn der Strom zu teuer ist, verbrauch einfach weniger!


    https://www.bild.de/politik/in…auchen-77937792.bild.html


    und das aus dem Mund der SPD.. :D

  • Nein, die aktuelle Inflation hängt damit noch nicht zusammen, der Preisanstieg entsteht aus einer Kombination aus International steigendem Bedarf bei Energie und Waren und im Rahmen der Corona Maßnahmen in anderen Ländern zurückgefahrener Produktion und z.T. immer noch gestörten Lieferketten.

    Bei Erdgas kommen meiner Meinung nach noch politische Spiele aus Moskau wegen Nordstream 2 dazu (einer der schwersten Fehler in Merkels gesamter Amtszeit der uns in den nächsten Jahren noch viel Geld kosten wird).

    Für die verfehlten Corona Maßnahmen werden wir erst in den nächsten Jahren bluten, da arbeitet die Inflation allerdings für uns.

    Das wird in DE aber nicht kommen. Unsere Regierung will ja, dass wir mehr zahlen und nicht weniger, damit wir ja anfangen Strom und Heizstoffe zu sparen. Wie wir das machen sollen scheint nicht zu interessieren, nicht jeder kann seine Wohnung auf Bio umstellen...

    Ja, darin sehe ich bei der Ampel allerdings auch erhebliche Sprengkraft da die Kerninteressen der Parteien da doch erheblich auseinanderlaufen.

    Rentner mit Haus aus den 80ern bis 90ern (oder früher) werden sich kaum eine Sanierung auf KfW50 leisten können. Mieter wollen die Grünen zwar bei der CO2 Steuer um 50% entlasten aber das will die FDP mit Sicherheit nicht. Aber auch wenn das kommt geht das für Mieter nach hinten los, Modernisierungen können über 10 Jahre zu 100% umgelegt werden, die meisten Vermieter werden also eine Modernisierung der CO2 Abgabe vorziehen.

    Die Einsparungen bei Energie wird von der Modernisierungsumlage in den meisten Fällen aufgefressen (die letzte Heizungsmodernisierung kostet mich 35 Euro im Monat und spart ca. 10 Euro pro Monat ein) wird und daher trotzdem insgesamt zu einem deutlichen Anstieg der Wohnkosten führen.

  • Ganz falsch ist die Aussage aber nicht. Jeder kann seinen Stromverbrauch direkt beeinflussen, übrigens genau wie seinen Spritverbrauch 😉

  • Aber nicht jeder hat auch eine Chance bzw. bringt seine Einsparung im Vergleich zum Anstieg wirklich etwas.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Aber nicht jeder hat auch eine Chance bzw. bringt seine Einsparung im Vergleich zum Anstieg wirklich etwas.

    Und es verkennt auch, daß bereits viele etliche Maßnahmen getroffen haben, energieeffizienter zu sein. Irgendwann ist, plakativ gesagt, aber jede Glühbirne durch LED ersetzt, auf der Toilette ein Bewegungsmelder mit Timer und die Kinder haben auch gelernt im Dunkeln zu spielen. Was bleibt an Maßnahmen? Kühlschrank im Winter durch draussen ersetzen? Wasserloses Urinal anschaffen? In einem vier Personen Haushalt kann nunmal ein gewisser Grundatz an Energieverbrauch nicht verhindert werden.

  • Das ist der Punkt, zumal es die untere/mittlere Schicht mit voller Wucht trifft.


    Die aktuellen Heizölpreise habe ich zuletzt 2012/2013 bezahlt. Sicher könnte man sagen das Heizöl/Gas war in der Zwischenzeit einfach zu günstig, aber wir sind IMHO auch noch nicht am Ende der Fahnenstange. Bei unserem Lieferanten ist gerade am Telefon der Teufel los, und die Lieferung gehen jetzt schon in Richtung Mitte Dezember. Das schlägt dann irgendwann auch noch durch.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Faszinierend finde ich allerdings dass die Leute immer im Herbst bis Winter anfangen Heizöl zu kaufen wo es jedes Jahr teuer ist.

    Die meisten haben doch Öltanks mit Vorrat für über 1 Jahr und könnten locker im Sommer voll tanken.

  • Bei Erdgas kommen meiner Meinung nach noch politische Spiele aus Moskau wegen Nordstream 2 dazu (einer der schwersten Fehler in Merkels gesamter Amtszeit der uns in den nächsten Jahren noch viel Geld kosten wird).


    Die Einsparungen bei Energie wird von der Modernisierungsumlage in den meisten Fällen aufgefressen (die letzte Heizungsmodernisierung kostet mich 35 Euro im Monat und spart ca. 10 Euro pro Monat ein) wird und daher trotzdem insgesamt zu einem deutlichen Anstieg der Wohnkosten führen.

    Warum war Nordstream 2 ein Fehler? Die Russen haben bisher jederzeit (auch im Kalten Krieg) vereinbarungsgemäß geliefert.

    Modernisierung:
    Dass sich nachträglich angebrachte Dämmumgen etc. in keinem Fall direkt wirtschaftlich für Mieter rechnen, ist bekannt.
    Ich glaube, dass es da den Vermietern mehr um Steuer-Vorteile, Mitnahme von Fördergeldern und Werterhöhung der Immobilie geht, zusätzlich zur Mieterhöhung.

    3 Mal editiert, zuletzt von Truthahn ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!